Kauf lokal: Vier Einzelhändler aus Pieschen wollen Kundenliebling 2021 werden

Gleich vier Einzelhändler aus dem Stadtbezirk Pieschen sind in der bundesweiten Kampagne „Deutschland sucht den Lieblingsladen“ für die finale Abstimmung nominiert worden: der Unverpacktladen Quäntchen, das Spielzeuggeschäft Zauberbaum, der Dresdner Laufsportladen und der Drexler Weinhandel. „Das Voting läuft jetzt seit einer Woche, wir wissen nicht, wo wir stehen“, meinte Quäntchen-Inhaber Sven Wruck und fügte hinzu. „Wir hoffen natürlich, dass wir weit vorn landen.“ Die Aktion sei eine gute Werbung für den stationären Einzelhandel.

22 Bewerber aus ganz Sachsen

Noch bis zum 29. Oktober läuft das Voting. Am 18. November wollen die Initiatoren der Kampagne „Kauf lokal“ die Gewinner küren. „Wir wollen 20 Awards vergeben, 16 in den teilnehmenden Bundesländern und 4 in besonders teilnehmerstarken Regionen“, erzählt Kampagnen-Sprecherin Christine Reichmann. Es werde Urkunden und eine Trophäen geben, aber keine finanziellen Zuwendungen. Mit der Kampagne „Kauf lokal“ und dem Voting solle vor allem Aufmerksamkeit für den lokalen Handel erzielt werden. Eigentlich nur für Non-Food-Händler gedacht, habe sich dann herausgestellt, dass sich mehrere Unverpacktläden beworben hatten. Diese seien dann auch berücksichtigt worden, sagte Reichmann. Für die Fortsetzung der Kampagne im kommenden Jahr werde man die Ausschreibung entsprechend anpassen.

Bundesweit bewerben sich nun 434 Geschäfte um den Titel „Kundenliebling 2021“. Mit 22 Einzelhändlern ist Sachsen vertreten, wobei Leipzig mit 13 das Gros stellt. Die vier Einzelhändler aus Dresden haben alle im Stadtbezirk Pieschen ihren Sitz.

Hier kann man sich an der Abstimmung beteiligen:

Die Kampagne „Deutschland sucht den Lieblingsladen“ ist die Fortsetzung der bundesweiten Mitmach-Aktion von „Deutschland KAUF LOKAL“. Sie war 2020 ins Leben gerufen worden, um dem stationären Handel eine aufmerksamkeitsstarke Bühne zu verschaffen. „Die persönliche Beratung vor Ort, die anfassbaren Produkte oder die sofortige Verfügbarkeit – ein Einkauf in den Innenstädten hat viele Vorteile“, betonte Miguel Müllenbach, Co-Initiator und Vorsitzender der Geschäftsführung bei Galeria Kaufhof. Die Aktion solle dabei helfen, die Sichtbarkeit der lokalen Geschäfte zu gewährleisten und Nachhaltigkeit durch Lokalität zu forcieren. „Deutschland sucht den Lieblingsladen“ lädt alle ein, sich an der Aktion zu beteiligen, sie für sich zu nutzen, für die eigene Reichweite, das eigene Geschäft oder das eigene Anliegen, erklärte Müllenbach. Dabei soll die Aktion keine einmalige Sache bleiben, sondern jährlich fortgesetzt werden.

Die Kommentarfunktion wird 7 Tage nach Erscheinen des Beitrages geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren …

Corona-Impfung am Wochenende: Freie Termine für den Impfstoff Moderna

Am Wochenende wird in der Arztpraxis in der Hubertusstraße 12a gegen das Corona-Virus geimpft. „Wir haben ausschließlich den Impfstoff >>>

Geh8-Vereinschef Paul Elsner hat neuen Job bei Kulturbürgermeisterin Klepsch

Thomas Grundmann hat gestern seinen Dienst im Rathaus Pieschen angetreten. Bis zum Jahresende läuft die Einarbeitungsphase. Dann geht >>>

Mehr Winterdienst auf Radwegen im Stadtbezirk Pieschen erst ab 2024

Beim Winterdienst auf den Radwegen müssen sich Radfahrerinnen und Radfahrer im Stadtbezirk Pieschen weiter gedulden. Erst ab 2024/25 >>>

Corona-Test positiv? Ab sofort Anschreiben statt Anruf vom Gesundheitsamt

Aufgrund der immensen Zahl von positiv auf das Covid-19-Virus getesteten Personen stellt das Gesundheitsamt ab sofort die Fallbearbeitung >>>

Impfzentrum in der Messe Dresden: Online-Terminbuchung ab 3. Dezember möglich

Heute Vormittag hat das Impfzentrum des DRK Sachsen in der Messe Dresden seinen Betrieb aufgenommen. Bereits vor der Öffnung um 10 Uhr hatten >>>