Thema: Stadtbezirksbeirat

Stadtbezirksbeirat Pieschen unterstützt Sportvereine mit rund 38.000 Euro

Der Stadtbezirksbeirat hat gestern rund 38.000 Euro für eine bessere Arbeit in den Sportvereinen zur Verfügung gestellt. Weitere Mittel wurden für die Sanierung des Fußweges in der Kötzschenbroder Straße und des Spielplatzes Pestalozziplatz bewilligt.

Drainage für Sportplatz Aachener Straße

Mit 25.000 Euro fließt ein großer Teil der bewilligten Mittel für die Sportvereine in die Entwässerung des Rasenplatzes in der Aachener Straße. Hier trainieren und spielen 12 Nachwuchsmannschaften und 4 Seniorenteams der SG Motor Trachenberge. Nico Seidel vom Eigenbetrieb Sportstätten schilderte das Dilemma der Sportlerinnen und Sportler. „Die Platznutzung liegt an der Belastungsgrenze. Feuchtigkeit sorgt für den Ausfall von Training und Punktspielen. Das macht die Planung des Spielbetriebes besonders schwierig.“ Ein langfristige Lösung versprechen sich die Experten von einer sogenannten Schlitzdrainage. Dabei werden im Abstand von einem Meter 3 bis 4 Zentimeter breite Schlitze in den Rasen gefräst, mit wasserdurchlässigem Material und Sand gefüllt. Dies sorge auch dafür, dass künftig der Rasen besser wächst und strapazierfähiger wird, so Seidel.

Dachreparatur für Sporthalle in der Mengsstraße

Das Dach der Sporthalle in der Mengsstraße muss dringend abgedichtet werden. Die Halle ist in den 70er Jahren als Schulsporthalle errichtet worden. Eine grundhafte Sanierung sei nicht mehr geplant, weil hier ein Ersatzneubau entstehen soll. „Aber das wird nicht vor 2026 geschehen“, betonte Nico  Seidel vom Eigenbetrieb Sportstätten. Darum müssten das Tonnendach und das Blechflachdach jetzt abgedichtet werden. Sechs Sportvereine trainieren hier, zum Beispiel Tischtennis, Akrobatik und Ballsportarten. Damit das so bleiben kann, sollen nun alle Dachplatten, die Verschraubungen und die Überdeckungen kontrolliert und bei Bedarf mit Flüssigklebstoff und Vlieseinlage abgedichtet werden. Die Kosten dafür belaufen sich auf 4.700 Euro, die die Stadtbezirksbeiräte einstimmig bewilligten.

Ballwurfmaschine für SV TUR Dresden

Die Tennissparte im SV TUR Dresden ist in den vergangenen Jahren wieder gewachsen. Von den jetzt 130 Mitglieder seien mehr als 30 Kinder. Um den Trainingsbetrieb auf den drei Plätzen effektiver gestalten zu können, möchte sich der Verein eine Ballwurfmaschine anschaffen. Mit einem Plopp verteilt diese die Tennisbälle je nach gewählter Einstellung auf Vorhand und Rückhand, lang oder kurz, hoch oder scharf übers Netz – oder alles im Wechsel. Während einige Kinder mit der Ballwurfmaschine üben, könnten sich die beiden ehrenamtlichen Trainer den anderen Kindern auf den anderen Plätzen besser widmen. Die 1.000 Euro aus dem Budget des Stadtbezirksbeirates wurden einstimmig bewilligt.

Motor Mickten: Mittel für Jugendraum und überdachten Fahrradständer

Vereins-Geschäftsführerin Annett Hoffmann war zufrieden, als sie gestern den Bürgersaal im Rathaus Pieschen verließ. Der Stadtbezirksbeirat hatte für eine neue Möblierung des Jugendraumes 4.766 Euro bereit gestellt. Er befindet sich in der vor 20 Jahren errichteten vereinseigenen Sporthalle. „Die Polster der Stühle lassen sich nicht mehr reinigen, die vor einigen Jahren ausgetauschten Tischplatten sind inzwischen wieder unansehnlich, die Schränke sind alt und haben kaum noch Traglast“, beschreibt Annett Hoffmann die Lage. Viele der rund 200 Ehrenamtlichen würden den Raum regelmäßig für Beratungen ihrer Gremien, Ausschüsse und Abteilungsleitungen nutzen. Für diese Arbeit soll der Raum mit modernen Büromöbeln neu ausgestattet werden.

Auch der zweite Antrag des Vereins Motor Mickten wurde einstimmig bewilligt. Die Abstellanlage für die Fahrräder soll überdacht werden. Etwa 800 der 1.600 Vereinsmitglieder trainieren in dem vereinseigenen Sportcenter, sagte Annett Hoffmann. Die Hälfte davon seien Kinder und Jugendliche. Sie vor allem kämen mit dem Fahrrad, aber auch Übungsleiter und Erwachsene.  Darum sollen die Räder künftig besser geschützt werden.

Die Kommentarfunktion wird 7 Tage nach Erscheinen des Beitrages geschlossen.