Drewag Leisniger Str Leisniger Platz

Fernwärme: Drewag beginnt weiteren Bauabschnitt auf der Leisniger Straße

Die Anwohner der Leisniger Straße müssen ab Montag, 4. November, bis April 2020 mit weiteren Einschränkungen rechnen. Die Drewag startet dann mit der Verlegung der Fernwärmeleitungen zwischen den Kreuzungsbereichen Leisniger Straße / Torgauer Straße und Leisniger Straße / Wurzener Straße, teilte Unternehmenssprecherin Gerlind Ostmann mit. Der bereits im Bau befindliche Abschnitt zwischen der Osterberstraße und dem Leisniger Platz soll in der ersten Dezemberwoche fertiggestellt werden.

Auf einer Länge von 230 Metern verlegt die Drewag Netz zwei neue Fernwärmeverteilleitungen und mehrere Fernwärmehausanschlüsse. Zudem wird auf rund 100 Metern Länge eine 110-kV-Hochspannungsleitung als Rohranlage im Betonblock gebaut.

Die Arbeiten sollen in mehreren Bauphasen realisiert werden. Während der Bauarbeiten wird die Leisniger Straße halbseitig gesperrt und zwischen Wurzener Straße in Richtung Leisniger Platz zur Einbahnstraße, so die Drewag-Sprecherin. Der Busverkehr zwischen der Haltestelle Wurzener Straße und Haltepunkt Pieschen werde während der gesamten Bauzeit aufrechterhalten.

Die Zeitpunkte für die Bauarbeiten auf den Kreuzungsbereichen erläuterte die Drewag wie folgt: „Die Kreuzung Leisniger Straße mit Torgauer Straße und mit Robert-Matzke-Straße wird erst 2020 gebaut.“ Ein zeitgleicher Bau mit der Trasse am Leisniger Platz und Kreuzung Leisniger Straße/Osterbergstraße sei verkehrstechnisch nicht möglich. „Die Kreuzung Leisniger Straße mit der Osterbergstraße wird erst nach Freigabe der Osterbergstraße ab Torgauer Straße gebaut. Dies wird im Dezember 2019 sein.“

405.000 Euro investiert die Drewag in diesen Bauabschnitt. Insgesamt besteht das neue Fernwärmenetz für Pieschen aus 4,5 Kilometern Hauptleitungen sowie 8,6 Kilometern Nebenleitungen. Das Hauptnetz war im September in Betrieb gegangen.

Am Dienstag, 5. November, werden die Drewag-Experten im Stadtbezirksbeirat – die Sitzung ist öffentlich – über den aktuellen Stand und die in den kommenden Wochen geplanten Baumaßnahmen berichten.

      Die Kommentarfunktion wird 7 Tage nach Erscheinen des Beitrages geschlossen.

      Das könnte Sie auch interessieren …

      Stesad-Studie: Neubau einer Schwimmhalle an der Wurzener Straße möglich

      Ein Schwimmbad-Neubau in Pieschen ist möglich. Das Areal rings um das Sachsenbad kann so geordnet werden, dass es hier Platz für eine Schwimmhalle >>>

      Städtisches Klinikum: Nach Bürgergespräch weitere Bürgerbeteiligung geplant

      Etwa 80 Interessierte haben gestern Abend am Bürgergespräch zur Zukunft des Städtischen Klinikums teilgenommen. Während der gut 90 Minuten >>>

      Wertstoffhof Kaditz kurzfristig geschlossen

      Der Wertstoffhof Kaditz auf der Scharfenberger Straße 146 ist ab heute kurzfristig „wegen betriebsbedingter Einschränkungen“ >>>

      Mit Freude bei der Arbeit. Alexandre zeigt, wie Sekt in der Flasche gärt. Foto. Elisabeth Renneberg
      Alexandre Dupont de Ligonnès und der Wein, der aus Pieschen in die Welt geht

      Im Herzen einer Lagerhalle schlummert die Kesse Comtesse Seite an Seite mit ihren drei Geschwistern friedlich ihrem Erwachen entgegen. >>>

      Stadtbezirksbeirat: Hochwasserschutz – Jubiläen – Treppenanlage in der Zinggstraße

      Gleich zwei Neuerungen gab es bei der gestrigen Sitzung des Stadtbezirksbeirates Pieschen. Die Beratung fand im Gemeindesaal der Musikschule >>>