Bundesweiter Vorlesetag: Bibo Pieschen bietet eigenes Programm

Zum bundesweiten Vorlesetag lädt auch das Team der Stadtteilbibliothek Pieschen ein. Bereits um 9 Uhr startet Pieschens Grünen-Stadträtin Kati Bischoffberger am Freitag und liest für Schülerinnen und Schüler. Am Nachmittag folgen dann die ehrenamtlichen Vorlesepaten mit ihren Geschichten, die mit Bilderbuchkinos hinterlegt werden.

Programm am Freitag, 17. November:

  • 9 Uhr Kati Bischoffberger (Stadträtin, Grüne) liest Schülerinnen und Schülern vor
  • 15 Uhr Sabine Hiebner liest Der Eisdrache von Troon Harrison
  • 15.30 Uhr Gabriele Windisch liest Lindbergh von Torben Kuhlmann
  • 16 Uhr Carmen Teichmann liest Rüpelbande von Axel Scheffler
  • 16.30 Uhr Jacqueline Griesbach Freunde von Helme Heine
  • 17 Uhr Mirjam Förster liest Das Grüffelo von Axel Scheffler

Den bundesweiten Vorlesetag gibt es seit 2004. Er gilt als eines der größten Vorlesefeste im deutschsprachigen Raum. Er setze ein öffentliches Zeichen für die Bedeutung des Vorlesens, heißt es in einer Pressemitteilung der Städtischen Bibliotheken. Im gesamten Stadtnetz gebe es den ganzen Tag über Lesungen.

Anzeige



  • Anzeige



Die Kommentarfunktion wird 7 Tage nach Erscheinen des Beitrages geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren …

Pieschen: Anlaufstelle für Sozialhilfe schließt vom 27. bis 31. Mai 2024

Das Sachgebiet Sozialleistungen Nord des Sozialamts bleibt wegen Umzugs in der Woche vom 27. bis 31. Mai 2024 geschlossen. Die Mitarbeiter >>>

Musikalischer Wochenausklang

Am Konkordienplatz wird es am Freitag wieder einen „Musikalischen Wochenausklang“ geben. Bereits Anfang des Monats hatte >>>

Einbrecher klauen Werkzeug

Unbekannte sind auf der Wurzener Straße in der Nacht vom Mittwoch zum Donnerstag in zwei Autos eingebrochen und haben daraus Werkzeug im >>>

Pieschner Kinotipps ab 16. Mai

Mit freundlicher Unterstützung des Dresdner Kinokalenders präsentieren wir die Kinotipps der Woche für den Stadtbezirk Pieschen. >>>

Plätze für Altkleidercontainer sollen verlost werden

Niemand weiß, wie viele Altkleidercontainer in Dresden herumstehen. Die Stadtverwaltung will mit einem neuen Verteilungsmodell für >>>