Polizeimeldung

Jugendliche beraubt – Gold im Wert von 10.000 Euro gestohlen

Zwei männliche Jugendliche in Alter von 14 und 17 Jahren waren am Freitagabend gegen 20.40 Uhr mit einer Straßenbahn unterwegs. Dort wurden sie von einer Gruppe von Jugendlichen, vier Mädchen und drei Jungen, angesprochen. Diese forderten sie auf, an der Haltestelle Leipziger Straße/Sternstraße auszusteigen. Dort angekommen, wurden sie unter Androhung von Gewalt zur Herausgabe ihrer Wertsachen gezwungen.

Aus Angst übergaben die Geschädigten Bargeld und ein Fußballtrikot. Sie blieben unverletzt. Die Täter entfernten sich mit dem Raubgut im Wert von ca. 190 Euro vom Ort.

Einbruch in Doppelhaushälfte

Unbekannte Diebe sind in der Nacht von Donnerstag zu Freitag im Zeitraum von 19 bis 4.30 Uhr in eine Doppelhaushälfte in der Leipziger Straße in Mickten eingedrungen, nachdem sie ein Fenster aufgebrochen hatten. In den Räumen durchsuchten sie die Schränke und stahlen Gold im Wert von rund 10.000 Euro, erklärte ein Polizeisprecher. Zudem wurde die Geldbörse des Geschädigten entwendet.

Die Kommentarfunktion wird 7 Tage nach Erscheinen des Beitrages geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren …

Pieschner Kinotipps ab 29. Februar

Mit freundlicher Unterstützung des Dresdner Kinokalenders präsentieren wir die Kinotipps der Woche für den Stadtbezirk Pieschen.

Bundesstart:

>>>
Doppelstreik bei Bus, Bahn und Fähre

Von Donnerstag bis Sonnabend werden erst Busse und Fähren, dann auch die Straßenbahnen bestreikt. Die Gewerkschaft Verdi will damit ihren >>>

Ab 1. März Deutschland-Semesterticket – für TU-Studenten wird noch verhandelt

Wie der Verkehrsverbund Oberelbe (VVO) heute mitteilt, können rund 5.000 Studierende von fünf Dresdner Hochschulen am dem kommenden Sommersemster >>>

Drei Frauen bei Unfall verletzt – 16.000 Euro Sachschaden

Bei einem Unfall in Trachenberge sind am Montagmorgen kurz nach 8 Uhr drei Frauen leicht verletzt worden. Die 59-jährige Fahrerin eines >>>

Pieschen-Seife selbst gemacht

Seife – die hat man, ob nun flüssig oder fest, eigentlich jeden Tag in den Händen. Wie wird sie aber hergestellt? Den Pieschener Wissenschaftler >>>