Motor Mickten Karin Schulze

„Fit am Nachmittag“: Training für Nichtvereinsmitglieder bei Motor Mickten

Der Sportverein Motor Mickten-Dresden e.V. bietet Sportinteressierten, die keine Vereinsmitglieder sind, ein regelmäßiges Training an. Von März bis Ende Juni wird die lizenzierte Übungsleiterin Karin Schulze nun jeden Mittwoch von 14.30 bis 15.30 Uhr unter dem Motto „Fit am Nachmittag. Es geht weiter“ speziell Menschen ab 50 Jahre durch ein ausgewogenes Ganzkörpertraining helfen, fit zu werden oder zu bleiben, heißt es in einer Ankündigung des Sportvereins. Das Training findet im Sportcenter des Vereins am Pestalozziplatz statt.

Im zweiten Halbjahr des vergangenen Jahres hatte Motor Mickten erstmals mit „Fit am Nachmittag“ ein spezielles Angebot für Nichtvereinsmitglieder gestartet. Diese Möglichkeit, sich regelmäßig sportlich zu betätigen, sei inzwischen sehr beliebt.

Service:

Anzeige



WAS: Fit am Nachmittag. Es geht weiter
WANN: mittwochs, 14,30 bis 15.30 Uhr
WO: Sportcenter Motor Mickten-Dresden, Pestalozziplatz 20
WIEVIEL: 4 Euro / Trainingsstunde
>> zum Flyer

  • Anzeige



Die Kommentarfunktion wird 7 Tage nach Erscheinen des Beitrages geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren …

Pieschener Kinotipps ab 18. April

Mit freundlicher Unterstützung des Dresdner Kinokalenders präsentieren wir die Kinotipps der Woche für den Stadtbezirk Pieschen. >>>

Im Interview: Bronwyn Tweddle, seit acht Monaten Chefin im Theaterhaus Rudi

Die Kulturmanagerin und Theatermacherin Bronwyn Tweddle hat im August 2023 die Leitung des Theaterhauses Rudi in Pieschen übernommen. >>>

Kinder belästigt – Tatverdächtiger gestellt

Dresdner Polizisten haben am Montag, am Nachmittag einen 42-jährigen Tatverdächtigen gestellt, der zuvor Kinder vor einer Grundschule >>>

Dresden wählt am 9. Juni: Wer zu den Wahlen zugelassen ist

In knapp acht Wochen werden in Dresden der Stadtrat und der Stadtbezirksbeirat Pieschen gewählt. Zum gleichen Termin findet auch die Wahl >>>

Verbotene Musik und Zusammenstoß mit Polizeiauto

Der Staatsschutz ermittelt gegen einen 18-Jährigen, nachdem dieser an der Kötzschenbroder Straße verbotene Musik abgespielt hatte. >>>