Festival „Literatur Jetzt!“ startet am 25. September – Neues Zuhause im Zentralwerk

Das Jahr 2019 ist für Literatur Jetzt! ein Jahr der Veränderung: Als Verein hat sich das Dresdner Festival zeitgenössischer Literatur breiter und vielfältiger aufgestellt und mit dem Zentralwerk im Dresdner Stadtteil Pieschen ein neues Zuhause gefunden – einen „Ort der unbegrenzten Möglichkeiten, der die Vorstellungskraft befügelt“, so nennt ihn der Komponist Sandy Fitzgerald in seiner Laudatio zum Arras-Preis. Mit seinem renovierten Ballsaal, den Ateliers und Werkstätten ist er wie gemacht für die Mission des Literaturfestes: die Verbindung zwischen literarischer Subkultur und der etablierten Literaturszene zu schaffen und die ganze Bandbreite literarischer Schreibweisen abzubilden – mit offenen Grenzen hin zu Musik und bildender Kunst. Vom 25. bis 29.
September 2019 bietet die 11. Ausgabe von Literatur Jetzt! ein Programm von zwanzig Veranstaltungen mit mehr als vierzig beteiligten Autorinnen
und Autoren.

Das Festival-Team um die Gründer Michael Bittner (hinten 2.v.r.) und Leif Greinus (hinten 3.v.r.). Foto: S. Kaeten

Erstmalig in Dresden wird im Rahmen des Festivals eine Ausstellung des Wiener Comic-Künstlers Nicolas Mahler zu sehen sein, zur Vernissage am
25. September, die zugleich das Festival eröffnet, gibt die Dresdner Unterhaltungsikone Anna Mateur im Zentralwerk ein spezielles Konzert.

Am 26. September findet eine Kriminacht rund um den berühmten Kommissar Maigret des Erfolgsschriftstellers George Simenon statt, bei der Filmschauspieler Walter Kreye liest.

Am 27. September folgt eine Jubiläumsshow zur Feier von „30 Jahre Lesebühnen“ mit Lea Streisand, Ahne, Tilman Birr und Andreas Scheffler.

Ihre Dresden-Premiere feiert die Literaturshow „Die schlecht gemalte Deutschlandfahne“ von Isabelle Lehn und Rebecca Salentin am 28. September mit der Gastautorin Marion Brasch.

Lesungen im Zentralwerk gibt es außerdem von jungen Talenten und so renommierten Autorinnen und Autoren wie Feridun Zaimoglu, Karen Köhler, David Schalko, Sina Klein, Marcel Beyer u.v.m.

Unter dem Titel Literatur FETZT! gibt es zudem am Sonntag ein Lesungsprogramm speziell für Kinder mit freiem Eintritt. Am selben Tag findet auch als Sonntagsmatinee die Präsentation des Buches „Der große Garten“ durch die Autorin und Filmemacherin Lola Randl im Zentralwerk statt.

Die eintrittsfreien After-Show-Partys im Zentralwerk bieten Gelegenheit für weitere Treffen und Gespräche zwischen Mitwirkenden und Gästen.

Die Kommentarfunktion wird 7 Tage nach Erscheinen des Beitrages geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren …

Großer Schaden bei Einbruch in Fitnessstudio

Unbekannte sind über das Wochenende in ein Fitnessstudio in Pieschen eingedrungen. Als Zeitraum wurde der 2. Dezember, 19.15 Uhr, bis 5. >>>

Rosa Melodie lädt in Gemeinschaftsraum ein: „Klavier für alle“ und „Stadtteilcafé“

Gleich mit zwei Aktionen laden die Bewohnerinnen und Bewohner der „Rosa Melodie“ zum Kennenlernen ein. An den kommenden beiden >>>

Überraschung für junge Patienten: Nikolaus schwebt aus der Luft ein

Eine besondere Überraschung bereiteten Dresdner Feuerwehrleute heute Kindern und Jugendlichen im Städtischen Klinikum in Trachau. >>>

Buon natale, god Jul und veselé vánoce – Pubquiz zu Weihnachten in Europa

Der Winter ist da. Es ist kalt, nass und man würde keinen Hund vor die Tür schicken. In Katar findet gerade die Fußball-Weltmeisterschaft >>>

Brendler’s Geschichten: Zwei Jahrzehnte Geschichtswerkstatt Dresden-Nordwest

Die aus einem Projekt des Bürgervereins „Hans-Richter-Siedlung Dresden-Trachau“ entstandene und 2002 vom Diplomhistoriker Horst R. >>>