Poetics of Cities – Ausstellungsdebüt im Werkraum der Geh8

Durch das Schaufenster zum Werkraum der Geh8 erhaschen Passantinnen und Passanten momentan Einblick in ein Wohnzimmer, das wie aus der Zeit gefallen wirkt: Ledersessel im Retro-Chic, ein ausgetretener Teppich und eine Tischlampe verwandeln den Raum in ein Wohnzimmer aus längst vergangenen Zeiten.

Doch die Einrichtung ist hier eine Nebensache, denn sie schafft lediglich die Atmosphäre für die Fotografien von Tiziana Foit und Franz Burkhardt, die im kleinen Ausstellungsraum die Wände zieren. Die Bilder geben Eindrücke des städtischen Lebensraums und zeigen Orte, an denen ehemalige Industriekultur und moderne Architektur aufeinandertreffen. Für die Künstlerin und den Künstler ist es die erste Ausstellung, in der sie ihre Analog-Fotografien zeigen.

Tiziana Foit, die seit 2019 in Dresden lebt und derzeit ihren Master in Kunstgeschichte absolviert, nimmt die Besucherinnen und Besucher mit auf ihre Streifzüge durch Berlin, Leipzig, Dessau, Chemnitz und Dresden. Die Fotos, die dabei entstanden sind, spiegeln ihre Begeisterung für DDR-Architektur wider: Sie zeigen Details und Winkel, die den meisten wohl verborgen bleiben, und das Schöne in vermeintlich heruntergekommenen architektonischen „Schandflecken“ finden.

Anzeige

Gogol Bordello am 16. Juli im Alten Schlachthof


Franz Burkhardt, der derzeit eine Weiterbildung zum Techniker absolviert, konzentriert sich vor allem auf Landschafts- und Architekturfotografie. Seine Bilder entstanden vorrangig auf einer Reise durch Südeuropa und zeigen die wohlbekannten Landschaften aus einer neuen, überraschenden und ungewohnten Perspektive.

So unterschiedlich die Orte sind, an denen die Bilder entstanden sind, so sehr merkt man, was die junge Künstlerin und den jungen Künstler vereint: eine langjährige Begeisterung und ein Talent für Analog-Fotografie, das in jedem der Werke bemerkbar ist. Noch bis zum 19. März kann die Ausstellung im Werkraum besucht werden, entweder nach Vereinbarung vor Ort in der Gehestraße 8 oder durch das Schaufenster zur Straße hin.

Service:

WAS: Ausstellung Poetics of Cities 
WANN:
18. Februar – 19. März 2023, Besichtigung des Werkraums nach Vereinbarung oder durch das Fenster in der Gehestraße jederzeit einsehbar
Wo: GEH8 WERKRaum, Gehestr. 8, 01127 Dresden

  • Anzeige

    Gogol Bordello am 16. Juli im Alten Schlachthof


Die Kommentarfunktion wird 7 Tage nach Erscheinen des Beitrages geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren …

Mit geklauter Karte auf Shoppingtour

Unbekannte haben in Dresden-Mickte eine Geldkarte gestohlen und damit Einkäufe im Wert von über 120 Euro bezahlt.

Die Täter verschafften >>>

Pieschner Kinotipps ab 18. Juli

Mit freundlicher Unterstützung des Dresdner Kinokalenders präsentieren wir die Kinotipps der Woche für den Stadtbezirk Pieschen. >>>

Radfahrer bei Unfall in Dresden-Trachau verletzt

Am Mittwochmorgen, den 17. Juli 2024, kam es in Dresden-Trachau zu einem Unfall, bei dem ein 54-jähriger Radfahrer leicht verletzt wurde. >>>

Diebe und Einbrecher

Unbekannte sind am vergangenen Wochenende in Räume eines Bürohauses an der Straße An der Flutrinne eingebrochen. Die Täter gelangten auf >>>

Alter Leipziger Bahnhof: Ständige Vertretung in Betrieb

Es ist ein verwunschener Platz mitten in der Stadt. Das Gelände rund um den Alten Leipziger Bahnhof liegt seit Jahren brach. Bäume und Tiere >>>