Hubertusstrasse beräumt

Brache beräumt: Vorbereitung für Wohnungsbau in der Hubertusstraße

Auf einem 3.100 Quadratmeter großen Grundstück in der Hubertusstraße haben jetzt die Vorbereitungen für die Errichtung neuer Wohnungen begonnen. Das Gelände, auf dem man bisher hinter einem Zaun und Sträuchern teils verfallene Gebäuden und abgestelltes Gerät sehen konnte, ist seit wenigen Wochen gerodet und beräumt. Hier soll ein riegelförmiges Mehrfamilienhaus mit drei Aufgängen entstehen. Bereits im Juni 2021 hatte der Stadtbezirksbeirat Pieschen den Plänen zugestimmt.

Hubertusstraße Bebauung

Eine alte Bautafel zeugte von vergangenen Plänen für die Wohnbebauung in der Hubertusstraße. Foto: W. Schenk

Eine Bautafel, die Auskunft über den Bauherren gibt, war bis gestern noch nicht zu finden. Dennoch war es wohl wichtig, dass noch in diesem Jahr die Arbeiten begonnen wurden. Grund sind Auflagen des Umweltamtes. Obwohl es seit dem letzten Artenschutz-Gutachten aus dem Jahr 2014 keine wesentlichen Änderungen gegeben habe, wäre bei einem Baubeginn nach 2022 eine neue Artenschutzprüfung fällig gewesen. So steht es in der entsprechenden Vorlage der Stadtverwaltung zu dem Bauvorhaben.

Anzeige



Es ist der zweite Anlauf, das Gelände gegenüber den Wohnhäusern Nr. 24 bis 28 eine Wohnbebauung zu realisieren. Bereits im Frühjahr 2013 hatten der damalige Ortsbeirat Pieschen und dann der zuständige Bauausschuss der Stadtrates grünes Licht für den „Bebauungsplan 6018, Wohnbebauung Hubertusstraße“ gegeben. Doch zu einem rechtskräftigen Abschluss ist es wegen der Insolvenz des Bauherren nicht gekommen.

Hubertusstraße Bebauung

Statt der damals geplanten Reihenhäuser sieht die aktuelle Vorlage ein riegelförmiges Mehrfamilienhaus vor. Quelle: dresden.de

Statt der damals geplanten 14 Reihenhäuser entsteht nun ein langgestreckter Neubau. Er soll die vorhandene Bebauung – die zwischen 1927 und 1930 errichteten dreigeschossigen Siedlungshäuser entlang der Hubertusstraße und der Riesaer Straße stehen unter Denkmalschutz – „behutsam ergänzen und abrunden“, so die Verwaltungsvorlage.

Im Zuge der Bauarbeiten ist eine Verbreiterung der Hubertusstraße in diesem Abschnitt beabsichtigt. Dafür ist in der Vorlage ein schmaler Streifen als Straßenverkehrsfläche festgesetzt. Insbesondere die Erweiterung des Gehweges auf eine Breite von mindestens 2,50 Meter soll so möglich werden.

 

  • Anzeige



Die Kommentarfunktion wird 7 Tage nach Erscheinen des Beitrages geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren …

Verkehrsversuch an der Böttgerstraße startet

Weniger Elterntaxis und eine höhere Sicherheit der Kinder auf ihrem Schulweg, das soll das Ziel des Verkehrsversuches an der 56. Grundschule >>>

Pieschener Kinotipps ab 11. April

Mit freundlicher Unterstützung des Dresdner Kinokalenders präsentieren wir die Kinotipps der Woche für den Stadtbezirk Pieschen. >>>

Frühjahrsputz auf den Hufewiesen

Auch in diesem Jahr lädt der Hufewiesen Trachau e.V. wieder zum Frühjahrsputz. Am 13. April kann auf der gesamten Fläche der Hufewiesen Müll >>>

Aus dem Rat des Stadtbezirks

Der Stadtbezirksbeirat Pieschen tagte am Dienstag ab 18 Uhr im Bürgersaal des Rathauses Pieschen. Zu Beginn der Sitzung erklärte Maurice >>>

Ein Leben ohne Nationalismus und Faschismus?

„Layers of Resistance“ heißt die Performance, welche am 13. April im Zentralwerk zu sehen sein wird. Im Rahmen des Künstleraustauschs >>>