Stadtverwaltung: Hitze fordert besondere Solidarität mit Wohnungslosen

Dresden stehen einige Tage mit heißen Temperaturen bevor. Die Hitze kann auch belastend sein. „Gerade wohnungslose Menschen brauchen an heißen Tagen unsere Solidarität“, heißt es in einer Pressemitteilung aus dem Dresdner Rathaus. Die städtischen beziehungsweise von der Stadt geförderten Einrichtungen für Wohnungslose seien auch im Sommer einsatzbereit.

So verfüge das Sozialamt über ausreichend gut temperierte und sichere Unterkünfte für Menschen ohne Obdach – zum Beispiel in Pieschen im Tagestreff „Schorsch“ des Diakonischen Werkes – Stadtmission Dresden in der Mohnstraße 43. Hier finden Menschen Hilfe, die keinen Unterbringungsplatz in Anspruch nehmen möchten.

Zudem bietet das Sozialamt stadtweit Unterkünfte in acht Wohnheimen mit zusammen 322 Plätzen sowie 29 Gewährleistungswohnungen mit 66 Plätzen an. In den Einrichtungen können sich die Bewohnerinnen und Bewohner auch tagsüber aufhalten. Sie haben die Möglichkeit, Tee zu trinken, zu duschen und Wäsche zu waschen.

Wichtig bei der Hitze ist regelmäßiges Trinken. Im Dresdner Stadtgebiet gibt es viele Stellen, an denen man sich kostenlos Trinkwasser in mitgebrachte Becher oder Flaschen abfüllen kann. Im Stadtbezirk Pieschen ist die Auswahl allerdings nicht sehr groß. Die Übersicht bei Refill Deutschland zeigt den Unverpacktladen „Quäntchen“ und die „Baguetterie“ in Pieschen sowie die Manufaktur für Bienenwachstücher „Toff & Zürpel“ in Übigau an.

Die Mitteilung aus dem Rathaus endet mit einem Appell: „Hilfsbereitschaft und Rücksichtnahme sind auch an heißen Tagen wichtig. Wer eine hilflose Person in der prallen Sonne bemerkt, sollte sie ansprechen und fragen, ob sie Hilfe braucht, und im Zweifel den Rettungsdienst unter der Rufnummer 112 alarmieren.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren …

Sommertheater im Schloss Übigau: „Landeier oder Bauern suchen Frauen“

Die drei Jungbauern Jan, Jens und Richard führen in tiefer und gottverlassener Provinz, fernab des hektischen Stadttrubels, ein beschauliches >>>

Frau auf dem Markusplatz angegriffen – Polizei sucht Zeugen

Die Polizei sucht Zeugen zu einem Vorfall, der sich in der Nacht zum vergangenen Mittwoch ereignet hat. Gegen 1 Uhr haben drei Unbekannte >>>

Öffentliche Expertenanhörung zur Zukunft des Städtischen Klinikums

Mit einer Expertenanhörung wird Mitte September die Debatte um die Zukunft der Standorte des Städtischen Klinikums Dresden fortgesetzt. >>>

Hufewiesen Trachau: Konflikt um Größe der geplanten Wohnbebauung

Die Entwicklung der Hufewiesen in Trachau steckt in der Warteschleife fest. Die Gründe sind verschieden. Der wichtigste liegt in den Konflikten >>>

Moritzburger Landstraße: Frau stirbt bei Zusammenstoß zwischen VW Polo und Lkw

Heute Nachmittag gegen 14.30 Uhr ist es auf der Moritzburger Landstraße in Trachau zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Wie Sprecher >>>