Barock Eventpark startet mit „XXL Hot Rod Tour“ wieder in die Saison

Eine Tour mit den Mini-Hot-Rods durch Dresden ist immer auch eine Stadtrundfahrt der besonderen Art. Ganz neu bietet das Team um die Macher Torsten Meisel und Benjamin Venter die „XXL Hot Rod Tour“ an. Dazu gehört auch eine Fahrt mit der Schlossfähre Pillnitz. Geplant war das schon für das vergangene Jahr, fiel aber letztlich leider den Corona-Wirren zum Opfer. Der Barock-Eventpark hat seinen Sitz in der Emilienstraße in Mickten.

Start seiner persönlichen Tour war für Meisel im Jahr 2015: „Mit acht Hot Rods haben wir angefangen und sind nach Zukäufen mittlerweile bei 16 der in Hamburg gebauten Flitzer angelangt. Von April bis Oktober ist jetzt jedes Jahr die HOTSOXX-Saison angesagt“, sagt Meisel. Buchen kann man die Touren unter www.hotsoxx.de. „Dort kann man dann auch spezielle Kombi-Touren buchen, die wir mit unseren Partnern gemeinsam vorbereitet haben“, so Meisel weiter. „Unter der Woche werden die Touren meist von Firmen für Team-Events und am Wochenende von benzinaffinen Gruppen gebucht. Auch Junggesellenabschiede starten gerne bei uns. Aber nur mit nüchternen Fahrern“, betont Meisel.

HOTSOXX-Chef Torsten Meisel (l.), Elbegarten-Chef Andreas Wünsche (im Hot Rod) und Benjamin Venter von HOTSOXX. Foto: communication.meeco.net

Egal, was man bucht, Start ist immer im Dresdner „Barock-Eventpark“ in der Emilienstraße, an der Stadtgrenze zwischen Mickten und Radebeul. Nach einer Sicherheits- und Bedienungseinweisung geht es auf die Straße und über die Flügelwegbrücke und die Messe Dresden direkt zum Theaterplatz. „Wenn man das erste Mal so knapp über der Straßendecke unterwegs ist, hat der eine oder andere schon mal mit sich und dem Auto zu kämpfen. Auch Straßenbahnschienen zu überqueren, ist Anfangs schon mal ein schweißtreibender Akt“, berichtet Meisels Geschäftspartner Benjamin Venter. Beim Aussteigen vor der Semperoper lässt man sich dann auch gern von den zahlreichen Touristen fotografieren – man ist schließlich stolz, es bis hierher schon mal geschafft zu haben.

Keine Schwimmautos – Übersetzen in Pillnitz mit der Fähre. Foto: communication.meeco.net

Weiter geht es bei der XXL Hot Rod Tour entlang der Elbe und über das Blaue Wunder zum Stopp in den Elbegarten. Geschäftsführer Andreas Wünsche hatte noch etwas in seinem Werbemittelbudget frei und ließ daher einen der Hot Rods auf sein Restaurant an der Elbe branden. „Die kleinen Flitzer haben mir schon lange gut gefallen und werden auch überall. wo sie gerade sind, von Fotografen umlagert. Und wenn dabei auch unsere Werbung ins Bild fällt, umso besser“, freut sich Wünsche mit seinem ganzen Team.

Der nächste Abschnitt führt rechtselbisch bis zur Autofähre Pillnitz. Auch da sind die heißen Kisten der Blickfang schlechthin. Am Fährhaus Kleinzschachwitz lässt man sich dann gerne ein Softeis von der Eis-Ecke schmecken. „Die Fahrer sind auch bei uns gerne gesehen und wenn diese dann uns gesehen haben, freuen wir uns, wenn sie wiederkommen und uns einen ausführlichen Besuch abstatten“, sagt Biergartenleiter Mirko Unger.

Anschließend geht es dann wieder durch die ganze Stadt in Richtung Barock-Eventpark. Es braucht viel Kraft in den Armen und den Beinen. Kein Wunder, dass der Frauenanteil bei den Touren unter zehn Prozent liegt – allerdings sind die HOTSOXX-Tourleiter größtenteils weiblich! Wenn man schließlich wieder im eigenen Auto sitzt und nicht mehr an der Ampel die Abgase des SUVs vor einem einatmen muss, fühlt man sich auch im Corsa plötzlich wie in einem SUV. Erschöpft geht es dann nach Hause. Vielleicht doch nochmals eine Tour mit den Jungs buchen, denn geil war es trotzdem!

Service: 

BAROCK EVENTPARK  – Meisel & Venter GbR
Emilienstraße 20, 01139 Dresden
>> mehr Infos zur Hot Rod Tour

  • ANZEIGE

Eine Meinung zu “Barock Eventpark startet mit „XXL Hot Rod Tour“ wieder in die Saison

  1. Flo sagt:

    Da das ja ein reiner PR-Artikel ist sollte man diesen auch als Werbung kennzeichnen. liebe Redaktion -> § 58 Abs. 1 RStV

Das könnte Sie auch interessieren …

Leo, der Serien-Künstler

Wenn er nicht gerade als Hiwi in der Kunsthochschule arbeitet, baut der Dresdner Plastiker Leopold Dietrich in seiner Werkstatt in der Hansastraße >>>

Feuerwehreinsatz auf der Riesaer Straße

Am Vormittag des 2. Dezember kam es auf der Riesaer Straße zu einem Wohnungsbrand. Nach ersten Erkenntnissen brannte in der Wohnung eines >>>

Passagier in Linienbus verletzt – Zeugen gesucht

Bei einem Vorfall wurde gestern ein 46-jähriger Fahrgast in einem Linienbus mit 55-jährigem Fahrer leicht verletzt. Die Dresdner Polizei >>>

Bibo Pieschen: Kita-Kinder öffnen erstes Türchen im Weihnachtskalender

In der Bibliothek Pieschen ist heute das erste Türchen im Adventskalender geöffnet. Ein dreijähriger Junge aus der Kita Leuchtturm musste >>>

Advent in Pieschen bietet 50 Veranstaltungen für Familien und Kinder

Heute beginnt der traditionelle Advent in Pieschen. Organisator Ricardo Schwarz freut sich über eine große Vielfalt bei den Veranstaltungen. >>>