Soko Epaulette: Foto zeigt Fluchtfahrzeug in Pieschen vor Einbruch in Grünes Gewölbe

Die Staatsanwaltschaft Dresden und die Sonderkommission „Epaulette“ haben heute ein Foto des Fluchtfahrzeuges veröffentlicht. Es wurde von einer Überwachungskamera in Pieschen aufgenommen und zeigt einen hellen Audi mit dunklem Dach. Der Audi A6 Avant, Baujahr 2006, stammt aus Sachsen-Anhalt und wurde bereits 2017 abgemeldet. Ein Polizeisprecher bestätigte, dass die Aufnahme am 25. November, dem Tag des Einbruches in das Grüne Gewölbe gemacht wurde. Der Audi kommt aus der Kötzschenbroder Straße und biegt gerade in die Leipziger Straße ein. Gut zu erkennen sind die Mauer am Gehweg mit den beiden Werbeschildern für das Brauhaus Watzke und das gegenüber liegende Schaufenster eines Modegeschäftes. Zeigt die Aufnahme die Einbrecher auf dem Weg zum Grünen Gewölbe?

Das Auto war unmittelbar nach der Tat, am 25. November gegen 5 Uhr, in der Tiefgarage des Mehrfamilienhauses Kötzschenbroder Straße 8 in Brand gesetzt worden. Dennoch hatten die Ermittler Spuren des Einbruches in dem Fahrzeug sichern können.

Mit dem Foto soll eine breite Öffentlichkeit erreicht werden. Obwohl bereits mehr als 700 Hinweise eingegangen sind, will die Soko „Epaulette“ jetzt auch Touristen und andere Dresdenbesucher ansprechen. Sie werden gebeten, ihre Aufnahmen im Zeitraum vom 1. Oktober bis zum 25. November zu überprüfen. Möglicherweise gebe es Hinweise auf die Täter beim Auskundschaften des Grünen Gewölbes oder der Tiefgarage in der Kötzschenbroder Straße. Am Mittwochabend wurde darum in der Sendung „Aktenzeichen XY … ungelöst“ im ZDF der aktuelle Ermittlungsstand präsentiert. „Wir gehen von einer längerfristigen Planungsphase der Täter aus. Diese umschließt mit hoher Wahrscheinlichkeit auch das Ausspähen des Tatobjektes“, heißt es in einer gemeinsamen Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft und der Polizei.

Gezielt sucht die Polizei darüber hinaus die Fahrerin oder den Fahrer eines schwarzen Transporters, der kurz vor der Tat am 25. November 2019 auf der Sophienstraße unterwegs war. Hier könnte es sich um einen wichtigen Zeugen handeln, hieß es.

2 Meinungen zu “Soko Epaulette: Foto zeigt Fluchtfahrzeug in Pieschen vor Einbruch in Grünes Gewölbe

  1. Rainer Witz sagt:

    So so, das Brauhaus Watzke filmt also öffentliche Verkehrsflächen? Alle Datenschützer müssten doch jetzt aufschreien…
    (P.S. in China, in der bald jede Ecke gefilmt wird, ist die Aufklärungsquote von Verbrechen deutlich höher….)

  2. Nina sagt:

    Ich habe „aufgeschrien“ und mich bei den Datenschützern beschwert. Ich wohne in diesem Haus und finde es nicht tragbar, das öffentliche und private Flächen vom Watzke aus überwacht werden. Wozu? Aus welchem Grund? Übrigens gibt es noch mehr private Überwachungskamera in Pieschen, ein paar Schritte in die andere Richtung sind noch mehr davon…Provate Überwachung öffentlicher Flächen ist nicht erlaubt. Freiheit stirbt mit Sicherheit!

Das könnte Sie auch interessieren …

19 Jahre alter Opel Corsa gestohlen

Unbekannte haben einen grünen Opel Corsa von einem Parkplatz an der Moritzburger Straße gestohlen. Als Zeitraum nannte ein Polizeisprecher >>>

Jetzt wird es aber Zeit … – von Gerda Kočí

Da mir gerade der Kopf zu platzen scheint, will ich hier mal eine Pause machen und mitteilen, dass ich neuerdings ein paar Sprachen lerne. >>>

Corona in der Böttgerstraße – von Ursula Pietzsch

Ostern 2020 können wir alle im Kalender anstreichen: Was ist das bloß für eine verrückte Zeit!

Die Benzinpreise sind im Keller, aber keiner >>>

Lernen in Corona-Zeiten – Eine besondere Herausforderung für Hörgeschädigte

Die Schulen sind noch mindestens bis zum 7. Februar geschlossen. Nur die Abschlussklassen dürfen ab dem 18. Januar wieder im Präsenzunterricht >>>

89-jährige Seniorin durchschaut Schockanruf von Betrügern

Am Mittwoch gegen 14.30 Uhr haben Unbekannte versucht, eine 89-Jährige mit einem Schockanruf zu betrügen. „Die Seniorin bekam einen >>>