polizeimeldung

Waren unter falschem Namen bestellt – Polizei verhaftet Verdächtigen

Die Dresdner Polizei hat gestern Nachmittag gegen 16 Uhr einen Mann festgenommen, der Waren unter falschem Namen geordert hatte. Der 30-Jährige hatte mehrere Elektronikartikel im Wert von über 2.000 Euro online bestellt und wollte sie in einem Geschäft an der Peschelstraße abholen. Bei einem Gespräch, in dem es um die Finanzierung ging, habe der Mann einen gefälschten vorläufigen Personalausweis und eine gefälschte EC-Karte vorgelegt, sagte ein Polizeisprecher.

Die alarmierte Polizisten stellten den Mann vor Ort. Dabei stellte sich heraus, dass gegen ihn bereits ein Haftbefehl vorlag. Der 30-jährige Deutsche wurde festgenommen. Im Zuge weiterer Ermittlungen habe sich zudem herausgestellt, dass der Mann offenbar bereits auf ähnliche Weise mehrfach Waren erworben hatte. Er müsse sich nun unter anderem wegen Betruges und Urkundenfälschung verantworten.

Die Kommentarfunktion wird 7 Tage nach Erscheinen des Beitrages geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren …

Hitlergruß gezeigt und 34-jährigen Mann angegriffen

Die Dresdner Polizei ermittelt derzeit gegen einen 36-Jährigen, der an der Großenhainer Straße den Hitlergruß gezeigt hatte und einen >>>

Motorradfahrer am Pestalozziplatz tödlich verunglückt

Gestern am späten Abend gegen gegen 22.55 Uhr hat sich am Pestalozziplatz ein tödlicher Verkehrsunfall ereignet. Der Fahrer eines Motorrads >>>

Natur, Kultur und Bildung – neuer Park an der Gehestraße eingeweiht

Der elfjährige Nico Erik Goebel hat gestern mit einer Trillerpfeife das offizielle Startsignal für die Nutzung des neuen Parks an der Gehestraße >>>

Polizei stellt Mann mit Einbruchswerkzeug

Die Dresdner Polizei hat in der vergangenen Nacht in Mickten gegen 2.30 Uhr einen Mann gestellt, der verdächtigt wird, ein Fenster eines >>>