Heidefriedhof: Wasserleitungen komplett erneuert – 6000 Meter Rohre verlegt

Seit 2016 wurde auf dem Dresdner Heidefriedhof das gesamte Netz der Wasserleitungen erneuert. Jetzt sind die Arbeiten abgeschlossen worden. Fast 6.000 Meter Rohre haben die Arbeiter des Eigenbetriebes Städtisches Friedhofs- und Bestattungswesen verlegt. Etwa 1,1 Millionen Euro wurden in das Vorhaben investiert. „Durch die Verlegung der Leitungen in den Wegen wurden diese bei der Wiederherstellung deutlich aufgewertet. Die fast 100 Wasserzapfstellen sind wegbegleitend angeordnet und dadurch überwiegend auch für Menschen mit Rollator zu erreichen“, erklärte Betriebsleiter Robert Arnrich.

Auch die Wasseranschlüsse der Brunnenanlagen wurden erneuert. EB Städtisches Friedhofs- und Bestattungswesen

Das verwendete Material und die Gestaltung seien mit der Denkmalschutzbehörde abgestimmt worden. „Den Friedhofsgästen steht nunmehr eine komplett neue Infrastruktur der Wasserversorgung für die Grabpflege zur Verfügung“, betonte Arnrich.

Im Zuge der Baumaßnahme wurde der Ehrenhain mit einer Beregnungsanlage ausgestattet. Diese komme hauptsächlich nachts zum Einsatz, um das Wassersystem tagsüber nicht zu überlasten. Auch die Wasserversorgung von vier Brunnen wurde während der Bauarbeiten instand gesetzt. Durch diverse Absperrschieber ist bei Wartungsarbeiten oder Havarien jetzt eine gestaffelte Abschaltung verschiedener Leitungsabschnitte möglich.

Der Heidefriedhof wurde 1934 bis 1936 als Waldfriedhof angelegt. Die rund 30 Hektar große Anlage „fügt sich harmonisch in das Landschaftsschutzgebiet ‚Dresdner Heide‘ ein“, heißt es im Dresdner Friedhofswegweiser. Er ist einer von vier kommunalen Friedhöfen in Dresden. Neben einem staatlichen gibt es weitere 53 Friedhöfe von verschiedenen Religionsgemeinden.

Die Kommentarfunktion wird 7 Tage nach Erscheinen des Beitrages geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren …

Zwölf Entwürfe für Fuß- und Radwegbrücke zwischen Pieschen und Ostragehege

In der seit Jahren laufende Diskussion über eine Elbquerung zwischen Pieschen und dem Ostragehege haben sich jetzt 23 Studenten und 15 Studentinnen >>>

Stadtrat: Wahl von Beigeordneten scheitert an Konflikt zwischen Hilbert und Fraktionen

Die Wahl von fünf Beigeordneten ist heute im Stadtrat gescheitert. Nachdem Oberbürgermeister Dirk Hilbert (FDP) sein Einvernehmen für >>>

Simson-Mopeds erneut im Visier der Diebe – ein Täter gefasst

Zwei Männer haben am Dienstagmorgen um 7 Uhr eine Simson S50 von einem Grundstück an der Wilder-Mann-Straße gestohlen. Polizisten konnten >>>

Katja Tomzig zeigt im kreativen Werkraum Kö9 „Facetten der Schöpfung“

„Können Sie sich vorstellen, dass sich in einer Mischung aus Eitempera, Aquarellfarbe, Metallfarbe und hin und wieder auch Kaffee >>>

Simson S51 in Trachau gestohlen

Unbekannte haben am Wochenende ein Moped von einem Grundstück an der Wilder-Mann-Straße gestohlen. Als Zeitraum nannte ein Polizeisprecher >>>