polizeimeldung

Zeugen gesucht zu Entblößer in Straßenbahn – 8 von 20 Tatverdächtigen identifiziert

Ein Mann hat sich Ende Februar und Anfang Juni in Straßenbahnen der Linien 4 und 12 in Pieschen und in der Johannstadt entblößt. Die genauen Zeitangaben waren der 28. Februar, 23.30 Uhr, und der 5. Juni, 00.10 Uhr. Zudem habe der 34-jährige Rumäne an seinem Geschlechtsteil manipuliert, erklärte ein Polizeisprecher. Bei den beiden Vorfällen habe er sich in der Nähe von weiblichen Jugendlichen und Frauen aufgehalten.

Die Polizei sucht Zeugen, insbesondere die Jugendlichen und Frauen, die Angaben zu diesen und ähnlichen Sachverhalten machen können. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Telefonnummer 0351 843 22 33 entgegen.

Soko Hauptallee: Zwei weitere Tatverdächtige identifiziert

Im Zusammenhang mit der zweiten Öffentlichkeitsfahndung nach den Ausschreitungen am 16. Mai 2021 haben sich zwei weitere Tatverdächtige gestellt. Die beiden 26 und 28 Jahre alten Deutschen hätten sich an Polizeidienststellen gemeldet und seien zweifelsfrei identifiziert worden, erklärte ein Polizeisprecher. Es handele sich um die auf den Bildern Nr. 33 und Nr. 38 abgebildeten Männer. Damit seien bislang acht der in dieser Öffentlichkeitsfahndung abgebildeten 20 Männer identifiziert. Für die Aufklärung der Vorgänge am 16. Mai wurde die Soko Hauptallee gebildet.

Hinweise zu den verbliebenen Tatverdächtigen nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Telefonnummer (0351) 483 22 33 und der E-Mail-Adresse hinweisaufnahme.pd-dresden@polizei.sachsen.de entgegen. (sg)

Die Kommentarfunktion wird 7 Tage nach Erscheinen des Beitrages geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren …

Inzidenzwert steigt: Dresden kehrt zu strengeren Corona-Schutz-Regeln zurück

Ab Sonnabend gelten in Dresden wieder strengere Corona-Schutz-Regeln. Grund ist die Überschreitung der 10-er Inzidenz an fünf Tagen hintereinander, >>>

Fernwärmeausbau abgeschlossen – Pro Jahr 3.500 Tonnen CO2 weniger

Der Fernwärmeausbau für die Leipziger Vorstadt, Pieschen, Mickten und Kaditz ist geschafft. Mit über elf Kilometern neuer Fernwärmeleitungen >>>

Kritik an Studie zur Elbquerung – genaue Betrachtung einer Fuß-Radbrücke fehlt

Eine genaue Prüfung der Fuß-Rad-Brücke als Elbquerung zwischen Pieschen und dem Ostragehege hat Martin Schulte-Wissermann, Stadtrat >>>

Radverkehr auf der Radeburger Straße: Stadtverwaltung soll Provisorien prüfen

Bis zum Jahresende soll eine bauliche Vorplanung für die Anordnung von Radwegen auf der Radeburger Straße vorliegen. Das erklärte Pieschens >>>

Elbquerung zwischen Pieschen und Ostragehege – Studie favorisiert Brücke in Mickten mit ÖPNV

Eine aktuelle Studie zur Querung der Elbe zwischen Pieschen und dem Ostragehege stößt auf ein eher geringes öffentliches Interesse. Zu >>>