Schiff Rohbau Elbe

Schiffsverband mit motorlosem Binnenfrachter passiert Dresden

Und schon ist es vorbei. Unspektakulär zog der 110 Meter lange Schiffsverband auf der Elbe an Dresden vorbei. Zwei Schubschiffe, eins vorn, eins hinten steuerten den motorlosen rund 14 Meter breiten Koloss mit dem Namen „Spera“ um die Windungen der Elbe. Der Fluss war vorbeugend für den sonstigen Schiffsverkehr gesperrt worden.

Der Schiffsrumpf wurde in der nordböhmischen Barkmet-Werft in Lovosice gebaut. Das ist rund 70 Kilometer südlich von Dresden. In der holländischen Partnerwerft nahe Rotterdam soll daraus ein Chemikalienfrachter für die Binnenschifffahrt werden. Aufbauten und Motor werden dort ergänzt. Seit Sommer 2018 haben die Schiffbauer in Lovosive auf den für den Transport notwendigen Wasserstand in der Elbe gewartet. Schnee und Regen in den letzten drei  Monaten haben dies nun ermöglicht. In Dresden lag der Wasserpegel heute über 2,30 Metern.

  • ANZEIGE

Die Kommentarfunktion wird 7 Tage nach Erscheinen des Beitrages geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren …

Kulturwerkschule: Lehrerteam, Eltern und Kinder warten auf Entscheidung der Schulbehörde

Am 19. August beginnt in Sachsen das neue Schuljahr. Für Kinder, Eltern und das Lehrerteam der Kulturwerkschule Dresden fehlt bis heute >>>

Fernwärme für Pieschen: Nächster Abschnitt in der Leisniger Straße startet

Ab Anfang Juni setzt die Drewag die Bauarbeiten zum Ausbau des Fernwärmenetzes im Bereich der Leisniger Straße fort. Ausgehend von der bereits >>>

Hufewiesen-Verein lädt zum 8. Trachenfest am Sonnabend ein

Morgen ab 12 Uhr steigt auf den Hufewiesen in Trachau das Trachenfest. Bereits zum achten Mal organisiert der Hufewiesen-Verein das Familienfest. >>>

Kita Buddelflink lädt ehemalige und künftige Kinder zur Geburtstagsparty ein

Am Sonnabend laden die Kinder und das Erzieherteam der städtischen Kita „Buddelflink“ in Kaditz zur Jubiläumsfeier ein. Gemeinsam mit >>>

Baubürgermeister Schmidt-Lamontain: Studentischer Ideenwettbewerb zur Zukunft am Alten Leipziger Bahnhof

Dresdens Baubürgermeister Raoul Schmidt-Lamontain (Grüne) geht offenbar davon aus, dass das Thema Globus SB Markt am Alten Leipziger >>>