polizeimeldung

Schwer verletzter Mann am Trachenberger Platz – Polizei sucht Zeugen

Am Montagabend kurz vor 20 Uhr ist ein Mann am Trachenberger Platz von einem Unbekannten angegriffen und verletzt worden. Der 48-Jährige sei aus einer Straßenbahn ausgestiegen und wollte zur Fußgängerampel laufen, als ihm ein jüngerer, athletisch gebauter Mann entgegengerannt kam. Dieser habe ihm unvermittelt mit dem Ellenbogen ins Gesicht geschlagen, beschreibt ein Polizeisprecher den Hergang. Dadurch sei der Angegriffene gestürzt und habe schwere Verletzungen erlitten. Er wurde zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Der Angreifer dagegen hatte sich in unbekannte Richtung entfernt.

Die Polizei sucht nun Zeugen und fragt: „Wer kann Angaben zum Geschehen machen? Wer hat den Angreifer gesehen oder kann Angaben zu dem Mann machen?“

Telefon Polizei Dresden: 0351 483 22 33

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren …

Diebstahl aus VW Kleintransporter – Einbruch in Büro

In der Nacht zum Donnerstag sind Unbekannte in einen VW Kleintransporter auf der Schützenhofstraße eingebrochen. Die Täter  haben >>>

Reparaturarbeiten am Fußweg in der Döbelner Straße

Am Montag beginnen in der Döbelner Straße Reparaturarbeiten am Fußweg. Wie ein Rathaussprecher ankündigte, wird der Fußweg zwischen >>>

CDU lädt zum Bürgergespräch: Perspektiven und Zukunft von Schloss Übigau

Mit einer öffentlichen Generalprobe beginnt am 4. Juli ein neues Kapitel in der Geschichte von Schloss Übigau. Mit dem Stück „Das Wirtshaus >>>

Mika-Quartier: Erster Bauabschnitt an Wohnfonds verkauft – Kita mit 100 Plätzen geplant

Die Bauherren des neuen Mika-Quartiers haben sich mit der Stadt auf den Standort einer neuen Kindertagesstätte mit einhundert Plätzen >>>

Gleisbauarbeiten auf der Trachenberger und Großenhainer Straße: Umleitungen und Ersatzverkehr

Wegen Arbeiten an den Gleisen in der Trachenberger Straße und unter der Eisenbahnbrücke auf der Großenhainer Straße müssen Fahrgäste >>>