drewag torgauer mohnstrasse

Fernwärme für Pieschen: Unterirdisches Fertigteilbauwerk in Mohnstraße montiert

Heute Vormittag haben Bauleute der Drewag Netz in der Mohnstraße ein etwa zwanzig Tonnen schweres unterirdisches Fertigteilbauwerk montiert. Es wird benötigt, um bei Störungen die Fernwärmeleitungen zu entleeren und das Wasser abpumpen zu können, erläuterte Klaus Künzelmann, bei der Drewag Netz zuständig für Netz- und Anlagenprojekte. Die 700 Millimeter Rohre der Fernwärmeleitung würden durch diesen Betonkasten geführt. Die dafür nötigen Öffnungen könnten erst gebohrt werden, wenn die Rohre liegen.

Das Bauwerk war heute Nacht unter Polizeibegleitung mit zwei Schwerlasttransporten angeliefert worden. Von 7 bis 9 Uhr wurden die Betonteile dann mit einem Spezialkran in die Baugrube gehoben. Im neuen Fernwärmenetz für Pieschen gebe es mehrere Stellen, um die Leitungen abzusperren, aber nur zwei dieser unterirdischen Bauwerke, so Künzelmann.

Bereits gestern hatten die Bauleute mit zwei 16 Meter langen Rohren im Verlauf der Torgauer Straße die Bürgerstraße unterquert. Hier sollen die Arbeiten bis Ende Mai abgeschlossen sein, damit ab 1. Juni die Straßenbahn wieder fahren kann.

Die Kommentarfunktion wird 7 Tage nach Erscheinen des Beitrages geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren …

„Michael, wir brauchen Sand“ – 50 Kinder bringen Leben in die Kulturwerkschule

Vier Wochen nach dem Start der Kulturwerkschule Dresden ist fast schon Alltag eingezogen. Die fünfzig Kinder haben das alte Schulgebäud >>>

Zehn neue Wohnungen entstehen an der Ecke Moritzburger Straße / Konkordienstraße

An der Ecke Konkordienstraße / Moritzburger Straße entstehen zwei Mehrfamilienhäuser mit zehn Wohnungen. Im Erdgeschoss des Eckhauses >>>

Mopedfahrer verunglückt – Mann beraubt

Am Sonntagmorgen gegen 8.25 Uhr sind auf der Kreuzung Großenhainer Straße/Trachenberger Straße ein Moped und ein Auto zusammengestoßen >>>

Dinnershow Mafia Mia präsentiert neues Programm im Küchenzentrum Dresden

Ein ungewöhnliches Bild bot sich kürzlich den Kunden des Küchenzentrums Dresden auf der Fritz-Reuter-Straße. Mitten im Verkaufsraum >>>

Bistro „Savoir vivre – Mein Frankreichladen“ jetzt mit farbenfrohem Graffiti

Seit heute ziert ein großes und farbenfrohes Graffiti die Giebelwand des Frankreichladens in der Bürgerstraße. Das alte Bauernhaus, das >>>