Polizeimeldung

Trickbetrüger erbeuten 30.000 Euro

Unbekannte haben gestern Mittag ein Ehepaar in Trachau mit einem Schockanruf um 30.000 Euro betrogen. Die Täter riefen die 88-jährige Frau und den 91-jährigen Mann an und gaben sich als Polizisten und Staatsanwälte aus. Sie behaupteten, dass der Sohn des Ehepaars einen tödlichen Unfall verursacht hätte und nur gegen die Zahlung einer Kaution auf freiem Fuß bleiben könnte. Das Paar übergab 30.000 Euro an einen Geldboten. Als die Täter weitere 40.000 Euro verlangten, wurden die Eheleute misstrauisch und wandten sich an die Polizei.

Immer wieder versuchen Betrüger auf diese Weise Geld zu erbeuten Darum rät die Polizei: „Seien Sie misstrauisch und wenden Sie sich im Zweifelsfall an Angehörige, Vertrauenspersonen oder die Polizei. Geben Sie am Telefon keine Auskunft über Ihr Vermögen. Und: Lassen Sie sich nicht unter Druck setzen. Legen Sie auf, wenn Ihnen etwas merkwürdig erscheint.“

Anzeige

Gogol Bordello am 16. Juli im Alten Schlachthof


  • Anzeige

    Gogol Bordello am 16. Juli im Alten Schlachthof


Die Kommentarfunktion wird 7 Tage nach Erscheinen des Beitrages geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren …

Mit geklauter Karte auf Shoppingtour

Unbekannte haben in Dresden-Mickte eine Geldkarte gestohlen und damit Einkäufe im Wert von über 120 Euro bezahlt.

Die Täter verschafften >>>

Pieschner Kinotipps ab 18. Juli

Mit freundlicher Unterstützung des Dresdner Kinokalenders präsentieren wir die Kinotipps der Woche für den Stadtbezirk Pieschen. >>>

Radfahrer bei Unfall in Dresden-Trachau verletzt

Am Mittwochmorgen, den 17. Juli 2024, kam es in Dresden-Trachau zu einem Unfall, bei dem ein 54-jähriger Radfahrer leicht verletzt wurde. >>>

Diebe und Einbrecher

Unbekannte sind am vergangenen Wochenende in Räume eines Bürohauses an der Straße An der Flutrinne eingebrochen. Die Täter gelangten auf >>>

Alter Leipziger Bahnhof: Ständige Vertretung in Betrieb

Es ist ein verwunschener Platz mitten in der Stadt. Das Gelände rund um den Alten Leipziger Bahnhof liegt seit Jahren brach. Bäume und Tiere >>>