DVB: Gleisbauarbeiten in der Leipziger Straße – Umfangreiche Umleitungen

Wegen Gleisbauarbeiten in der Leipziger Straße wird es in den Herbstferien umfangreiche Änderungen in den Fahrplänen der Straßenbahnen auf den Linien 4, 9 und 13 und für die Buslinie 79 geben. Die Dresdner Verkehrsbetriebe erneuern auf dem Abschnitt zwischen Lommatzscher Straße und Bürgerstraße die verschlissenen Schienen, Schwellen und Weichen. Die 300 Meter lange Strecke zwischen den Haltestellen Altpieschen und Mickten müsse wegen der hohen Belastung durch Bahnen und Fahrzeugen grundhaft saniert werden, kündigte ein DVB-Sprecher an. Insgesamt knapp 1,3 Millionen Euro kostet die Sanierung der Gleisanlagen. Die Mittel kommen aus dem Investitionsbudget der DVB.

Damit alle Arbeiten innerhalb von zwei Wochen erledigt werden können, müssten sich die Anwohner auf eine erhöhte Lärmbelastung einstellen. So würden montags bis donnerstags von 7 bis 22 Uhr, freitags und samstags bis 24 Uhr und sonntags sowie am 3. Oktober von 8 bis 20 Uhr auch lärmintensive Arbeiten durchgeführt. Anders, so der DVB-Sprecher, sei eine termin- und qualitätsgerechte Fertigstellung der Baumaßnahme nicht möglich.

Für die Arbeiten an den Gleisen wird die Leipziger Straße zwischen Lommatzscher Straße und Rehefelder Straße stadteinwärts zur Einbahnstraße. Stadtauswärts wird eine Umleitung über die Rehefelder Straße und die  Wurzener Straße eingerichtet.

Zusätzlich werden vom 12. Oktober, 5 Uhr, bis zum 16. Oktober, 3 Uhr, Schäden im Haltestellenbereich Bürgerstraße beseitigt. Dafür werde die Bürgerstraße zwischen Leisniger Straße und Oschatzer Straße für die diesen Zeitraum voll gesperrt.

Die Bürgerstraße wird zwischen Leisniger und Oschatzer Straße vom 12. bis 16. Oktober gesperrt. Foto: W. Schenk

Die Sternstraße, die Kötzschenbroder Straße, die Robert-Matzke-Straße und die Mohnstraße werden während der Bauarbeiten in den an die Leipziger Straße oder die Rehefelder Straße angrenzenden Abschnitten zu Sackgassen. Mehrere Haltestellen werden während der Bauarbeiten nicht bedient.

Alle Infos in einem Flyer der DVB AG zu den Bauarbeiten in der Leipziger Straße (zum herunterladen und ausdrucken)

Ersatzverkehr für Linien 4, 9 und 13 in den Herbstferien

Die Straßenbahnlinie 4 fährt von Laubegast kommend nur bis zu Anton-/ Leipziger Straße und anschließend über die Großenhainer Straße zur Fritz-Reuter-Straße. Dort wird sie zur Linie 13 und fährt nach Prohlis. Der wegen des Gleisbaus in Radebeul bereits bestehende Ersatzverkehr EV4 wird aus Richtung Weinböhla kommend bis zur Anton- / Leipziger Straße verlängert.

Die Straßenbahnlinie 9 verkehrt ebenfalls verkürzt bis zur Anton- / Leipziger Straße und weiter über die Großenhainer Straße zum Trachenberger Platz. Sie wendet am Betriebshof Trachenberge.

Die Straßenbahnlinie 13 endet von Prohlis kommend an der Friedensstraße in der Neustadt und wird dort zur Linie 4. Die Linien 9 und 13 werden zwischen Friedensstraße und Kaditz über Bürgerstraße und Mickten durch Busse der Linie EV13 ersetzt. Beide Ersatzverkehrslinien verkehren stadtauswärts über Rehefelder und Wurzener Straße und bedienen daher die Haltestelle Mickten in der Wurzener Straße an der Haltestelle der Linie 64.

Der Autoverkehr kann stadteinwärts an der Baustelle vorbeifahren. Stadtauswärts wird er über die Rehefelder und Wurzner Straße umgeleitet. Dafür müssen an mehreren Kreuzungen die Lichtsignalanlagen angepasst werden.

Alle Infos in einem Flyer der DVB AG zu den Bauarbeiten in der Leipziger Straße (zum herunterladen und ausdrucken)

  • ANZEIGE

6 Meinungen zu “DVB: Gleisbauarbeiten in der Leipziger Straße – Umfangreiche Umleitungen

  1. Schweesdo Onie sagt:

    Für die Anwohner natürlich nicht so toll- aber eine Bauzeit von nur zwei Wochen? Hut ab!

  2. Dietze sagt:

    Also ich bin zwar Laie, was Schienen betrifft, doch finde ich, daß diese noch richtig gut aussehen im Vergleich zu Radebeul Höhe Hauptstraße…Diese sind wirklich richtig ausgefahren nach über 40 Jahren. In Pieschen liegen die Schienen gerade mal 18 Jahre…

  3. Edgar sagt:

    Und wieder wird ein Nadelöhr für die neuen Straßenbahnen mit viel Aufwand beseitigt. Der Vorwand ist immer der gleiche. Hat man in letzter Zeit oft beobachtet. (Antonstraße, Großenhainer Straße z.B.) Die Königsbrücker Straße hätte es bestimmt nötiger.

  4. Edgar sagt:

    Sicher, in dem Bereich ist alles Grün, nützt aber nichts, wenn die Bürgerstraße und Leipziger Straße ab Rankestraße schwarz in der Karte zu sehen sind. Wie soll die Linie 13 und 4 ihren Linienbetrieb (übrigens auch die gesamte Reicker Straße) mit den breiteren Bahnen betreiben. Und ich bleibe bei der Behauptung, es gibt wirklich dringendere Strecken zum Sanieren, wie auch andere vor mir schon bemerkten.
    Übrigens, Danke für die Info, sie war sehr informativ.

Das könnte Sie auch interessieren …

Pieschner Kinotipps ab 22. Februar

Mit freundlicher Unterstützung des Dresdner Kinokalenders präsentieren wir die Kinotipps der Woche für den Stadtbezirk Pieschen.

Bundesstart:

>>>
Jetzt gilt Tempo 30 in der Bürgerstraße

In der Bürgerstraße gilt ab  sofort Tempo 30. Die entsprechenden neuen Verkehrsschilder sind in den vergangenen Tagen angebracht worden. >>>

Regionalverkehr-Streik mit Auswirkungen auf Pieschen

Am Mittwoch und Donnerstag sind die Beschäftigten im kommunalen Nahverkehr aufgerufen, sich am Warnstreik zu beteiligen. Die Gewerkschaft >>>

Bewaffneter Raub blieb beim Versuch

In Kaditz ereignete sich gestern Mittag, zwischen 12.20 Uhr und 12.24 Uhr, ein versuchter Raubüberfall in einem Tabakwarenladen. Ein unbekannter,

>>>
Werkzeuge im Wert von 10.000 Euro gestohlen – Radfahrer verletzt

In Bereich Pieschen ereigneten sich kürzlich zwei Vorfälle, die polizeiliche Ermittlungen nach sich zogen. Am frühen Donnerstagmorgen >>>