Stadtrat: Planungsstart für Sanierung der Neuländer Straße

Der Stadtrat hat gestern den unverzüglichen Start der Planungen für eine grundhafte Sanierung der Neuländer Straße beschlossen. Die erforderlichen Mittel in Höhe von rund 100.000 Euro werden aus dem Budget für das Nebenstraßennetz bereitgestellt. Pieschens CDU-Stadtrat Veit Böhm hatte beim Einbringen der Vorlage darauf verwiesen, dass es vor allem um die Sanierung der desolaten Straßenentwässerung gehe. Dass dann auch Fußwege neu errichtet und die Straße instand gesetzt würden, sei natürlich ebenfalls zu begrüßen. Er sei froh darüber, so Böhm, dass ein neuer Deckungsvorschlag für die Planungskosten gefunden werden konnte. Als der Antrag im Januar 2019 vorgestellt wurde, hatte man noch auf die Liquiditätsreserve gehofft.

SPD-Stadtrat Stefan Engel, ebenfalls aus Pieschen, bedankte sich ausdrücklich bei der CDU-Fraktion und dem Initiator des Antrags, Veit Böhm, und erinnerte daran, dass die Missstände in der Neuländer Straße schon lange ein Thema sind, so auch in den vergangenen fünf Jahren im Stadtbezirksbeirat Pieschen. Schon 2016 hatte ein Antrag der SPD-Stadtratsfraktion eine umfangreiche Verkehrszählung, einen Anwohnerspaziergang mit dem Chef des Straßen- und Tiefbauamtes und die Durchsetzung von Durchfahrverboten zur Straße „An der Dürren Heide“ angestoßen. Mit dem Planungsbeginn werde nun eine wichtige Voraussetzung dafür geschaffen, dass sich die Situation auf der Neuländer Straße deutlich verbessert. „Mangelhafte Gehwege, Probleme bei der Straßenentwässerung und der Verkehr zum Landeskriminalamt belasten die Anwohner stark“, erinnerte Engels. In der Vergangenheit sei „immer wieder deutlich geworden, dass es in der Kommunikation zwischen Verwaltung und Anwohnerschaft an einigen Stellen gehapert hat“, fügte er hinzu und versprach, sich für eine umfangreiche Bürgerbeteiligung einzusetzen.

Spielplatz an der Neuländer Straße wird attraktiver

Böhm Veit Spielplatz Trimm dich

Pieschens CDU-Stadtrat Veit Böhm sieht noch viel Potenzial auf dem Waldspielplatz an der Neuländer Straße. Foto: W. Schenk

Zuvor hatten die Stadträte einstimmig die „Prüfung und Einrichtung von weiteren Aktivitätspunkten mit Sportgeräten im öffentlichen Bereich“ verabschiedet. Was etwas sperrig klingt, wird voraussichtlich in naher Zukunft die Attraktivität des Waldspielplatzes an der Neuländer Straße in Trauchau deutlich erhöhen. Veit Böhm (CDU) hatte die Idee im März 2019 vorgestellt. Das Areal ist ausdrücklich als einer der geeigneten Orte in einem stadtweiten Konzept für die Einrichtung sogenannter Trimm-Dich-Pfade und weiterer Aktivitätspunkte mit Sportgeräten genannt.

Die Kommentarfunktion wird 7 Tage nach Erscheinen des Beitrages geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren …

Mein Baum – Mein Dresden: Rewe-Märkte beteiligen sich an Spenden für Setzlinge

Für jeden Dresdner einen Baum pflanzen will die Initiative „Mein Baum – Mein Dresden“. Gut 560.000 Einwohner hat die >>>

Fernwärme für Pieschen: Baustart für neuen Abschnitt in der Osterbergstraße

Ab kommenden Montag wird der Ausbau des Fernwärmenetzes im Teilabschnitt Osterbergstraße fortgesetzt. „Gebaut wird jetzt im Abschnitt >>>

Stadtteilbeirat fördert sechs Projekte – 12.000 Euro noch nicht vergeben

Ein Lastenrad und eine Verteilstation für nicht gebrauchte Lebensmittel gehören zu den Projekten, denen der Stadtteilbeirat für Pieschen >>>

Erstmals gewählter Stadtbezirksbeirat ist arbeitsfähig

Der am 26. Mai 2019 erstmals gewählte Stadtbezirksbeirat ist jetzt arbeitsfähig. Am Dienstagabend haben alle 19 Beiräte die entsprechende >>>

Audi gestohlen – Einbrüche in Geschäft und Lagerhalle

In der Nacht zum Mittwoch, im Zeitraum zwischen dienstags 23 Uhr und mittwochs 9 Uhr, haben Unbekannte einen schwarzen Audi A6 von der Waldemarstraß >>>