Feuerwehr rückt wegen angesägter Gasleitung aus

Heute Nachmittag gegen 16.25 Uhr  mussten Feuerwehrleute der Wachen Übigau und Albertstadt zu einem Einsatz in der Robert-Matzke-Straße ausrücken. Dort hatte ein Arbeiter in einem Rekohaus eine Gasleitung angesägt. Als die Feuerwehr eintraf, strömte das Gas bereits im Gebäude aus. Die benachbarten Häuser wurden geräumt, da sich das Gas ausbreitete und Explosionsgefahr drohte, berichtete unser Reporter.

Herbeigerufene Techniker der Drewag hätten die Leitung abgesperrt. Anschließend belüftete die Feuerwehr die Häuser, bis keine Gefahr mehr bestand. Die Robert-Matzke-Straße und die Leipziger Straße waren wegen des Einsatzes gesperrt. Besonders die Sperrung der Leipziger Straße hatte für erhebliche Verkehrsbehinderungen im Berufsverkehr gesorgt.

Die Kommentarfunktion wird 7 Tage nach Erscheinen des Beitrages geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren …

3D-Stadtmodell zeigt Hochwasserstände zwischen 4 und 10,5 Metern

Ein neues 3D-Modell von Dresden zeigt jetzt verschiedene Hochwasserthemen an. So kann man sich alle potenziell überschwemmten Flächen >>>

Ehrenamt für Alle: Erste Helfer erfolgreich vom „Auftrieb“ vermittelt

Anfang dieses Jahres startete die Kontakt- und Begegnungsstätte für Arbeitslose „Auftrieb“ des DRK-Dresden mit dem Projekt „Ehrenamt >>>

Polizeibeamte bei Festnahme angegriffen – Zwei Einbruchverdächtige festgenommen

Am Freitagabend gegen 20.30 Uhr sind Polizisten an der Großenhainer Straße angegriffen worden. Sie waren zum Parkplatz eines Supermarktes >>>

Rettung für das August Theater – Verwaltung ändert Pläne für das Rathaus Pieschen

Die Ratsherrenstube im Rathaus Pieschen soll auch künftig Spielstätte für das August Theater bleiben. „Die Planung für die Sanierung >>>

Brendler’s Geschichten: Wie aus dem „Restaurant Bahnhof Trachau“ die „Kant-Apotheke“ wurde

Im Dresdner Adressbuch 1936, dessen Druck im Dezember 1935 abgeschlossen wurde, sind für die Stadtteile Pieschen und Trachau unter dem >>>