Roter Baum e.V. sucht Betreuerinnen und Betreuer für Ferienlager

Seit über 30 Jahren ist der Rote Baum e.V. Teil des Pieschener Soziallebens. Genauso lange organisiert der Verein, der seinen Sitz in der Großenhainer Straße hat, schon Ferienfahrten für Kinder und Jugendliche von sieben bis 17 Jahren. Auch dieses Jahr gibt es wieder ein breites Angebot; die Ziele reichen vom See um die Ecke bis zum slowenischen Schloss.

Während die Anmeldungen fleißig eintrudeln und viele Fahrten schon jetzt ausgebucht sind, mangelt es knapp zwei Monate vor Ferienbeginn noch immer an Betreuerinnen und Betreuern, ohne die das Ganze jedoch undenkbar wäre. Der Verein sucht deshalb Ehrenamtliche, die Lust haben, die eine oder andere Ferienfahrt zu begleiten.

Sehnsucht, mal rauszukommen? Beliebte Ziele für die Ferienfahrten sind unter anderem Rügen und Usedom. Foto: Enrico Stüber/Pixabay

Verantwortung übernehmen

„Voraussetzungen sind ein großes Herz, Freude an Kindern und Volljährigkeit“, fasst Projektleiterin Jaqueline Muth zusammen. Pädagogische Vorkenntnisse seien nicht erforderlich, es reiche, gut mit Menschen umgehen zu können und bereit zu sein, Verantwortung zu übernehmen.

„Haltung zeigen – Vorbild sein!“, sagt auch einer der Slogans, mit dem der Rote Baum um Unterstützung wirbt. Die Chance, jungen Menschen etwas mitzugeben, ist einer der Punkte, die die Ferienlagerbetreuung zu einer attraktiven Angelegenheit machen. „Einzelne Momente, in denen einfach jemand da war, der einen ermutigt hat, können Erinnerungen für das ganze Leben werden und noch ganz lange Kraft geben“, macht Jaqueline Muth bewusst.

Vorbild sein ist vielfältig. Foto: Roter Baum e.V.

Abgesehen vom Vorbildsein sind die Ferienfahrten für die Betreuenden schlicht eine Möglichkeit, (kostenlos) Urlaub zu machen. Vielleicht sogar zusammen mit einem Freund oder einer Freundin – auch gemeinsame Anmeldungen sind denkbar und gern gesehen. Schließlich ist es wichtig, dass das Team gut funktioniert und Spaß an der Sache hat.

Freie Programmgestaltung

Je nach Gruppengröße sind es drei bis acht Erwachsene, die als Team eine Fahrt begleiten. Bei der Reiseplanung haben sie dabei freie Hand und dürfen das Programm ganz nach eigenen Ideen und Fähigkeiten ausgestalten. Unter Einbezug der örtlichen Gegebenheiten natürlich – Badeseen oder Strände sind häufig in der Nähe und gern besucht, auch ein Abstecher in den nächsten Handwerksbetrieb kann spannend sein.

Bei aller Freiheit wird aber niemand allein gelassen. Während der Fahrten ist beim Verein immer jemand erreichbar, bereits im Vorfeld finden Schulungen statt. Sie vermitteln Grundlagen aus Sozialarbeit und Pädagogik, beschäftigen sich mit Gruppendynamik und geben praktische Tipps für die Programmplanung. Daneben kommen rechtliche Rahmenbedingungen und erste Hilfe dran.

Solchermaßen vorbereitet kann es dann losgehen. Bis zu vierzehn Tagen dauert eine Ferienfahrt. Die zählen übrigens auch als Praktikum für verschiedene Studienfächer, oder – für Angestellte – als berechtigter Grund für Sonderurlaub.

Service:

Die Kommentarfunktion wird 7 Tage nach Erscheinen des Beitrages geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren …

Nach 30 Jahren Dienst: Reinhilde Döschner vom Kinderhaus an der Apostelkirche verabschiedet

Am 17. Juli enden für Reinhilde Döschner 30 Jahre Kindergartenzeit im Kinderhaus an der Apostelkirche in Trachau: von 1992 bis 1998 als Erzieherin, >>>

Stadtbezirksbeirat Pieschen tagt am 5. Juli im Vereinsheim des KGV „Sommerfrische“

Am Dienstag, 5. Juli, kommt der Stadtbezirksbeirat Pieschen zu seiner letzten Sitzung vor der Sommerpause zusammen. Die nächste Beratung >>>

Neu in der Oschatzer Straße: Rad Felix – ein Fahrradbauer mit Leidenschaft

Auch in die zweite Hälfte des ehemaligen Eisenwarengeschäfts auf der Oschatzer Straße ist neues Leben eingekehrt. Ende März berichteten >>>

Feiern und Tagen im Café de Paris – Räume mieten im Bistro „Mein Frankreichladen“

Der Platz für die Feier zu Hause ist nicht ausreichend? Das Gartenfest droht ins Wasser zu fallen? Ihr Büro ist zu klein?

Wir haben die Lösung! >>>

Alte Tatra-Straßenbahnen auf den Linien 3 und 9 im Einsatz

Seit heute sind sie wieder im Einsatz. Vorübergehend werden die Tatra-Straßenbahnen wieder im Liniendienst fahren, kündigte DVB-Sprecher >>>