Gymnasium Pieschen sozialer Wandertag Jonas Tahmid Mattes

Aktionstag genialsozial: Gymnasiasten putzen rings um ihre neue Schule

Zerfledderte Autoreifen, ein ausgeschlachteter Fernseher, ein defekter Kühlschrank und jede Menge anderen Müll haben heute Schülerinnen und Schüler rings um ihren künftigen Schulcampus Gehestraße eingesammelt. Ein beachtlicher Müllberg türmte sich nach 90 Minuten an der Ecke zur Erfurter Straße. Vom Stadtbezirksamt mit Harken, Schubkarren, Müllgreifern und anderen Gerätschaften ausgestattet, waren die Kinder aus einer fünften und zwei sechsten Klassen zum landesweiten Aktionstag „genialsozial“ zu einem sozialen Wandertag ausgerückt. „Vergangenes Jahr waren wir auf dem Spielplatz an Neuländer Straße. Dieses Jahr wollten wir uns an unserem künftigen Standort engagieren“, erzählt Janett Reimer, die am Gymnasium Deutsch und Geschichte unterrichtet und zudem als Beratungslehrerin im Einsatz ist.

Gymnasium Pieschen sozialer Wandertag

Auf einem alten Einkaufswagen transportierten die Kinder den ausrangierten Kühlschrank zum Sammelpunkt. Foto: W. Schenk

Auf einem alten Einkaufswagen, auch den hatten die Kinder eingesammelt, wurde der ausrangierte Kühlschrank, begleitet von vielen helfenden Kommentaren, die Gehestraße entlang geschoben. Entlang der Erfurter Straße sammelten die Kinder Müll und Abfall vom Fußweg und angelten sich auch so manches Stück durch die Maschen des Zaunes. „Zuerst habe ich gedacht, das wird eine doofe Aktion“, meinte einer der Jungs. Doch dann habe er sich vom Entdeckerdrang der anderen anstecken lassen. Nach dem Arbeitseinsatz, so Janett Reimer, gebe es Eis und Pizza bei citybeach an der Elbe.

Die Kommentarfunktion wird 7 Tage nach Erscheinen des Beitrages geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren …

Zum Zehnten! Jubiläumsshow Mafia Mia! bis Mitte Januar im Ostra Dome

Der Pate ist wieder da! Darüber freuen sich eine Menge Leute, schließlich geht es nicht um den berüchtigten Gangsterboss, sondern um den >>>

150 Jahre Straßenbahn: Viele Fotos und menschelnde Geschichten zum Jubiläum

Am 26. September 1872 rumpelte die erste Pferdebahn von Dresden ins Fischerdörfchen Blasewitz. Die Strecke bildete die Keimzelle für ein >>>

Hitlergruß und sexuelle Belästigung – Zigarettenautomat beschädigt

Die Dresdner Polizei ermittelt gegen einen Mann wegen sexueller Belästigung und Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen. >>>

Waschen statt Wegwerfen? Stephanie Oppitz bietet mit ihrer Windelmanufaktur eine Lösung

Bei Windeln scheiden sich die Geister. Die einen schwören auf die günstigeren Einweg-Windeln von DM, die anderen kaufen doch lieber Marken-Einweg-Windeln >>>

Advent in Pieschen: Künstlerinnen der Kreativen Werkstatt laden zum Mitmachen ein

Am Sonnabend beginnen unter dem Motto „Advent in Pieschen“ vier Wochen mit einer bunten Vielfalt an Veranstaltungen: Singen >>>