Zauberbaum Kathrin Dostlebe

Der „Zauberbaum“ – seit zwei Jahren führt Kathrin Dostlebe das Spielzeuggeschäft

Schaukelpferd, Kaufmannsladen, Brettspiele aus Holz, für die Jüngsten Holzspielzeug zum Schieben, Stecken und Ziehen. Im „Zauberbaum“ an der Jubiläumsstraße 1/Ecke Leipziger Straße werden Kinderträume war. Holzspielzeug für Groß und Klein, aber auch Spielzeug aus anderen natürlichen und gesundheitlich unbedenklichen Materialien bietet Kathrin Dostlebe in mehreren Räumen auf insgesamt 116 Quadratmetern Verkaufsfläche an.

Im Oktober 2017 übernahm sie das Geschäft von Oliver Tzschoppe. Zuvor arbeitete die Einzelhandelskauffrau zehn Jahre lang in einer Verwaltung. „Durch den geregelten Dienst hatte ich genügend Zeit für meine beiden Kinder“, erzählt Kathrin Dostlebe. „Als sie größer wurden, war mir klar, dass ich beruflich neue Wege gehen möchte.“ Dass es letztlich die Selbstständigkeit und dieser Laden wurde, ist eher dem Zufall geschuldet. „Ich habe früher schon gern hier eingekauft, wenn ich Geschenke brauchte. Als ich erfuhr, dass der Inhaber den Laden abgeben wollte, wusste ich: Das ist es.“

Zauberbaum

Spielzeug aus Holz und anderen Naturmaterialien. Vieles kommt aus der Region. Foto: C. Trache

Anzeige



Im „Zauberbaum“ gibt es ausgewählte Produkte von Firmen, die in Deutschland produzieren, unter anderem auch von regionalen Firmen, zum Beispiel aus dem Erzgebirge oder einer Puppenmanufaktur aus Thüringen. Das Holzspielzeug ist etwas preisintensiver, aber es ist von hoher Qualität, robust und langlebig, betont Kathrin Dostlebe. Bei Spielzeug achtet sie außerdem darauf, dass es pädagogisch wertvoll ist. Besonders wichtig sind ihr die Lernspiele aus Holz, um zum Beispiel das visuelle Sehen zu trainieren oder die verschiedenen Rechenspiele.

Neben Holzspielzeug findet man im „Zauberbaum“ Bälle aus Naturkautschuk, die mit Naturmotiven gestaltet sind, Experimentierkästen aus Holz und Metall, aber auch eine Sortiment an Kinderbüchern für Kinder von Null bis 13 Jahre sowie Außenspielzeug aus hochwertigem Kunststoff und ein Puppensortiment mit natürlichen Gesichtern.

Zauberbaum Laden

Die 116 Quadratmeter Verkaufsfläche sind auf mehrere Räume verteilt. Foto: C. Trache

Interessant für Geburtstage oder auch für den bevorstehenden Schulanfang sind die Geschenkekisten, die Kathrin Dostlebe anbietet. Das funktioniert so. „Das Geburtstagskind oder der ABC-Schütze kommt mit seinen Eltern ins Geschäft und sucht sich Spielzeug aus, das es gern als Geschenk hätte. Die Mutti oder der Vati informieren dann die Eltern der Kinder, die zur Feier eingeladen sind, dass im Zauberbaum eine Kiste mit möglichen Geschenken zur Auswahl bereit steht“, erklärt sie. Wer möchte, kann dafür auch die Zauberbaum-Einladungskarten nutzen. Dann können die Gäste vor der Feier je nach eigenem Budget ein Präsent aussuchen. „So bekommen die Geburtstagskinder oder die Erstklässler Geschenke, die sie sich wirklich wünschen oder die sie gut gebrauchen können und auch die Gäste wissen, dass ihr Geschenk Freude bereiten wird“, fügt sie hinzu. Und den Eltern bleibe die Qual der Wahl erspart.

Kathrin Dostlebe braucht eine Arbeit, wo sie jeden Tag mit Freude hingehen kann. Mit dem „Zauberbaum“ hat sie genau diesen Ort gefunden. „Ich führe viele angenehme und interessante Unterhaltungen mit meinen Kunden. Das persönliche Gespräch und die persönliche Beratung sind in einem Online-Shop nicht möglich.“ Sie hat keine Angst vor der Konkurrenz im Internet, sieht in der heutigen Zeit aber die Gefahr, das alles unpersönlicher wird, weil vieles über das Internet gekauft oder organisiert werden kann und die zwischenmenschlichen Kontakte auf der Strecke bleiben.

Daher ist sie auch sehr dankbar, dass ein Großteil der Kunden ihres Vorgängers dem Zauberbaum und der neuen Inhaberin weiterhin die Treue halten. „Ich versuche alle Kundenwünsche zu erfüllen und bin auch für die Anregungen sehr dankbar“, sagt Kathrin Dostlebe.

Service:
Zauberbaum
Jubiläumsstraße 1/Ecke Leipziger Straße
Öffnungszeiten: Dienstag – Freitag 10 bis 18 Uhr, Sonnabend 10-12 Uhr
Onlineshop

  • Anzeige



Die Kommentarfunktion wird 7 Tage nach Erscheinen des Beitrages geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren …

Pieschener Kinotipps ab 18. April

Mit freundlicher Unterstützung des Dresdner Kinokalenders präsentieren wir die Kinotipps der Woche für den Stadtbezirk Pieschen. >>>

Im Interview: Bronwyn Tweddle, seit acht Monaten Chefin im Theaterhaus Rudi

Die Kulturmanagerin und Theatermacherin Bronwyn Tweddle hat im August 2023 die Leitung des Theaterhauses Rudi in Pieschen übernommen. >>>

Kinder belästigt – Tatverdächtiger gestellt

Dresdner Polizisten haben am Montag, am Nachmittag einen 42-jährigen Tatverdächtigen gestellt, der zuvor Kinder vor einer Grundschule >>>

Dresden wählt am 9. Juni: Wer zu den Wahlen zugelassen ist

In knapp acht Wochen werden in Dresden der Stadtrat und der Stadtbezirksbeirat Pieschen gewählt. Zum gleichen Termin findet auch die Wahl >>>

Verbotene Musik und Zusammenstoß mit Polizeiauto

Der Staatsschutz ermittelt gegen einen 18-Jährigen, nachdem dieser an der Kötzschenbroder Straße verbotene Musik abgespielt hatte. >>>