Am Sonntag wird der 20. Bundestag gewählt – Wahllokale öffnen von 8 bis 18 Uhr

Am Sonntag, 26. September, wird der 20. Deutsche Bundestag gewählt. Die 365 Dresdner Wahllokale sind von 8 bis 18 Uhr für die Stimmabgabe geöffnet. Wer wissen möchte, wo sich sein Wahllokal befindet, kann dafür den online Wahllokalfinder auf der Dresden-Homepage nutzen. Wahlberechtigte können am Wahltag auch ohne Wahlbenachrichtigung unter Vorlage des Personalausweises oder Reisepasses in ihrem Wahllokal wählen.

Gewählt wird mit zwei Stimmen. Mit der Erststimme wählt der Wähler einen von mehreren Bewerbern aus seinem Wahlkreis als Direktkandidaten. Der Kandidat mit den meisten Erststimmen im Wahlkreis zieht als Abgeordneter in den Bundestag ein. Mit der Zweitstimme wählt er eine von mehreren Landeslisten, die von den Parteien aufgestellt worden sind. Die Zweitstimme ist für die Verteilung der Sitze im Bundestag auf die einzelnen Parteien maßgeblich.

Bis Freitag Abend waren im Wahlamt der Landeshauptstadt Dresden 164.600 Briefwahlanträge eingegangen. Zur Landtagswahl 2019 wollten 122.823 Wahlberechtigte per Briefwahl abstimmen, zur Bundestagswahl 2017 waren es 103.445.

Hygieneregeln während der Wahl

Für den Wahltag gelten aufgrund der Corona-Pandemie besondere Hygienemaßnahmen, jedoch nicht die so genannte 3G-Regel. Das heißt, die Teilnahme an der Wahl ist auch ohne Test, Impfung oder überstandene Infektion möglich. Für den Schutz der Wählerinnen und Wähler und des Wahlvorstandes gilt:

  • Alle Wählerinnen und Wähler müssen im Wahlraum einen Mund-Nasen-Schutz tragen (FFP2 oder OP-Maske). Die Maske muss vor Betreten des Wahlgebäudes aufgesetzt werden und darf erst nach dem Verlassen des Gebäudes wieder abgesetzt werden.
  • Auch für die Wahlhelferinnen und Wahlhelfer gilt die Maskenpflicht.
  • Im Wahlraum gilt ein Mindestabstand von 1,5 Metern. Die Wahlhelferinnen und Wahlhelfer vor Ort kontrollieren, ob die Abstände eingehalten werden.
  • Im Wahlraum darf nur eine begrenzte Anzahl an Personen gleichzeitig anwesend sein. Bei hohem Andrang regeln die Wahlhelferinnen und Wahlhelfer den Zugang zum Wahlraum.
  • Die Wahlräume werden regelmäßig gelüftet und es steht Handdesinfektionsmittel zur Nutzung bereit.
  • Alle Wählerinnen und Wähler werden darum gebeten, am Wahltag einen eigenen Stift mitzubringen.

Wählen bei kurzfristig angeordneter Quarantäne

Es besteht bei kurzfristig angeordneter Quarantäne noch am Wahltag bis 15 Uhr die Möglichkeit, Briefwahlunterlagen im Briefwahlbüro durch eine entsprechend beauftragte Person abholen zu lassen. Dies muss neben der vollständigen Beauftragung auch einen Nachweis über die kurzfristige Anordnung der Quarantäne vorlegen. Wichtig ist in einem solchen Fall, dass die Briefwahlunterlagen vollständig bis 18 Uhr im Rathaus Dresden, Dr. Külz-Ring 19 eingeworfen werden. Bei Fragen ist die Wahlbehörde unter Telefon 0351-4881120 zu erreichen.

Öffentliche Auszählung der Stimmen

Nach 18 Uhr werden die Stimmen ausgezählt. Wahlhandlung sowie Ergebnisermittlung sind öffentlich. Jede interessierte Person kann unter Einhaltung der aktuellen Hygienevorschriften zuschauen. Das Ergebnis der Briefwahl wird durch 193 Briefwahlvorstände ermittelt, die am Wahltag um 15 Uhr in den Briefwahlobjekten Gymnasium Bürgerwiese und Berufsschulzentrum für Elektrotechnik zusammentreten.

Bis Freitag Abend gingen im Wahlamt der Landeshauptstadt Dresden 164.600 Briefwahlanträge ein. Zur Landtagswahl 2019 wollten 122.823 Wahlberechtigte per Briefwahl abstimmen, zur Bundestagswahl 2017 waren es 103.445.

Die eingegangenen Wahlbriefe werden zunächst geöffnet und zugelassen. Der Wahlschein mit den Angaben zum Wahlberechtigten und der Stimmzettelumschlag mit dem darin befindlichen Stimmzettel werden voneinander getrennt, so dass das Wahlgeheimnis gesichert ist. Nach Ablauf der allgemeinen Wahlzeit um 18 Uhr werden die Stimmzettel den Stimmzettelumschlägen entnommen und die Stimmen ausgezählt. Auch die Zulassung der Wahlbriefe und die Ermittlung der Briefwahlergebnisse sind öffentlich

Ergebnisse der Wahl

Mit den ersten Ergebnissen kann ab etwa 19 Uhr gerechnet werden. Das vorläufige Endergebnis für Dresden ist voraussichtlich gegen 22 Uhr zu erwarten. Die Ergebnisse werden ab 18:30 Uhr im Internet unter www.dresden.de/wahlen veröffentlicht.

Das amtliche Endergebnis der Bundestagswahl für die Dresdner Wahlkreise 159 und 160 stellt der Kreiswahlausschuss am Donnerstag, 30. September 2021, fest. Die öffentliche Sitzung findet um 10 Uhr im Festsaal des Rathauses, Dr.-Külz-Ring 19, statt.

Die Kommentarfunktion wird 7 Tage nach Erscheinen des Beitrages geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren …

Panoramaweg in Trachenberge gesperrt – auf der Suche nach Antworten

Aktualisierung 18:40 Uhr: Unser Fotoreporter hat Bilder vom gesperrten Panoramaweg geschickt. Auch die Ausschilderung des Wanderweges >>>

Seniorenzentrum Impuls: Schönes Wetter, gute Laune und Sekt zum 10. Geburtstag

Zum Glück hat das Wetter gestern mitgespielt. Am Grillplatz im Grünzug Gehestraße feierten Seniorinnen und Senioren gemeinsam mit dem >>>

Stadtbezirksbeiräte Pieschen und Klotzsche votieren für Thomas Grundmann als neuen Amtsleiter

Thomas Grundmann soll nach dem Willen der Stadtbezirksbeiräte Pieschen und Klotzsche neuer Leiter der beiden Stadtbezirksämter werden. >>>

Maria Meißner leitet jetzt das Polizeirevier Dresden-West – Stadtbezirk Pieschen gehört dazu

Polizeirätin Maria Meißner hat zum 1. Oktober die Führung des Polizeireviers Dresden-West übernommen. Zusammen mit den 186 Frauen und >>>

Herbstferien: Verein Farbwerk bietet inklusiven Kurs zum Maskenbau

Bis zur Geburt einer Maske ist es ein spannender Weg. Er führt vom Modellieren in Ton über das Kaschieren mit Papier bis hin zur Bemalung. Den >>>