flughafen

Rückreisende können sich am Flughafen Dresden auf Corona-Virus testen lassen

Freiwillige und kostenlose Tests auf das Coronavirus gibt es voraussichtlich ab Sonnabend, 1. August 2020, an den Flughäfen in Dresden-Klotzsche und Leipzig/Halle. Die Regelung gilt für Personen mit Wohnsitz oder dauerndem Aufenthalt im Freistaat Sachsen innerhalb von 72 Stunden nach ihrer Ankunft in Sachsen, kündigte das Sächsische Staatsministerium für Soziales und gesellschaftlichen Zusammenhalt an. Das Angebot stehe Rückkehrern aus Risikogebieten und Nicht-Risikogebieten offen.

Aufgrund der verkehrsgünstigen Lage des neuen Testcenters am Dresdner Flughafen werde die Stadt Dresden kein eigenes Testcenter eröffnen, teilte ein Rathaussprecher mit. Rückreisende aus Dresden, die sich kostenlos testen lassen möchten, „werden gebeten, ausschließlich das Testcenter am Flughafen Dresden aufzusuchen“, heißt es weiter.

Das Dresdner Gesundheitsamt veranlasst aufgrund der geltenden Bestimmungen keine kostenlosen Tests – es sei denn, dafür besteht ein triftiger Grund. Ein solcher Grund liege insbesondere vor, wenn dies zur Kontaktpersonen-Nachverfolgung im Einzelfall oder im Rahmen von Reihentests in Gemeinschaftseinrichtungen notwendig sei.

Unabhängig von den Regelungen für Reisende besteht die Meldepflicht gemäß Corona-Quarantäneverordnung fort, betonte der Rathaussprecher. Personen, die aus dem Ausland in den Freistaat Sachsen einreisen und sich innerhalb von 14 Tagen vor Einreise in einem Risikogebiet aufgehalten haben, müssen sich sofort beim Dresdner Gesundheitsamt melden und für die Dauer von 14 Tagen nach der Einreise in häusliche Quarantäne begeben.

Die Risikogebiete werden vom Robert Koch-Institut veröffentlicht. Maßgeblich ist, ob das betreffende Land am Tag der Einreise als Risikogebiet gekennzeichnet ist.

Die Dresdner Corona-Ampel

Die Kommentarfunktion wird 7 Tage nach Erscheinen des Beitrages geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren …

Spielereien und Spiegeleien – Perspektiven wechseln und miteinander darüber reden

Kati Bischoffberger strahlt. Die Vorfreude auf ihre Ausstellungseröffnung am 20. September (16-18 Uhr) steht ihr im Gesicht geschrieben. >>>

Baustart für Business-Quartier an der Großenhainer Straße 3 verzögert sich

Der für den Herbst 2020 geplante erste Spatenstich für ein neues Business-Quartier an der Großenhainer Straße 3 wird sich voraussichtlich >>>

Erste Hilfe Schule Dresden bildet zertifizierte Kursleiter aus

Große Aufregung herrschte diesen Dienstag in der Erste-Hilfe-Schule Dresden an der Leipziger Straße 54. Karsten Olzmann, Leiter der „Erste >>>

sankt pieschen trifft sankt markus: Kleine Konzertreihe startet mit Tumba Ito

Mehrere „hübsche Trostpflaster“ hatte der Verein sankt pieschen am 11. April angekündigt. Damals fiel die Entscheidung, >>>

Brendler’s Geschichten: Von der Bahnstation Radebeul zum „Letzten Heller“

Der 1880 gegründete „Verschönerungsverein für die Lößnitz und Umgebung“ trat im Jahre 1888 mit einem Wanderweg an die Öffentlichkeit, >>>