Leisniger Platz

Frühjahrsblüher schmücken jetzt Markusplatz und Leisniger Platz

Eine Freude für die Augen und ein bisschen Zuversicht für die Seele. Dafür sorgen jetzt die Frühjahrsblüher am Markusplatz und am Leisniger Platz. In bunten Farben leuchten sie dort auf den Beeten. Gärtnerinnen und Gärtner aus dem Amt für Stadtgrün und Abfallwirtschaft gestalten anhand von Pflanzplänen in den kommenden zwei Wochen rund 40 kommunale Anlagen in Dresden mit insgesamt 134.760 Frühjahrsblühern. Darunter sind 35 verschiedene Tulpen-, acht Hyazinthen- und zehn Narzissensorten sowie Kaiserkronen, Schneestolz und Traubenhyazinthen. Zusammen mit bewährten Frühlingsboten wie Stiefmütterchen, Tausendschönchen und Vergissmeinnicht, kommen sie auf vorbereiteten Flächen in die Erde. Um die Artenvielfalt noch mehr zu fördern, bekommen etwa 20 Pflanzgefäße eine dauerhafte Bepflanzung mit Stauden und Gehölzen.

Für die Anzucht und Lieferung der Pflanzen arbeiten die Stadtgrün-Experten mit mehreren Gärtnereien zusammen. Den Zuschlag für 87.250 Gewächshauspflanzen erhielten die Gärtnereien Wilhelm Willkomm GbR aus Dresden und Damme GbR aus Sörnewitz. Mit der Anzucht von 7.700 Freilandstiefmütterchen wurde der Gartenbaubetrieb Kaiser aus Weinböhla beauftragt. Die Zwiebelgewächse wie Hyazinthen, Tulpen, Narzissen und Kaiserkronen, werden in der Gärtnerei des Regiebetriebes Zentrale Technische Dienstleistungen auf der Bodenbacher Straße angezogen. Rund 32.000 Euro stellte die Stadt für die Pflanzenlieferungen zur Verfügung.

Die Kommentarfunktion wird 7 Tage nach Erscheinen des Beitrages geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren …

Wilder-Mann-Straße 44: Entscheidung über Petition vertagt – Stadtbezirksbeirat soll erst beraten

Die öffentliche Anhörung zur Petition „Gründerzeithaus auf der Wilder-Mann-Straße 44 sanieren und nicht abreißen!“ hat >>>

Von Corona herausgefordert – SRH Berufsbildungswerk digitalisiert Berufsausbildung

Im SRH Berufsbildungswerk Dresden an der Hellerhofstraße absolvieren junge Menschen mit körperlichen und psychischen Einschränkungen >>>

Radfahrerin angefahren und schwer verletzt – Kabel gestohlen

Gestern Vormittag gegen 11.15 Uhr ist eine Radfahrerin auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes an der Peschelstraße angefahren und schwer >>>

Kreative Werkstatt startet mit ersten Kursen und Workshops

In die Kreative Werkstatt Dresden in der Bürgerstraße zieht wieder Leben ein. Die ersten Kurse starten am 23. Mai. „Wir haben ein Hygieneschutzkonzept

>>>
Baumpflanzungen und neue Spielgeräte trotz Haushaltssperre möglich

Die vom Stadtbezirksbeirat Pieschen 2019 beschlossenen Gelder für investiven Ausgaben sind nicht mehr von der Haushaltssperre blockiert. >>>