Hirschel Insolvenz

Aus für Hirschel Cosmetic und Online-Shop beauty-vita – Insolvenzverfahren eröffnet

Das Ladengeschäft von „Hirschel Cosmetic“ in der Bürgerstraße ist leer geräumt, der Onlineshop beauty-vita.de seit Anfang November 2018 offline und auch die Facebookseite nicht mehr erreichbar. Gegen Sven Hirschel läuft zum Geschäftszweig Internethandel beim Amtsgericht Dresden ein Insolvenzverfahren (Aktenzeichen 531/545 IN 1655/18). Forderungen können beim Insolvenzverwalter, dem Dresdner Rechtsanwalt Sebastian Laboga, bis zum 14. Februar 2019 angemeldet werden, heißt es in einer entsprechenden Mitteilung. Der zuständige Bearbeiter in der Kanzlei Kübler, Rechstanwalt Sven Braun, macht den Betroffenen allerdings wenig Hoffnungen. „Nennenswerte Zahlungen an geprellte Kunden sind nicht zu erwarten“, sagte er im Gespräch. Auch gegen die Firma BeautyVita, die einen Onlineshop betrieb, ist im vergangenen Jahr beim Amtsgericht Berlin-Charlottenburg ein Insolvenzverfahren eröffnet worden (AZ: 36B IN 5569/18).

Weder Sven noch Frank Leo Hirschel waren für eine Stellungnahme erreichbar. Anfang 2017 hatten sie gegenüber Pieschen Aktuell über ihre Pläne berichtet, sich mit dem Verkauf von Biolebensmitteln und Naturkosmetik in ihrem Ladengeschäft ein zweites Standbein neben dem Onlinehandel zu schaffen. Nun sind sie damit offenbar gescheitert.

Gunda Lauckenmann, Sprecherin des Vereins Verbraucherschutz.de (Hamburg), kennt das Unternehmen. Drei Mal habe der Verein, der Verbrauchenbeschwerden zum Onlinehandel bearbeitet, seit Mitte 2017  über das Geschäftsgebaren von Hirschel Cosmetic und deren Onlineshop beauty-vita.de berichtet. In mehr als 30 Kommentaren hätten sich weitere Betroffene geäußert, sagte die Vereinssprecherin. Keine Antworten auf Mails der Kunden und fehlende Lieferungen trotz Vorkasse seien häufig genannte Beschwerden.

Ob Kunden von den in ihren Kommentaren auf verschiedenen Plattformen angekündigten Anzeigen Gebrauch gemacht haben, ließ sich nicht ermitteln. Eine entsprechende Nachfrage bei der Polizeidirektion Dresden, ob entsprechende Onlineanzeigen vorliegen würden, wurde mit dem Verweis auf den Datenschutz nicht beantwortet.

Die Kommentarfunktion wird 7 Tage nach Erscheinen des Beitrages geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren …

Stadtbezirksbeirat: Letzte Sitzung am 30. Juli – Globus-Pläne endgültig stoppen

Die Pieschener Stadtbezirksbeiräte planen eine „besenreine“ Übergabe an ihre frisch gewählten Nachfolger. Weil noch wenigstens >>>

Neue Spielgeräte für Spielplatz am Pestalozziplatz – Förderung für vier Vereine beschlossen

Der Spielplatz am Pestalozziplatz bekommt neue Spielgeräte. Der Stadtbezirksbeirat Pieschen bewilligte gestern 10.000 Euro für die >>>

Sexueller Übergriff in Mickten – Polizei sucht Zeugen

Gestern Nachmittag gegen 16 Uhr ist es zu einem sexuellen Übergriff auf ein zwölfjähriges Mädchen in Mickten gekommen. Das Kind war mit dem >>>

Verein Pro Pieschen startet Modellprojekt: Stadtteilfonds und Beirat für Pieschen Süd und Mickten

Der Verein Pro Pieschen will die Förderung von kleinen Projekten der Einwohner vereinfachen. Aus einem Stadtteilfonds sollen Gelder fü >>>

Parkdauer auf dem Lidl-Parkplatz Leipziger Straße jetzt „sensorüberwacht“

Ab Donnerstag wird das Parken auf dem Lidl-Parkplatz in der Leipziger Straße mit Sensortechnik kontrolliert. Das Stuttgarter Unternehmen >>>