Nepple Enrico Bruder

Eiscafé Nepple: Team und Kundschaft trauern um Chef und beliebten Eisverkäufer Enrico Bruder

Partner, Kollege, Papi, Chef, Starverkäufer. Das alles bleibt Enrico Bruder in der Erinnerung derjenigen, die ihn kennen. Der Partner von Annette Nepple im Leben und im Geschäft ist am 16. Februar nach kurzer schwerer Krankheit verstorben. Im Eiscafé Nepple, das die beiden mit ihrer Nepple & Bruder Eisverkauf KG geplant und im November 2017 eröffnet hatten, erinnern jetzt Fotos und Kerzen an den beliebten Eisverkäufer. „Die Anteilnahme der Kunden ist riesig. Sie zünden Kerzen an und haben Blumen mitgebracht“, sagt Anne Naumann, Konditorin und rechte Hand von Annette Nepple. „Viele Kinder in Pieschen sind mit Enrico groß geworden und kennen ihn als lustigen Mann an der Eisvitrine. Und beim Verkaufen hatte er immer einen kessen Spruch parat“, erinnert sie an die ersten Jahre noch in der Torgauer Straße.

Nepple Eiscafe 0211

Eiscafé-Inhaber Enrico Bruder und Annette Nepple (beide links) bei der Eröffnung des neuen Eiscafés im November 2017. Foto: W. Schenk

Jetzt halte die Belegschaft zusammen und kümmere sich darum, dass bei dem schönen Wetter der Betrieb weitergeht. Das habe auch Enrico immer gesagt, wenn es mal kritisch wurde. „Es muss immer irgendwie weitergehen.“ Er habe sich als Chef liebevoll um sein Team gekümmert, Schnitten geschmiert, Burger zubereitet und sich verantwortlich für jeden gefühlt.

Und wenn der Tag geschafft war und der Laden wieder sauber blitzte, dann hat Enrico alle verabschiedet und gesagt: „Danke für alles!“

  • ANZEIGE

Die Kommentarfunktion wird 7 Tage nach Erscheinen des Beitrages geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren …

Baubürgermeister Schmidt-Lamontain: Studentischer Ideenwettbewerb zur Zukunft am Alten Leipziger Bahnhof

Dresdens Baubürgermeister Raoul Schmidt-Lamontain (Grüne) geht offenbar davon aus, dass das Thema Globus SB Markt am Alten Leipziger >>>

Einbrecher in Getränkemark erbeuten mehrere tausend Euro

Unbekannte sind in der Nacht zum Mittwoch in einen Getränkehandel an der Kändlerstraße eingebrochen. Als Tatzeitraum wird der Dienstagabend >>>

„in vino veritas“ – Politik für den Stadtbezirk zwischen Käse und Wein

„Wer politisch diskutiert, sollte die Zusammenhänge kennen“. Die noch junge Gesprächsreihe „in vino veritas“ >>>

Sachsenbad: Bieter sollen Konzepte präzisieren – Entscheidung noch dieses Jahr geplant

Die Bürgerinitiative „Endlich Wasser ins Sachsenbad“ hat das Vorgehen der Stadtverwaltung bei der Bewertung der drei Bietergebote >>>

Wahlen zum Stadtrat und zum Stadtbezirksbeirat: Die Programme – Die Kandidierenden

Am 26. Mai wählen rund 440.000 Wahlberechtigte in Dresden einen neuen Stadtrat. Erstmals werden zudem Stadtbezirksbeiräte gewählt. Im >>>