Roller Derby

Jugger, Roller Derby, Capoeira, San Shou und mehr – exotische Sportarten beliebt

In Pieschen gibt es eine gute Auswahl an Sportmöglichkeiten in Vereinen. Neben den Klassikern wie Fußball, Volleyball, Tischtennis, Turnen oder Kanu haben sich in den letzten Jahren eine ganze Reihe interessanter, wenn auch noch etwas exotisch anmutender Sportarten etabliert. Einige von ihnen sollen hier vorgestellt werden.

Jugger (TSV Rotation 1990 e.V.)

Jugger ist ein Mannschaftssport, der sowohl im Freien als auch in der Halle gespielt wird. Es ist eine Mischung aus Rugby und Fechten. Gespielt wird fünf gegen fünf auf einem 40 mal 20 Meter großen Spielfeld. Ziel ist es den Ball („Jugg“) in das gegnerische Tor zu befördern, was nur durch den Läufer per Hand möglich ist.

Jugger

Jugger: Der Spielzug startet. Quelle: @juggershots

Mit den gepolsterten Spielgeräten („Pompfen“) versuchen die anderen Mitspieler die Gegner am Punkten zu hindern. Ein gegnerischer Spieler, der von einer Pompfe berührt wurde, wird für eine bestimmte Zeit zum inaktiven Spieler und muss sich hinhocken. Als Zeiteinheiten gelten beim Jugger Trommelschläge. Es gibt verschiedene Spielarten: entweder nach Zeit (Spielende nach 100 Trommelschlägen) oder nach Sätzen (5 Punkte pro Satz und zwei Gewinnsätze).

Jugger

Jugger: Gefechte in der Mitte des Spielfeldes. Quelle: @juggershots

Die Abteilung Jugger gibt es seit 2016 beim Verein TSV Rotation 1990 e.V. Die Erwachsenen spielen als Team „Goldene Reiter“ und die Kinder (ab etwa 12 Jahre) als Team „Blaues Wunder“. Beide Teams nehmen regelmäßig an Turnieren teil. Mitte Juni organisierten die Dresdner Jugger das 2. Königlich-Sächsische Hofturnier zu Dresden. Für die kommende Hallensaison ist ein Hallenturnier für Kinder geplant.

Interessenten für ein Schnuppertraining melden sich vorher bei der Abteilungsleiterin Helene Zeisig. Weitere Informationen unter: http://www.tsv-rotation.de/jugger

Roller Derby (SV Motor Dresden-Mickten e.V.)

Roller Derby ist ein in Deutschland noch recht junger Mannschaftssport auf Rollschuhen, der in erster Linie von Frauen ab 18 Jahren betrieben wird. Ein Spiel dauert zweimal 30 Minuten und wird auf einem Rundkurs in einer Turnhalle ausgetragen. Zwei Teams mit jeweils vier Blockerinnen stehen zusammen als sogenanntes Pack auf dem Spielfeld. Dabei müssen sie die Punktemacherinnen jedes Teams (Jammerin) am Durchbrechen des Packs hindern. Schafft es die Jammerin, sich dennoch einen Weg durch das Pack zu bahnen, muss sie die gegnerischen Spielerinnen innerhalb von zwei Minuten so oft wie möglich überrunden, um möglichst viele Punkte für das Team zu holen. Die „Dresden Pionieers“ gibt es seit 2012 beim SV Motor Dresden-Mickten e.V. Sie spielen in der ersten Bundesliga. Das nächste Heimspiel ist am 7. Dezember zu erleben.

Weitere Informationen unter: http://rollerderby.motor-mickten.de/

Capoeira (SV Motor Dresden-Micken e.V.)

Capoeira ist ein brasilianischer Kampftanz. „Das hält nicht nur fit, sondern schult gleichzeitig Rhythmusgefühl, Koordination und Gesang. Die Kinder lernen respektvoll miteinander umzugehen, üben sich in Geduld und sollen auch durch zuschauen voneinander lernen“, erzählt Kay Natusch etwas zum Wesen dieser Art, sich zu bewegen. Er trainiert donnerstags von 17.10 bis 18.10 Uhr Kinder im Alter von sieben bis zwölf Jahren im Kinder- und Jugendhaus Emmers. Ab 27. August gibt es immer dienstags von 16-17 Uhr eine weitere Gruppe für Kinder von sieben bis zwölf Jahre im Emmers, die von Johann Koch trainiert wird. https://www.facebook.com/KindercapoeiraDresden

Aber auch für Erwachsene ist dieser Kampftanz eine sehr gute Möglichkeit sich zu bewegen. Weitere Informationen, auch zu den Trainingszeiten der Erwachsenen beim Trainer Contra-Mestre Bobby unter: https://capoeira.motor-mickten.de/

San Shou und Shinkendo (SV Motor Dresden-Micken e.V.)

Es gibt eine Vielzahl von Kampfsportarten, wie Judo, Karate oder Budo. Weniger bekannt sind vermutlich San Shou und Shinkendo. San Shou ist ein von der Armee der Volksrepublik China entwickeltes Nahkampfsystem, welches ausgewählte traditionelle chinesische und andere asiatische sowie westliche Kampfkunststile miteinander kombiniert. Neben dem Training von Techniken, wie Schläge, Tritte und Würfe, gehören zur gesamten Ausbildung auch Konditions-, Schnellkraft-, Koordinations-, und Reaktionsübungen. Weitere Informationen unter: https://san-shou.motor-mickten.de/

Shinkendo ist ein moderner Schwertkampf, der die traditionellen Elemente verschiedener japanischer Schwertkampfkünste miteinander vereint. Weitere Informationen unter: https://shinkendo.motor-mickten.de/

Interessenten ab 16 Jahren können zum Schnuppertraining vorbeikommen.

Einradhockey (SV Motor Dresden-Micken e.V.)

Seit 2011 wird bei Motor Mickten Einradhockey gespielt. „Für mich ist es ein optimaler Sport. Es ist ein Mannschaftssport und es wird der ganze Körper gefordert, vor allem auch Koordination“, erzählt Abteilungsleiter Ole Jaekel. Zweimal zwölf Minuten dauert in der Regel ein Spiel bei dem sich zwei Teams mit jeweils fünf Feldspielern gegenüberstehen. Mit einem Hockeyschläger und einem Tennisball ausgerüstet, geht es auf Torjagd. Zurzeit gibt es bei Motor Mickten zwei Teams. Die Dresdner Einradlöwen und die Dresdner Einradtiger, die regelmäßig an Turnieren teilnehmen. Neue Mistreiter ab sechs Jahre, gern auch Erwachsene, die einen neuen Sport ausprobieren möchten, sind herzlich willkommen.

Weitere Informationen unter: https://einradhockey.motor-mickten.de/

einradhockey

Einradhockey: Der ganze Körper ist gefordert. Foto: C. Trache

Am 5. Oktober von 10 bis 18 Uhr richten die Dresdner Einradhockeyspieler in der Turnhalle des Marie-Curie-Gymnasiums ein Einradhockeyturnier aus. Erwartet werden Teams aus Dresden, Meißen, Leipzig, Erfurt aber auch Teams aus Tschechien.

Am 6. Oktober findet von 9 bis 15 Uhr im Heinz-Steyer-Stadion im Ostragehege im Rahmen des Einradtages die 15. Offene Sächsische Einradmeisterschaft statt. Weitere Informationen: www.einradtag.de

E-Rolli-Fußball (SV Motor Dresden-Micken e.V.)

E-Rolli-Fußball gibt es seit Juni 2014 in Dresden und Deutschland dank der Initiative von Katharina Kohnen, die diesen Sport aus den USA mitbrachte. Bereits im Oktober 2014 reiste das Dresdner Team der Power Lions zu einem ersten Turnier nach Wien. Zurzeit hat die Abteilung 18 Spielerinnen und Spieler im Alter von zehn bis 50 Jahren. Trainiert wird einmal pro Woche freitags von 19 bis 22 Uhr in der BallsportARENA Dresden (Weißeritzstraße). Interessierte E-Rolli-Fahrerinnen und –fahrer können jederzeit beim Training vorbeischauen.

Weitere Informationen unter: https://e-rolli-fussball.motor-mickten.de/

Die Kommentarfunktion wird 7 Tage nach Erscheinen des Beitrages geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren …

Pieschner Kinotipps ab 29. Februar

Mit freundlicher Unterstützung des Dresdner Kinokalenders präsentieren wir die Kinotipps der Woche für den Stadtbezirk Pieschen.

Bundesstart:

>>>
Doppelstreik bei Bus, Bahn und Fähre

Von Donnerstag bis Sonnabend werden erst Busse und Fähren, dann auch die Straßenbahnen bestreikt. Die Gewerkschaft Verdi will damit ihren >>>

Ab 1. März Deutschland-Semesterticket – für TU-Studenten wird noch verhandelt

Wie der Verkehrsverbund Oberelbe (VVO) heute mitteilt, können rund 5.000 Studierende von fünf Dresdner Hochschulen am dem kommenden Sommersemster >>>

Drei Frauen bei Unfall verletzt – 16.000 Euro Sachschaden

Bei einem Unfall in Trachenberge sind am Montagmorgen kurz nach 8 Uhr drei Frauen leicht verletzt worden. Die 59-jährige Fahrerin eines >>>

Pieschen-Seife selbst gemacht

Seife – die hat man, ob nun flüssig oder fest, eigentlich jeden Tag in den Händen. Wie wird sie aber hergestellt? Den Pieschener Wissenschaftler >>>