Polizeimeldung

Ruhestörer droht mit Waffen

Die Dresdner Polizei war am Dienstagabend mit sogenannten lebEl-Kräften, die Abkürzung steht für lebensbedrohliche Einsatzlagen, an der Mohnstraße im Einsatz. Dort hatte 36-jähriger ein Mann zuvor Mitarbeitern des Ordnungsamtes mit dem Einsatz einer Waffe gedroht.

Die Mitarbeiter wollten den Mann zur Ruhe ermahnen, da dieser laute Musik abspielte. Der Mann öffnete seine Tür jedoch nicht und drohte Waffen einzusetzen. Daraufhin sperrte die Polizei den Bereich ab. Die lebEl-Kräfte verschafften sich Zutritt zur Wohnung und brachten den Mann unter Kontrolle. Er leistete keine Gegenwehr. Anschließend durchsuchten die Beamten die Wohnung. Es konnten keine Waffen festgestellt werden.

Die Polizei ermittelt nun gegen den Deutschen unter anderem wegen Bedrohung. Er wurde für die Nacht in Gewahrsam genommen, um weitere Störungen zu verhindern.

  • ANZEIGE

Die Kommentarfunktion wird 7 Tage nach Erscheinen des Beitrages geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren …

Pieschner Kinotipps ab 22. Februar

Mit freundlicher Unterstützung des Dresdner Kinokalenders präsentieren wir die Kinotipps der Woche für den Stadtbezirk Pieschen.

Bundesstart:

>>>
Jetzt gilt Tempo 30 in der Bürgerstraße

In der Bürgerstraße gilt ab  sofort Tempo 30. Die entsprechenden neuen Verkehrsschilder sind in den vergangenen Tagen angebracht worden. >>>

Regionalverkehr-Streik mit Auswirkungen auf Pieschen

Am Mittwoch und Donnerstag sind die Beschäftigten im kommunalen Nahverkehr aufgerufen, sich am Warnstreik zu beteiligen. Die Gewerkschaft >>>

Bewaffneter Raub blieb beim Versuch

In Kaditz ereignete sich gestern Mittag, zwischen 12.20 Uhr und 12.24 Uhr, ein versuchter Raubüberfall in einem Tabakwarenladen. Ein unbekannter,

>>>
Werkzeuge im Wert von 10.000 Euro gestohlen – Radfahrer verletzt

In Bereich Pieschen ereigneten sich kürzlich zwei Vorfälle, die polizeiliche Ermittlungen nach sich zogen. Am frühen Donnerstagmorgen >>>