heidefriedhof literaturtheater

Lesung in der Feierhalle auf dem Heidefriedhof: „Ein Stern namens Mama“

Den Sonntag vor dem 1. Advent nutzen Christen und Nichtchristen zum Gedenken an ihre Vestorbenen. Als Zeichen der Trauer, der Erinnerung und des Gedenkens werden die Gräber mit Blumen, Gestecken oder Kränzen geschmückt. Oftmals wird auch ein Grablicht angezündet. Dabei verwandelt sich der Friedhof in ein Lichtermeer, bevor der erste Schnee alles bedeckt. Aus Anlass des Totensonntags „haben die Mitarbeiter des Städtischen Friedhofs- und Bestattungswesens Dresden mehrere Veranstaltungen vorbereitet“, erklärte Robert Arnrich, Betriebsleiter des Eigenbetriebes Städtisches Friedhofs- und Bestattungswesen Dresden.

In der Feierhalle auf dem Heidefriedhof beginnt der 24. November um 10.30 Uhr mit der Theateraufführung „Ein Stern namens Mama“. Das Literaturtheater Dresden erzählt „eine traurige, aber erlösend tröstliche Geschichte für alle Menschenkinder ab zehn Jahre“, heißt es in der Ankündigung.

Danach, um 13 Uhr, spielt vor der Feierhalle der Posaunenchor der Laurentiuskirchgemeinde. Anschließend, um 13.30 Uhr, hält Pfarrer Thomas Markert von der Laurentiuskirchgemeinde Trachau in der Feierhalle eine kirchliche Andacht.

Die Veranstaltungen sind kostenfrei, Plätze werden nicht reserviert. Während des Tages stehen die Friedhofsmitarbeiter für Gespräche und Anfragen zur Verfügung.

Die Kommentarfunktion wird 7 Tage nach Erscheinen des Beitrages geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren …

Stadtbezirksbeirat: Aufpflastern und Pflanzkübel – Projektförderung für Eselnest und Geh8

Für mehr Verkehrssicherheit im Stadtteil Pieschen-Süd wollen die Stadtbezirksbeiräte sorgen. Am vergangenen Dienstag stimmten sie >>>

Sachsenbad: Alarmierende Nachrichten zum Zustand des Gebäudes – Initiative sammelt weiter Unterschriften

Bis zum 31. Juli will die Initiative „Endlich Wasser ins Sachsenbad“ 2.500 Unterschriften für die Durchführung eines Bürgerforums >>>

Die Addams Family gruselt Übigau

Wenn schwarze Vögel wie die Addams aus New York im beschaulichen Elbtal nisten, wird die Willkommenskultur der Übigauer auf eine harte Probe >>>

Fußgängerin schwer verletzt – Hoher Sachschaden bei Einbruch

Gestern Vormittag gegen 10.35 Uhr ist eine Fußgängerin bei einem Verkehrsunfall auf der Wurzener Straße schwer verletzt worden. Die Fahrerin >>>

Anne Dupke und ihre süße bunte Welt aus Teig, Marzipan und Pralinen

Anne Dupke ist jetzt Konditorin. Für ihre Gesellenprüfung hat sie sich vom österreichischen Künstler Friedensreich Hundertwasser inspirieren >>>