Ehrenamt für Alle – neue Koordinierungsstelle im „Auftrieb“

Mit einem neuen Projekt ist die Kontakt- und Begegnungsstätte für Arbeitslose „Auftrieb“ des DRK-Dresden in das Jahr 2020 gestartet. Die Sozialpädagoginnen Céline Nawrat und Maxi Luise Kabella wollen unter dem Motto „Ehrenamt für Alle“ eine Koordinierungsstelle
aufzubauen. Erwerbslose im Alter von 18 bis 65 Jahren aus dem Fördergebiet Pieschen bzw. Dresden-Nord, die sich gern gesellschaftlich engagieren möchten, können sich an die beiden Sozialpädagoginnen wenden.

Am 24. Februar findet dazu um 10 Uhr in den Räumen des „Auftrieb“ an der Rehefelder Straße 16 eine erste Informationsveranstaltung statt. „Wir werden den Interessierten einiges über das Ehrenamt im Allgemeinen erzählen, in welchen Bereichen Ehrenamtler tätig werden können und wie verschieden die zeitlichen Einsatzmöglichkeiten sein können“, erläutert Maxi Luise Kabella.

Interessen und Fähigkeiten herausfinden

In ganz individuellen Gesprächen werden die Sozialpädagogen gemeinsam mit den Interessierten herausfinden, ob sie sich beispielsweise gern für Kinder oder Senioren engagieren, in einem Sportverein oder im kulturellen Bereich tätig sein möchten. Kurzfristige Einsätze, wie Mithilfe bei Stadtteilfesten sind ebenso denkbar, wie ein regelmäßiges längerfristiges Engagement. „Unser Ziel ist es, gemeinsam mit den Menschen eine Aufgabe zu finden, die ihnen Spaß macht, wo sie sehen, dass sie gebraucht werden , wo sie Anerkennung erfahren und damit ihr Selbstbewusstsein gestärkt wird“, sagt Céline Nawrat.

Flyer und Plakate zum Projekt werden beide in der nächsten Zeit verteilen und ihr Angebot im Stadtteil bekannt machen. „Einige unserer Netzwerkpartner haben bereits signalisiert, dass sie gern auf die Unterstützung von Ehrenamtlern zurückgreifen würden“, so Maxi Luise Kabella. „Das Ehrenamt bietet den Erwerbslosen die Chance, wieder einen regelmäßigen Tagesablauf zu finden mit einer Aufgabe, wo sie gebraucht werden“, zählt Céline Nawrat auf. „Es ist eine Möglichkeit der beruflichen Orientierung. Sie können durch das Ehrenamt in verschiedene Bereiche reinschnuppern. Sie können zeitlich mit wenigen Stunden pro Woche oder pro Monat anfangen und so Stück für Stück herausfinden, ob sie doch in der Lage sind auch in einem größeren Umfang tätig zu sein.“

Projektlaufzeit: Zwei Jahre

Céline Nawrat und Maxi Luise Kabella freuen sich auf das Projekt und auf die Zusammenarbeit mit den Menschen, die sich für ein Ehrenamt interessieren. Sie sind davon überzeugt, dass in jedem Menschen etwas steckt, was er gut kann und das gebraucht wird. Das wollen sie gemeinsam herausfinden und eine geeignete Ehrenamtsstelle finden. Das Projekt der Ehrenamtskoordinierungsstelle läuft zunächst zwei Jahre, wird vom Europäischen Sozialfonds gefördert und sowohl von der Landeshauptstadt Dresden als auch von Freistaat Sachsen unterstützt.

Weitere Infos:

  • Öffnungszeiten des „Auftrieb“: Montag bis Freitag 9 bis 13 Uhr
  • Erste Informationsveranstaltung am 24. Februar um 10 Uhr, eine weitere am 18. März
  • Tel.: 0351-7952999, E-mail: auftrieb@)drk-dresden.de
  • Kontakt- und Begegnungsstätte Auftrieb im Internet
  • Anzeige

Die Kommentarfunktion wird 7 Tage nach Erscheinen des Beitrages geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren …

#BTW21: Fünf Fragen an die Direktkandidatin Silke Müller, FDP

Silke Müller will als Direktkandidatin der FDP in den Bundestag einziehen. Sie tritt im Wahlkreis Dresden II – Bautzen II an, zu dem auch die >>>

#BTW21: Fünf Fragen an den Direktkandidaten Stephan Schumann, SPD

Stephan Schumann will als Direktkandidat der SPD in den Bundestag einziehen. Er tritt im Wahlkreis Dresden II – Bautzen II an, zu dem auch >>>

Kleintransporter gestohlen – Zeugen für Unfall mit Radfahrer gesucht

Unbekannte haben in der Nacht zu Donnerstag einen weißen Fiat Ducato von der Mengsstraße gestohlen. Als Zeitraum gab ein Polizeisprecher >>>

#BTW21: Fünf Fragen an den Direktkandidaten Silvio Lang, Die Linke

Silvio Lang will als Direktkandidat der Partei Die Linke in den Bundestag einziehen. Er tritt im Wahlkreis Dresden II – Bautzen II an, zu dem >>>

#BTW21: Fünf Fragen an den Direktkandidaten Lars Rohwer, CDU

Lars Rohwer will als Direktkandidat der CDU in den Bundestag einziehen. Er tritt im Wahlkreis Dresden II – Bautzen II an, zu dem auch die sechs >>>