Schiff Rohbau Elbe

Schiffsverband mit motorlosem Binnenfrachter passiert Dresden

Und schon ist es vorbei. Unspektakulär zog der 110 Meter lange Schiffsverband auf der Elbe an Dresden vorbei. Zwei Schubschiffe, eins vorn, eins hinten steuerten den motorlosen rund 14 Meter breiten Koloss mit dem Namen „Spera“ um die Windungen der Elbe. Der Fluss war vorbeugend für den sonstigen Schiffsverkehr gesperrt worden.

Der Schiffsrumpf wurde in der nordböhmischen Barkmet-Werft in Lovosice gebaut. Das ist rund 70 Kilometer südlich von Dresden. In der holländischen Partnerwerft nahe Rotterdam soll daraus ein Chemikalienfrachter für die Binnenschifffahrt werden. Aufbauten und Motor werden dort ergänzt. Seit Sommer 2018 haben die Schiffbauer in Lovosive auf den für den Transport notwendigen Wasserstand in der Elbe gewartet. Schnee und Regen in den letzten drei  Monaten haben dies nun ermöglicht. In Dresden lag der Wasserpegel heute über 2,30 Metern.

Die Kommentarfunktion wird 7 Tage nach Erscheinen des Beitrages geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren …

Diebstahl aus VW Kleintransporter – Einbruch in Büro

In der Nacht zum Donnerstag sind Unbekannte in einen VW Kleintransporter auf der Schützenhofstraße eingebrochen. Die Täter  haben >>>

Reparaturarbeiten am Fußweg in der Döbelner Straße

Am Montag beginnen in der Döbelner Straße Reparaturarbeiten am Fußweg. Wie ein Rathaussprecher ankündigte, wird der Fußweg zwischen >>>

CDU lädt zum Bürgergespräch: Perspektiven und Zukunft von Schloss Übigau

Mit einer öffentlichen Generalprobe beginnt am 4. Juli ein neues Kapitel in der Geschichte von Schloss Übigau. Mit dem Stück „Das Wirtshaus >>>

Schwer verletzter Mann am Trachenberger Platz – Polizei sucht Zeugen

Am Montagabend kurz vor 20 Uhr ist ein Mann am Trachenberger Platz von einem Unbekannten angegriffen und verletzt worden. Der 48-Jährige >>>

Mika-Quartier: Erster Bauabschnitt an Wohnfonds verkauft – Kita mit 100 Plätzen geplant

Die Bauherren des neuen Mika-Quartiers haben sich mit der Stadt auf den Standort einer neuen Kindertagesstätte mit einhundert Plätzen >>>