Stefan Engel erneut zum Vorsitzenden der SPD im Stadtbezirk Pieschen gewählt

Stadtrat Stefan Engel ist der alte und neue Vorsitzende der SPD Pieschen. Er wurde von den Mitgliedern mit 100 Prozent der Stimmen wiedergewählt. Die Jahreshauptversammlung der Sozialdemokraten im Stadtbezirk Pieschen fand am vergangenen Donnerstag und Freitag „in hybrider Form“ statt, hieß es. Der digitalen Vorstellung der Bewerber für den Vorstand und der online-Debatte folgte dann die Urnenwahl im SPD-Bürgerbüro in der Oschatzer Straße. Der SPD-Ortsverein hat derzeit 81 Mitglieder, etwa 70 Prozent mehr als 2016.

Stefan Engel ist 28 Jahre alt und steht seit 2016 an der Spitze der Pieschener SPD. Der studierte Historiker ist freiberuflich tätig. Bei der Kommunalwahl 2019 zog er in den Stadtrat ein und ist Sprecher für Umwelt und Verkehr in der sechsköpfigen SPD-Fraktion. Zuvor saß er mehrere Jahre im Stadtbezirksbeirat Pieschen.

Zum Thema: Die Vorstandsmitglieder

  • Stefan Engel (28), Freiberufler, Vorsitzender
  • Dr. Walter Kühme (54), Ministerialrat, stellvertretender Vorsitzender
  • Jenny Sprenger-Seyffarth (34), Historikerin, Kassierin
  • Maria Schönherr (37), Notarfachangestellte, Schriftführerin
  • Thorsten Deigweiher (46), Dipl-Sozialpädagoge
  • Thomas Früh (60), Ministerialdirigent
  • Julia Seliger (31), Berufsschullehrerin

„Die nachlassenden Corona-Zahlen schaffen nun endlich wieder die Möglichkeit, mit mehr Menschen direkt ins Gespräch zu kommen“, sagte Engel, der sich über das große Vertrauen bei der Wahl freute. SPD-Bundestagskandidat Stephan Schumann werde in den kommenden Wochen auch im Stadtbezirk Pieschen unterwegs sein. „Aber auch kommunalpolitisch wollen wir weiter Akzente setzen. Mehr Grünflächen, sichere Schulwege und die Schaffung von bezahlbaren Wohnungen sind da nur einige Themen“, erklärte Engel. So seien zum Beispiel durch den Freistaat das Anlegen von Zebrastreifen erleichtert worden. „Da werden wir im Zusammenhand mit den Schulwegen noch einmal aktiv werden“, kündigte er an. Engel lud Interessierte an einer sozialen und nachhaltigen Entwicklung des Stadtbezirks zum Mitmachen ein. „Eine SPD-Mitgliedschaft ist dafür keine Voraussetzung“, betonte er.

Der SPD-Ortsverein hat derzeit 81 Mitglieder, etwa 70 Prozent mehr als 2016. Die letzte Vorstandswahl war im Dezember 2018 und sollte eigentlich alle zwei Jahr stattfinden. Wegen der Corona-Pandemie wurde der Wahltermin dann mehrfach verschoben. Im Stadtbezirksbeirat Pieschen sitzen für die SPD Rebecca Overmeyer und der parteilose Uwe Sochor.

Die Kommentarfunktion wird 7 Tage nach Erscheinen des Beitrages geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren …

Inzidenzwert steigt: Dresden kehrt zu strengeren Corona-Schutz-Regeln zurück

Ab Sonnabend gelten in Dresden wieder strengere Corona-Schutz-Regeln. Grund ist die Überschreitung der 10-er Inzidenz an fünf Tagen hintereinander, >>>

Fernwärmeausbau abgeschlossen – Pro Jahr 3.500 Tonnen CO2 weniger

Der Fernwärmeausbau für die Leipziger Vorstadt, Pieschen, Mickten und Kaditz ist geschafft. Mit über elf Kilometern neuer Fernwärmeleitungen >>>

Kritik an Studie zur Elbquerung – genaue Betrachtung einer Fuß-Radbrücke fehlt

Eine genaue Prüfung der Fuß-Rad-Brücke als Elbquerung zwischen Pieschen und dem Ostragehege hat Martin Schulte-Wissermann, Stadtrat >>>

Radverkehr auf der Radeburger Straße: Stadtverwaltung soll Provisorien prüfen

Bis zum Jahresende soll eine bauliche Vorplanung für die Anordnung von Radwegen auf der Radeburger Straße vorliegen. Das erklärte Pieschens >>>

Elbquerung zwischen Pieschen und Ostragehege – Studie favorisiert Brücke in Mickten mit ÖPNV

Eine aktuelle Studie zur Querung der Elbe zwischen Pieschen und dem Ostragehege stößt auf ein eher geringes öffentliches Interesse. Zu >>>