Brand am Alten Leipziger Bahnhof – Kleidercontainer brennt in Lommatzscher Straße

Gestern Abend gegen 19.10 Uhr musste die Feuerwehr zu einem Brand auf dem Areal am Alten Leipziger Bahnhof ausrücken. Über den Notruf 112 waren starke Rauchentwicklung sowie Feuerschein gemeldet worden. Als die alarmierten Kräfte der Berufsfeuerwehr an der Einsatzstelle eintrafen, brannten an der Laderampe eines alten Güterbodens auf einer Fläche von etwa 13 Quadratmetern gelagerte Bahnschwellen in voller Ausdehnung.

Der Brand war bereits so weit fortgeschritten, dass die Flammen auf die Dachkonstruktion erfasst hatten. Während ein Trupp unter Atemschutz mit einem Strahlrohr die Brandbekämpfung aufnahm, stellten weitere Trupps eine stabile Wasserversorgung her. Dazu mussten über 50 m Schlauchleitung verlegt werden. Nachdem der Brand unter Kontrolle war, wurde Löschschaum eingesetzt, um das Eindringen des Löschmittels in das Brandgut zu optimieren, erläuterte ein Feuerwehr-Sprecher das Vorgehen während des Einsatzes.

Im Rahmen einer Nachkontrolle gegen 22 Uhr stellten die Einsatzkräfte weitere Glutnester fest und löschten diese mit Wasser ab. Verletzt wurde niemand. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Im Einsatz waren 22 Einsatzkräfte der Feuer- und Rettungswache Albertstadt und Rettungswache Pieschen.

Das Gelände ist geschichtsträchtiger Boden. Hier befand sich einer beiden Endpunkte der ersten, deutschen Ferneisenbahn von Leipzig nach Dresden. Die gesamte Strecke wurde 1839 eröffnet. Zur Streckeneröffnung fuhr auch die erste in Deutschland entwickelte und gebaute Dampflok „Saxonia“.

Kleidercontainer brennt in der Lommatzscher Straße

Aus noch unbekannter Ursache war gestern Nachmittag gegen 15 Uhr in der Lommatzscher Straße ein Sammelcontainer für Bekleidung in Brand geraten. Anwohner hatten der Integrierten Regionalleitstelle Dresden eine Rauchentwicklung gemeldet. Die Feuerwehr setzte zur Brandbekämpfung ein Strahlrohr ein. Mit Wasser und Schaum konnte der Brand rasch gelöscht werden. Verletzt wurde niemand. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Im Einsatz waren sechs Einsatzkräfte der Feuer- und Rettungswache

Die Kommentarfunktion wird 7 Tage nach Erscheinen des Beitrages geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren …

Nach 30 Jahren Dienst: Reinhilde Döschner vom Kinderhaus an der Apostelkirche verabschiedet

Am 17. Juli enden für Reinhilde Döschner 30 Jahre Kindergartenzeit im Kinderhaus an der Apostelkirche in Trachau: von 1992 bis 1998 als Erzieherin, >>>

Stadtbezirksbeirat Pieschen tagt am 5. Juli im Vereinsheim des KGV „Sommerfrische“

Am Dienstag, 5. Juli, kommt der Stadtbezirksbeirat Pieschen zu seiner letzten Sitzung vor der Sommerpause zusammen. Die nächste Beratung >>>

Neu in der Oschatzer Straße: Rad Felix – ein Fahrradbauer mit Leidenschaft

Auch in die zweite Hälfte des ehemaligen Eisenwarengeschäfts auf der Oschatzer Straße ist neues Leben eingekehrt. Ende März berichteten >>>

Feiern und Tagen im Café de Paris – Räume mieten im Bistro „Mein Frankreichladen“

Der Platz für die Feier zu Hause ist nicht ausreichend? Das Gartenfest droht ins Wasser zu fallen? Ihr Büro ist zu klein?

Wir haben die Lösung! >>>

Alte Tatra-Straßenbahnen auf den Linien 3 und 9 im Einsatz

Seit heute sind sie wieder im Einsatz. Vorübergehend werden die Tatra-Straßenbahnen wieder im Liniendienst fahren, kündigte DVB-Sprecher >>>