polizeimeldung

Motorradfahrer schwer verletzt – Polizei fasst Randalierer – Einbruch in Wohnung

Die Dresdner Polizei ermittelt aktuell wegen mehrerer Straftaten gegen zwei Männer aus Dresden. Zeugen hatten gestern Mittag die Polizei alarmiert, dass mehrere Leute in einem Park an der Hubertusstraße verfassungsfeindliche Lieder hörten und den Hitlergruß gezeigt hatten, berichtete ein Polizeisprecher. Als die Beamten am Ort eintrafen, hätten sich die Menschen bereits entfernt. Stattdessen hat ein Mitarbeiter eines nahen Lebensmittelmarktes die Polizisten angesprochen und darauf hingewiesen, dass soeben zwei Männer aus dem Park im Markt Bier gestohlen und anschließend das Personal bedroht hatten.

Im Rahmen der Fahndung stellten Einsatzkräfte zwei 35 und 37 Jahre alte Tatverdächtige auf der Hubertusstraße. Offenbar hatten diese gerade an drei geparkten Autos die Außenspiegel abgetreten. Als die Beamten sie festnehmen wollten, hätten die beiden Widerstand geleistet und die Beamten attackiert. Ein Fahrrad, das sie dabei hatten, war offenbar gestohlen.

Beide Männer, so der Polizeisprecher, haben unter Alkoholeinfluss gestanden – Tests ergaben jeweils Werte von rund zwei Promille. Gegen die zwei Deutschen wird nun unter anderem wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen, räuberischen Diebstahls, Hehlerei, Sachbeschädigung und Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte ermittelt.

Motorradfahrer bei Unfall schwer verletzt

Heute Morgen gegen 5.50 Uhr ist ein Motorradfahrer bei einem Verkehrsunfall auf der Kreuzung Hansastraße / Maxim-Gorki-Straße schwer verletzt worden. Der 43-Jährige war mit einer Honda CRF auf der Maxim-Gorki-Straße unterwegs. Auf der Kreuzung wurde er von einem VW Polo, der von einem 38-jährigen Fahrer gelenkt wurde, erfasst. Der Motorradfahrer erlitt schwere Verletzungen und kam in ein Dresdner Krankenhaus, sagte ein Polizeisprecher. Den Schaden an beiden Fahrzeugen bezifferte er auf etwa 16.000 Euro.

Münzsammlung aus Wohnung gestohlen

Am Mittwochnachmittag zwischen 13 und 16 Uhr haben Unbekannte Schmuck und Bargeld aus einer Wohnung an der Leipziger Straße in Pieschen gestohlen. Die Täter brachen die Wohnungstür auf und durchsuchten die Räume. Aus dem Schlafzimmer stahlen sie unter anderem Schmuck, Bargeld sowie eine Münzsammlung, so ein Polizeisprecher. Abschließende Schadensangaben liegen noch nicht vor.

Die Kommentarfunktion wird 7 Tage nach Erscheinen des Beitrages geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren …

Angreifer bekennen sich zu Anschlag auf Bürogebäude in Großenhainer Straße 5-7

Heute Nacht haben bislang Unbekannte das neugebaute Bürohaus in der Großenhainer Straße 5-7 angegriffen. Dabei wurden mehrere Scheiben >>>

Sachsenbad: Finanzpolitiker von CDU, AfD und FDP gegen kreditfinanzierte Sanierung

Der Sachsenbad-Prüfauftrag von Baubürgermeister Stephan Kühn (Grüne) an die Stesad GmbH stößt bei Stadträten verschiedener Fraktionen >>>

Bibo Pieschen: Bestand an Tiptoi-Büchern ausgebaut – Bringeservice für alle Medien

Die Bibliothek Pieschen hat im vergangenen Jahr ihren Bestand an Tiptoi-Büchern deutlich ausgebaut. Obwohl bereits fast 300 Tiptoi-Bücher, >>>

Tage der offenen Tür: Oberschulen und Gymnasien präsentieren sich virtuell

Coronabedingt können in diesem Jahr die traditionellen Tage der offenen Tür an Oberschulen und Gymnasien nicht wie gewohnt stattfinden. >>>

Seniorenzentren unterstützen bei Vorbereitung auf Corona-Schutzimpfung

Beratung und Unterstützung bei der Vorbereitung auf die Corona-Schutzimpfung können Seniorinnen und Senioren von den Teams der Begegnungsstätten >>>