Lagerbox eingang

Alte Mälzerei: Lagerbox will im Februar mit der Vermietung starten

Über den Mietvertrag für die letzte freie Fläche wird gerade verhandelt. Dann sind alle Geschäfte in der Alten Mälzerei vermietet. Noch im Februar, so verspricht es Marketingchef Michel Galka, will das Unternehmen Lagerbox, das die Alte Mälzerei Anfang 2017 übernommen hatte, mit seinem eigenen Vermietungsgeschäft von Lagerflächen starten.

lagerbox boxen

250 verschieden große Boxen stehen für die Einlagerungen zur Verfügung. Foto: lagerbox

„Ja“, meint er, „wie sind etwas im Verzug“. Eigentlich war die Einweihungsparty schon Ende November geplant. Aber die Bauarbeiten seien noch nicht abgeschlossen. Das Eingangstor für die Lagerbox-Kunden an der Heidestraße fehle noch. Zuvor müsse der Lastenaufzug eingebaut werden. „Der Schacht für den Fahrstuhl sei fertig, Aufzug selbst müsse noch geliefert und dann montiert werden“, beschreibt Galka die noch ausstehenden Arbeiten. Die 250 Einlagerungsboxen selbst seien bereits fertig. Auf 1.000 Quadratmetern könnten sich die Kunden zwischen Größen von 1 Kubikmeter bis zu Lagerräumen von 25 Quadratmetern entscheiden.

Lagerbox buero

Im Dezember eröffnete eine Subway-Filiale, nebenan wird das Lagerbox-Büro sein. Foto: W. Schenk

Auch die Arbeiten am künftigen Lagerbox-Büro im Parterre am Parkplatz lägen in den letzten Zügen. Jetzt würde noch die Ladentheke und die restliche Inneneinrichtung eingebaut. Bereits im Dezember 2018 hatte nebenan die Sandwich-Kette Subway ihre achte Dresdner Filiale eröffnet. Ein weiterer neuer Mieter, so Galka, sei die Tanzszene Dresden. Sollte die derzeit laufende Mietverhandlung für einen rund 20 Quadratmeter großen Laden erfolgreich abgeschlossen werden, sei das Gewerbeobjekt komplett vermietet.

Die letzte Hürde sei dann die Abnahme durch die verschiedenen Behörden, so auch für den Brandschutz. Galka ist zuversichtlich, dass da keine Verzögerungen mehr drohen. „Wir haben damit Erfahrung, es ist nicht unser erstes Projekt“, betont er. Das Unternehmen mit Sitz in Frankfurt/Main betreibt deutschlandweit bereits 20 Einlagerungshäuser. Im vergangenen Jahr eröffnete an der Ecke Hamburger Straße/Bremer Straße bereits ein Lagerbox-Neubau.

Die Kommentarfunktion wird 7 Tage nach Erscheinen des Beitrages geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren …

Pestalozzi-Gymnasium: Außenanlagen werden saniert – Wasserschaden in den Ferien

Die Schüler des Pestalozzi-Gymnasiums werden sich freuen. Denn die Stadt saniert die Außen- und Sportflächen ihrer Schule. Dafür gab es >>>

Aprikosengarten – Gemeinschaftliches Gärtnern als Demokratie-Projekt

Wer in der Stadt wohnt und Lust auf Gärtnern hat, muss sich meist mit dem Bepflanzen des Balkons zufriedengeben. Doch der „Aprikosengarten“ >>>

Förderzentrum „A. S. Makarenko“ jetzt an einem Standort in der Leisniger Straße

Fliegender Wechsel im Schulneubau in der Leisniger Straße 78. Nachdem das Gymnasium Pieschen nach einem Jahr an dem Interimsstandort wieder >>>

Schulcampus Gehestraße startet mit 1.600 Schüler und einigen Provisorien

Stesad-Geschäftsführer Axel Walther ist erleichtert. Erst seit vergangenem Donnerstag steht fest, dass der Unterricht auf dem neuen >>>

19-jähriger Autodieb und Verkehrsraudi muss in Untersuchungshaft

Der 19-Jährige, der am Montagabend auf der Flucht vor der Polizei erst in Pieschen gestoppt werden konnte, muss auf Antrag der Staatsanwaltschaft >>>