August Theater zieht mit Pauken und Trompeten um – Unterstützung gesucht

In zehn Tagen ist es so weit. Mit Pauken und Trompeten wollen Randi und Grigorij Kästner-Kubsch vom Kulturhafen in der Leisniger Straße in ihre angestammte Spielstätte im Rathaus Pieschen umziehen. Die beiden Puppenspieler haben sich vorgenommen, dass dies nach zwei Jahren Spielen auf „fremden“ Bühnen ein ganz besonderer Umzug werden soll.

„Mit ‚Pauken und Trompeten‘ und mit ‚Sack und Pack‘ und alle können beim symbolischen Theaterumzug dabei sein, aber auch mithelfen“, sagt Grigorij Kästner-Kubsch. Gemeinsam mit dem Förderverein des August Theaters suchen die Puppenspieler noch helfende Hände für den Umzug und Kuchenspenden für die Eröffnungsfeier im Rathaus.

„Königsloge“ geplant – hinter den Sitzreihen hat man die Überblick. Foto: W. Schenk

Der Ablauf für den Umzug mit Pauken und Trompeten ist lange geplant. Schauspieler Grigorij Kästner-Kubsch, alias der alte Pettersson, begrüßt alle Besucher und Gäste in der Spielstätte Kulturhafen. „Ich verabschiede mich mit meinem Kater Findus und vielen anderen Figuren mit einer kleinen Theaterschau von dieser Spielstätte, in der wir mit unserem Puppenspiel-Theater zwei Jahre Gast sein durften“, erläutert er die Pläne. Der festliche Umzug soll dann um 14.15 Uhr starten und mit allen Theaterbesuchern durch Pieschen führen. Angeführt wird der Umzug vom Mädchenspielmannszug der Dresdner Verkehrsbetriebe.

Am Ziel werde dann die neue Spielzeit 2023/24 eröffnet, mit allem was dazu gehört, verspricht Kästner-Kubsch: Band durchschneiden, eine kurze Ansprache, mit Theater-Familien-Kinderfest. Auf der Bühne wollen nicht nur die Puppenspielerin Randi und der Puppenspieler Grigorij Kästner-Kubsch begeistern, sondern auch die Puppenspielerin Cornelia Fritzsche mit Ihrem modernen Kaspertheater und der Marionettenspieler Johannes Fischer mit seinem artistischen Zirkusprogramm auf der
Marionetten-Theater-Bühne. Für den musikalischen Rahmen ist „Christoball“ zuständig, Bastel-und Spielaktionen sowie Snack-und Getränkeverkauf werden durch Mitglieder und Freunde des Theaterfördervereins kräftig unterstützt.

„Wir freuen uns über jede Hand, die uns beim Umzug und der kleinen Eröffnungsfeier unterstützen möchte“, werben Randi und Grigorij Käster-Kubsch um weitere Mitstreiterinnen und Mitstreiter.

Service:

WAS: Mit Pauken und Trompeten: Das August Theater zieht um
WANN: 23. September, 14 bis 18 Uhr
WO: Start im Kulturhafen Dresden, Leisniger Str. 53 – Ziel im August Theater Dresden, Bürgerstr. 63

Kontakt für Hilfe und Unterstützung: info@august-theater.de

Die Kommentarfunktion wird 7 Tage nach Erscheinen des Beitrages geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren …

Feuer in der Wilder-Mann-Straße

Am Donnerstag hat es in einer Wohnung in Dresden-Trachau an der Wilder-Mann-Straße gebrannt. Nachbarn hatten den Notruf gewählt und Brandgeruch >>>

Pieschner Kinotipps ab 29. Februar

Mit freundlicher Unterstützung des Dresdner Kinokalenders präsentieren wir die Kinotipps der Woche für den Stadtbezirk Pieschen.

Bundesstart:

>>>
Doppelstreik bei Bus, Bahn und Fähre

Von Donnerstag bis Sonnabend werden erst Busse und Fähren, dann auch die Straßenbahnen bestreikt. Die Gewerkschaft Verdi will damit ihren >>>

Ab 1. März Deutschland-Semesterticket – für TU-Studenten wird noch verhandelt

Wie der Verkehrsverbund Oberelbe (VVO) heute mitteilt, können rund 5.000 Studierende von fünf Dresdner Hochschulen am dem kommenden Sommersemster >>>

Drei Frauen bei Unfall verletzt – 16.000 Euro Sachschaden

Bei einem Unfall in Trachenberge sind am Montagmorgen kurz nach 8 Uhr drei Frauen leicht verletzt worden. Die 59-jährige Fahrerin eines >>>