Baustelle Großenhainer Straße zieht weiter: Großenhainer Platz bis Conradstraße

Ab Montag gibt es in der Großenhainer Straße erneut erhebliche Verkehrseinschränkungen. Bis Ende April 2023 wird die Straße mit Ausnahme des Monats Juli voll gesperrt. Die Baustelle Großenhainer Straße zieht in den nächsten Bauabschnitt Großenhainer Platz und Conradstraße um. Die Straße wird auf einer Länge von rund 220 Metern grundhaft erneuert.

Dazu gehöre auch die Erneuerung der Straßenbahngleise, die gleichzeitig für den Einsatz des neuen Stadtbahnwagens ertüchtigt werden, kündigte ein Rathaussprecher an. Auch neue Radfahrstreifen entstehen. Die Bauzeit werde auch genutzt, um alle unterirdischen Ver- und Entsorgungsleitungen zu modernisieren und zu ordnen. Die Dresdner Verkehrsbetriebe, die Stadtentwässerung Dresden und die SachsenEnergie arbeiten hier in enger Abstimmung. Die Gesamtkosten der Baumaßnahme wurde auf rund 3,8 Millionen Euro beziffert. Der Anteil der Landeshauptstadt Dresden belaufe sich auf etwa 860.000 Euro und werde aus dem Stadthaushalt finanziert.

Vollsperrung vom 27. bis 30. Juni

Für die Vorbereitung der Arbeiten im nächsten Bauabschnitt in der Großenhainer Straße wird diese von Montag bis Donnerstag voll gesperrt. Dies sei erforderlich, um die Fahrleitung der Straßenbahnen zu demontieren und die nötigen Provisorien einzurichten. Der Verkehr werde über die Fritz-Reuter-Straße und Hansastraße umgeleitet.

Anzeige



Blau: bereits saniert; Rot: neuer Abschnitt bis Conradstraße; Gelb: Sanierung Hansastraße; Orange: Neue Straßendecke. Quelle: DVB AG

Blau: bereits saniert; Rot: neuer Abschnitt bis Conradstraße; Gelb: Sanierung Hansastraße; Orange: Neue Straßendecke. Quelle: DVB AG

Großenhainer Straße im Juli Einbahnstraße stadtauswärts

Ab Freitag, 1. Juli, bis Montag, 1. August, ist die Großenhainer Straße als Einbahnstraße stadtauswärts nutzbar. Stadteinwärts wird dann weiterhin über die Fritz-Reuter-Straße / Hansastraße umgeleitet.

Vollsperrung vom 1. August bis Ende April 2023

Ab 1. August 2022 bis Ende April 2023 ist eine Vollsperrung geplant. Umgeleitet wird auch hier über Fritz-Reuter-Straße / Hansastraße. Die Zufahrt für Rettungs- und Einsatzfahrzeuge sowie die Erreichbarkeit zu Fuß sind jederzeit gewährleistet. Die Zufahrt als Anlieger mit Kfz ist generell möglich. Kurzfristige, tageweise Einschränkungen gibt der Baubetrieb vor Ort bekannt.

Ab 8. Juli bis voraussichtlich Ende April 2023 wird parallel zur Großenhainer Straße auch die Hansastraße zwischen dem Schlesischen Platz und der Großenhainer Straße auf eine Länge vom 350 Metern grundhaft erneuert. Details zu den Auswirkungen auf den Nahverkehr und die Verkehrsführung wollen Stadt und Verkehrsbetriebe Anfang Juli mitteilen.

Nicht wieder zu erkennen: Die Haltestelle Großenhainer Platz ist jetzt barrierefrei. Foto: W. Schenk

Abschnitt zwischen Pestalozziplatz und Großenhainer Platz abgeschlossen

Seit April 2021 haben die Dresdner Verkehrsbetriebe gemeinsam mit dem Straßen- und Tiefbauamt Dresden, der SachsenEnergie, der Stadtentwässerung Dresden sowie Kommunikationsanbietern die Großenhainer Straße zwischen Pestalozziplatz und Großenhainer Platz in mehreren Etappen grundhaft ausgebaut. Neben der Modernisierung aller unterirdischen Leitungen wurden Straßenbahngleise und Fahrbahn erneuert. Hier können jetzt auch die neuen, etwas breiteren, Stadtbahnwagen fahren. Fuß- und Radwege sind nun getrennt, neue Ampeln und eine moderne Straßenbeleuchtung kamen hinzu. Barrierefrei können nun die Haltestellen Liststraße und Großenhainer Platz genutzt werden. Insgesamt wurden knapp 16 Millionen Euro in den Ausbau dieses Straßenabschnittes investiert.

  • Anzeige



Die Kommentarfunktion wird 7 Tage nach Erscheinen des Beitrages geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren …

Pieschener Kinotipps ab 18. April

Mit freundlicher Unterstützung des Dresdner Kinokalenders präsentieren wir die Kinotipps der Woche für den Stadtbezirk Pieschen. >>>

Im Interview: Bronwyn Tweddle, seit acht Monaten Chefin im Theaterhaus Rudi

Die Kulturmanagerin und Theatermacherin Bronwyn Tweddle hat im August 2023 die Leitung des Theaterhauses Rudi in Pieschen übernommen. >>>

Kinder belästigt – Tatverdächtiger gestellt

Dresdner Polizisten haben am Montag, am Nachmittag einen 42-jährigen Tatverdächtigen gestellt, der zuvor Kinder vor einer Grundschule >>>

Dresden wählt am 9. Juni: Wer zu den Wahlen zugelassen ist

In knapp acht Wochen werden in Dresden der Stadtrat und der Stadtbezirksbeirat Pieschen gewählt. Zum gleichen Termin findet auch die Wahl >>>

Verbotene Musik und Zusammenstoß mit Polizeiauto

Der Staatsschutz ermittelt gegen einen 18-Jährigen, nachdem dieser an der Kötzschenbroder Straße verbotene Musik abgespielt hatte. >>>