Anne Polifka schreibt Science Fiction – jetzt ist „Der letzte Außenposten“ erschienen

Anne Polifka hat sich viel vorgenommen. Sie schreibt Kurzgeschichten und Bücher. Jetzt ist der erste Band der Buchserie „Impakt-Chroniken“ erschienen. Der Titel: Der letzte Außenposten. „Mindestens drei Bücher sollen in der Serie erscheinen“, erzählt die an der Grenze zwischen den Stadtteilen Pieschen und Mickten lebende Autorin. Die gelernte Kauffrau für Büromanagement arbeitet in Teilzeit am Max-Planck-Institut. In ihrer Freizeit schreibt sie.

„Der erste Band der ‚Impakt-Chroniken‘ beginnt im Jahr 2029 an Bord der ISS. Außerplanmäßig erreichen Wissenschaftler und andere Zivilisten die ISS. Viel Zeit bleibt der Crew nicht, über das überraschende Andockmanöver nachzudenken. Ein Asteroid schlägt auf der Erde ein und verwüstet sie. Die Katastrophe löscht nahezu die ganze Menschheit aus, der Kontakt zur Erde ist abgebrochen. Nun ist die Besatzung auf sich gestellt“, beschreibt die Autorin die Idee zum Buch. Bei den Arbeiten zu Teil 1 der Impakt-Chroniken, mit denen sie im Dezember 2020 begonnen hatte, konnte sie auf die bereits erschienene Kurzgeschichte „Sirona“ aufbauen. Diese handelt von einem Asteroideneinschlag auf der Erde, der von Bord der ISS beobachtet wird.

Das im Selbstverlag erschienene Buch gibt es als Taschenbuch, Hardcover oder eBook. Quelle: a. polika

Es gehe ihr nicht um den Weltuntergang als Thema, erzählt Anne Polifka, sondern darum, wie Menschen mit den verschiedensten Charakteren und Biografien auf kleinstem Raum – der ISS – miteinander umgehen und überleben. Der Roman verbinde das Leben im All mit all seinen Facetten und einen Psychothriller, der sich hunderte Kilometer über der Erdoberfläche abspielt.

Bei ihren Recherchen zu dem Buch hatte sie sich auch an das Deutsche Luftfahrtzentrum gewandt. Schließlich müsse man bei der maximalen Belegung der ISS von realistischen Zahlen ausgehen oder die einzelnen Module der Raumstation korrekt bezeichnen. Auch über die Funktionsweise des Asteroidenwarnsystems konnte sie sich ausführlich sachkundig machen.

„Als ich elf Jahre alt war, fing ich an zu schreiben“, erinnert sie sich. Im November 2020, da war sie 29 Jahre alt, gab sie mit der Kurzgeschichte „Sirona“ ihr Debüt in der Anthologie „Autoren Sternzeit: Geschichten, die nie erzählt wurden“. Zuvor hatte sie bereits als Lektorin, Ghostwriterin und Coverdesignerin unter dem Namen „DragonWriting“ umfangreiche Erfahrungen gesammelt.

Der neue Roman ist ab sofort im Onlineshop der Autorin, bei Amazon, Thalia und weiteren gängigen Buchhandlungen erhältlich.

Service:

„Der letzte Außenposten“ 404 Seiten, erschienen im Selbstverlag, erster Band der Buchserie „Impakt-Chroniken“
Taschenbuch (15,99 €) und Hardcover (24,99 €), als eBook exklusiv auf Amazon für 6,99 € bzw. kostenlos bei kindle unlimited
ISBN Softcover: 9783754656419, ISBN Hardcover: 9783754657331
Anne Polifka >>online, Instagram: annepolifka, Facebook: Anne Polifka – Schriftstellerin

Die Kommentarfunktion wird 7 Tage nach Erscheinen des Beitrages geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren …

Zwölf Entwürfe für Fuß- und Radwegbrücke zwischen Pieschen und Ostragehege

In der seit Jahren laufende Diskussion über eine Elbquerung zwischen Pieschen und dem Ostragehege haben sich jetzt 23 Studenten und 15 Studentinnen >>>

Stadtrat: Wahl von Beigeordneten scheitert an Konflikt zwischen Hilbert und Fraktionen

Die Wahl von fünf Beigeordneten ist heute im Stadtrat gescheitert. Nachdem Oberbürgermeister Dirk Hilbert (FDP) sein Einvernehmen für >>>

Simson-Mopeds erneut im Visier der Diebe – ein Täter gefasst

Zwei Männer haben am Dienstagmorgen um 7 Uhr eine Simson S50 von einem Grundstück an der Wilder-Mann-Straße gestohlen. Polizisten konnten >>>

Katja Tomzig zeigt im kreativen Werkraum Kö9 „Facetten der Schöpfung“

„Können Sie sich vorstellen, dass sich in einer Mischung aus Eitempera, Aquarellfarbe, Metallfarbe und hin und wieder auch Kaffee >>>

Simson S51 in Trachau gestohlen

Unbekannte haben am Wochenende ein Moped von einem Grundstück an der Wilder-Mann-Straße gestohlen. Als Zeitraum nannte ein Polizeisprecher >>>