Shakespeares Enkel präsentiert: Blues, Folk Country und Rock mit Julian Dawson

Blues, Folk, Country, Rock – Julian Dawsons Songwriter-Kunst hat viele musikalische Wurzeln. Er arbeitete mit Musikern wie Little Feat, Can, Plainsong, Lucinda Williams, Richard Thompson, BAP und Gerry Rafferty. Er veröffentlichte in mehr als 40 Jahren gut zwanzig Alben und spielte auf zahlreichen Platten seiner Kollegen mit. Verlegerin Katharina Salomo freut sich auf einen Abend mit dem Songwriter. „Am 5. Dezember besucht er uns in unserer Buchhandlung Shakespeares Enkel“, sagt sie. Dawson sei auch Buchautor – das erste habe er 1994 über den verstorbenen britischen Keyboarder Nicky Hopkins geschrieben. In diesem Jahr erschien die Biografie der 60s-Legende Spencer Davis. Dieser war von dem Buch über Hopkins so begeistert, dass er Dawson bat, seine Biografie zu schreiben.

„Er wird seine Bücher mitbringen, seine Gitarren, seine Mundharmonikas und natürlich seinen speziellen Sinn für Humor,  dazu eine Auswahl neuer und älterer Lieblingslieder“, verspricht Katharina Salomo. Es werde ein Abend mit witzigen wie intelligenten Geschichten über Musik, Menschen und Begegnungen.

Julian Dawson produzierte Alben seines Freundes Wolfgang Niedecken und veröffentlichte selbst eine Reihe eigener Tonträger – zum Beispiel „Life And Soul“ Vol.I als Retrospektive 1982 bis 1995 und Vol II als Retrospektive 1997 bis 2017.  Die Songs repräsentieren nur einen kleinen Ausschnitt aus der Karriere des Briten – mit „Fragile As China“, „I Like Your Absence“ oder „How Can I Sleep Without You“ sind auch auch einige mit Hitpotenzial darunter.

Dawson spricht fließend Deutsch und Französisch. „Die Songs, das Singen und die Liebe dazu, vor Publikum aufzutreten, sind die Gründe, warum Julian Dawsons musikalisches Leben auch nach mehr als 40 Jahren immer noch lebhaft ist“, meinte Katharina Salomo.

Service:

WAS: Musikalische Lesung mit dem Singer-Songwriter Julian Dawson (England)
WANN: Donnerstag, 5. Dezember, 20 Uhr
WO: Buchhandlung „Shakespeares Enkel“, Weimarische Straße 7
WIEVIEL: Eintritt frei, der Künstler freut sich über eine Spende

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren …

Baumaschine und Weihnachtsbäume gestohlen

Unbekannte sind auf eine Baustelle an der Washingtonstaße in Übigau eingedrungen und haben dort einen Rüttelstampfer im Wert von ca. 1.700 >>>

Stadtbezirksbeirat bewilligt Mittel für Kleingärtner, Lastenrad und Schülerbeteiligung

Der Stadtbezirksbeirat hat am Dienstag rund 110.000 Euro für die Förderung von Projekten bewilligt. Damit haben die Beiräte von dem 535.500 >>>

A message to you, Rudi: Noch kein größeres Amateurtheater erlebt

Mein erster Abend im Theaterhaus Rudi war zugleich der letzte für das Stück „Heimatabend – ein Tauchversuch“. Das bislang >>>

Stadtentwässerung: Letzer Abschnitt des Anfangkanals wird ab Juni 2020 saniert

Bevor der Weihnachtsmann kommt, soll die Leisniger Straße wieder befahrbar sein. „In der 51. Kalenderwoche wird die Schwarzdecke >>>

Anwohnerinitiative in der Tichatscheckstraße will grüne Oase erhalten

Anwohner in der Tichatscheckstraße befürchten den Verlust einer grünen Oase. Hinter den Häusern im oberen Bereich der Tichatscheckstraße >>>