Geh-sucht und Geh-funden: Osterüberraschung auf dem Geh-sundheitspfad

Eine Osterüberraschung hat sich das Projektteam des Geh-sundheitspfades in Trachau ausgedacht. „Die Dresdnerinnen und Dresdner können sich den 16. April schon einmal fest im Kalender anstreichen“, kündigen die Projektmitarbeiterinnen Anja Zscheppang und Alina Herrmann von der TU Dresden und Marit Gronwald vom Dresdner Gesundheitsamt an. Ob allein, zu zweit oder in der Gruppe – am Ostersonnabend können Wanderer, Lauflustige oder auch einfach nur Spaziergänger auf dem Geh-sundheitspfad in Trachau auf Oster-Buchstabensuche gehen und kleine Überraschungen einheimsen.

6 Kilometer, 12 Stationen, 10.000 Schritte – ein Geh-Angebot für alle.

Start- und Endpunkt der österlichen Buchstabenjagd ist die Tafel 1 an der Ecke Kopernikusstraße / Industriestraße, in unmittelbarer Nähe zu den ÖPNV-Haltestellen S-Bahnhof Trachau und Peschelstraße. Von Tafel 1 aus geht es weiter in Richtung Klinikum Neustadt zur Tafel 2. Pfeile mit dem Logo des Geh-sundheitspfades helfen bei der Orientierung. Der gesamte Rundgang dauert etwa eineinhalb bis zwei Stunden.

Der Geh-sundheitspfad in Trachau entstand im Rahmen des Projektes „Fit durch Bewegung am Beispiel der Stadt Dresden“ unter der Leitung des Forschungsverbundes Public Health Sachsen an der Technischen Universität Dresden und in Zusammenarbeit mit dem Dresdner Amt für Gesundheit und Prävention. Seit Juli 2021 gibt es dieses Geh-Angebot für alle: 6 Kilometer, 12 Stationen, 10.000 Schritte.

„Der Osterspaziergang führt dieses Jahr durch Trachau“, lädt Sozialbürgermeisterin Kristin Klaudia Kaufmann (Linke) ein, die zwölf Tafeln des Geh-sundheitspfades rund um die Themen Gesundheit, Umwelt und Geschichte zu entdecken. Der Lehrpfad sei sehr gut geeignet, die unterschiedlichen Facetten von Trachau kennenzulernen und nebenbei zu erfahren, warum es so wichtig ist, sich zu Fuß zu bewegen.

Und wo ist die Osterüberraschung verborgen? Auf jeder Tafel ist ein Buchstabe versteckt – darauf oder auch darunter. In der richtigen Reihenfolge, von Tafel 1 bis Tafel 12, ergeben diese Buchstaben ein Lösungswort. Dieses kann per Post oder E-Mail bis zum 30. April an das Geh-sundheitspfad-Team geschickt werden. Für die ersten 50 Einsendungen hält das Projektteam eine kleine Überraschung bereit.

Lösungswort einschicken bis 30. April:

per Mail: Anja.Zscheppang@tu-dresden.de
per Post: Forschungsverbund Public Health Sachsen /ZEGV
Medizinische Fakultät der TU Dresden
Fit Dresden – Geh-sundheitspfad
Fetscherstraße 74
01307 Dresden

>> Mehr Informationen zum Geh-sundheitspfad

Die Kommentarfunktion wird 7 Tage nach Erscheinen des Beitrages geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren …

Verdächtiges Ansprechen von Kindern in der Bürgerstraße – Polizei sucht Zeugen

Die Polizei geht dem Fall eines verdächtigen Ansprechens von Kindern im Stadtteil Pieschen nach. Ereignet hat sich der Vorfall am Donnerstag, >>>

Lommatzscher Straße: Heizdecke löst Brand aus

Am Freitagabend gegen 22.50 ging bei der Feuerwehr ein Notruf aus der Lommatzscher Straße in Mickten ein. In einer Wohnung im zweiten Obergeschoß >>>

Restaurant Rausch: Jetzt mit Mittagstisch am Sonntag und Dub-Brunch im Keller

Bis kurz vor der Öffnung soll es ein Geheimnis bleiben: Das Menü zum ersten Sonntags-Mittagstisch im Restaurant Rausch. Sicher ist nur, >>>

Nicole Rothländer führt jetzt die Geschicke der Watzke-Häuser

Eine tolle Sommersaison für alle Watzke-Häuser. Das ist der größte Wunsch von Nicole Rothländer. Sie trägt seit 1. Januar als Geschäftsführerin >>>

Jubiläum einer Freistätte: Der Rote Baum wird 30

Tilo Kießling war gerade 19 als die DDR starb. Er konnte sich damals zu keiner Partei bekennen. Vielleicht beobachtete er geneigt, dass die >>>