rausch mittagstisch sonntag

Restaurant Rausch: Jetzt mit Mittagstisch am Sonntag und Dub-Brunch im Keller

Bis kurz vor der Öffnung soll es ein Geheimnis bleiben: Das Menü zum ersten Sonntags-Mittagstisch im Restaurant Rausch. Sicher ist nur, dass es für alle ein Dreigang-Menü mit Vorspeise, Hauptgericht und Dessert wird. Beim Hauptgang können die Gäste aber zwischen einem Fleischgericht einem veganen Angebot wählen. Das aktuelle Menü werde am Sonntag im Eingangsbereich auf den Tafeln zu lesen sein, verspricht Rausch-Geschäftsführer Christoph Töpfer. Die Köche hätten darauf bestanden, dass das Menü eine Überraschung sein soll.

Die wechselnden Bilder stammen vom Knark-Art-Kunstkreis um Conny Cobra. Foto: W. Schenk

„Mit dem Mittagstisch am Sonntag wollen wir eine Versorgungslücke im Stadtteil schließen“, erklärt Töpfer. Das Restaurant wird von 11 bis 16 Uhr geöffnet sein, die Küche bis 14 Uhr. Leben soll am Sonntag aber auch im Roten Salon und im Gewölbekeller einziehen. So lädt das Rausch-Team von 12 bis 15 Uhr zum Dub-Reaggie-Brunch ein. DD Dubster und Onkel Culture wollen Schwung in die Tanzbeine bringen, an einem Snackbuffett kann man sich gegen eine kleine Spende bedienen. „Der Eintritt ist frei und Kinder sind ausdrücklich erwünscht“, betont Christoph Töpfer. Und wer nicht essen möchte, könne auch gern auf einen Kaffee, einen Aperol oder eine Heiße Olga vorbeikommen. Ein Kuchenangebot werde es aber zum Start nicht geben.

Rausch Keller

Zum Dub-Reaggie-Brunch soll Stimmung im Keller einziehen. Foto: W. Schenk

Für den Roten Salon wünscht sich der begeisterte Schachspieler – „ich habe in der Landesliga gespielt“ – jeden Sonntag ein Schachturnier. Dafür sucht er noch einen Kooperationspartner, der Schachbretter und Schachuhren zu Verfügung stellt. Dann wäre vom Keller bis ins Obergeschoss am Sonntag Leben im Haus.

Vom 3. Februar bis zum 12. März nimmt das Rausch-Team zum ersten Mal an den Kochsternstunden teil. Das ist ein bereits fest etablierter Menü-Wettbewerb diverser Restaurants in Dresden und Umgebung. Die teilnehmenden Restaurants – bisher war das in Pieschen nur das „Petit Frank“ – kreieren fünf Wochen lang ein eigenes Menü inklusive Weinbegleitung. Die Gäste können dies verkosten und bewerten. „Wir werden zwei Menüs anbieten. Obwohl diese noch nicht öffentliche sind, seien schon die ersten Reservierungen eingegangen“, freut sich Töpfer auf ein weiteres kulinarischen Highlight zum Jahresbeginn.

  • ANZEIGE

Die Kommentarfunktion wird 7 Tage nach Erscheinen des Beitrages geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren …

Pieschner Kinotipps ab 22. Februar

Mit freundlicher Unterstützung des Dresdner Kinokalenders präsentieren wir die Kinotipps der Woche für den Stadtbezirk Pieschen.

Bundesstart:

>>>
Jetzt gilt Tempo 30 in der Bürgerstraße

In der Bürgerstraße gilt ab sofort Tempo 30. Die entsprechenden neuen Verkehrsschilder sind in den vergangenen Tagen angebracht worden. >>>

Regionalverkehr-Streik mit Auswirkungen auf Pieschen

Am Mittwoch und Donnerstag sind die Beschäftigten im kommunalen Nahverkehr aufgerufen, sich am Warnstreik zu beteiligen. Die Gewerkschaft >>>

Bewaffneter Raub blieb beim Versuch

In Kaditz ereignete sich gestern Mittag, zwischen 12.20 Uhr und 12.24 Uhr, ein versuchter Raubüberfall in einem Tabakwarenladen. Ein unbekannter,

>>>
Werkzeuge im Wert von 10.000 Euro gestohlen – Radfahrer verletzt

In Bereich Pieschen ereigneten sich kürzlich zwei Vorfälle, die polizeiliche Ermittlungen nach sich zogen. Am frühen Donnerstagmorgen >>>