advent in pieschen markt

Wochenend-Tipps: Adventsmarkt an der Markuskirche – Offenes Rathaus – Konzert in der Weinbergskirche

Ein Novum wird es zum diesjährigen Adventsmarkt an der St.-Markus-Kirche geben. Auch das gegenüberliegende Rathaus Pieschen wird geöffnet sein. Wenn sich dort dienstags um 18 Uhr die Stadtbezirksbeiräte im Bürgersaal treffen, wartet Christian Wintrich, Leiter des Stadtbezirksamtes, immer ab, bis die Kirchenglocken aufgehört haben zu läuten. Im Sommer, bei geöffneten Fenstern, würde man ihn sonst nicht verstehen. Vor 25 Jahren, am 8. September 1993, tagte der Ortsbeirat (bis vor kurzem hieß er noch so) zum ersten Mal im damals denkmalgerecht restaurierten Bürgersaal.

Interessant ist übrigens, dass der erste Tagesordnungspunkt schon 1993 dem Sachsenbad galt. Die Sanierungskosten werden auf 26,2 Millionen DM beziffert. Zu Diskussion stand auch, das Objekt einem privaten Investor, der Investorengruppe GMF, Niederlassung Berlin, zu übergeben, der ein Erlebnisbad mit multifunktionaler Freizeitanlage unter Einbeziehung des benachbarten Sportplatzes plante. Dieser Vorschlag wurde abgelehnt. Die weitere Geschichte ist bekannt. Die Einrichtung von Tempo-30-Zonen und die Nutzung des Kasernengeländes Übigau waren weitere Tagesordnungspunkte. Angekündigt wurde auch, dass am 25. September 1993 die Interessengemeinschaft Oschatzer Straße zwischen Leipziger Straße und Bürgerstraße das 1. Oschatzer-Straßen-Fest anlässlich 751 Jahre Pieschen durchführen will.

„Am Sonntag wollen wir von 12 bis 15 Uhr im Bürgersaal vor allem Kinder und ihre Eltern überraschen“, kündigt Hausherr Christian Wintrich an. Es werde ein Bilderbuch-Kino geben und Weihnachtssterne können gebastelt werden. Bei Kaffee und Stollen stehe er gern fürs Gespräch mit den Gästen zur Verfügung. Unterstützt wird das Rathaus-Team von der Bibliothek Pieschen, dem DRK und der Bäckerei Emil Reimann.

Adventsmarkt auf dem Markusplatz – Musik und Märchen in der Kirche

Auf dem Markusplatz wird es an einem reichlichen Dutzend Ständen Glühwein, Gebäck und Selbstgebasteltes, Eingekochtes oder Selbstgeerntetes geben. Der Markt lebt, wie auch alle anderen Veranstaltung im nachbarschaftlich organisierten „Advent in Pieschen“ von seiner familiären Atmosphäre.

Parallel zum Adventsmarkt öffnet auch die St.-Markus-Kirche von 12 bis 18 Uhr. Jeweils zur vollen Stunde wird dort die Orger erklingen. Für 14.30 Uhr hat sich der Posaunenchor angekündigt, eine Stunde später gibt es ein Märchen zu hören. Um 17.00 Uhr schließt sich dann ein Adventskonzert im Kerzenschein mit dem Kammerchor „ad libitum“ an.

Adventskonzert in der Weinbergskirche

Bereits am Sonnabend lädt die Weinbergskirche zum Adventskonzert. Um 16 Uhr wird das „Kammerorchester ohne Dirigenten Dresden“ musizieren Als Solisten werden Urs Stiehler aus München an der Viola und Olaf Spiels an der Violine, er spielt in der Staatskapelle Dresden, zu erleben sein, kündigen die Organisatoren an. Aufgeführt werden Werke von Johann Sebastian Bach, Georg Friedrich Händel, Arcangelo Corelli und Antonio Vivaldi. Der Eintritt sei frei, es werde um eine Kollekte gebeten, heißt es.

Die Kommentarfunktion wird 7 Tage nach Erscheinen des Beitrages geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren …

19 Jahre alter Opel Corsa gestohlen

Unbekannte haben einen grünen Opel Corsa von einem Parkplatz an der Moritzburger Straße gestohlen. Als Zeitraum nannte ein Polizeisprecher >>>

Jetzt wird es aber Zeit … – von Gerda Kočí

Da mir gerade der Kopf zu platzen scheint, will ich hier mal eine Pause machen und mitteilen, dass ich neuerdings ein paar Sprachen lerne. >>>

Corona in der Böttgerstraße – von Ursula Pietzsch

Ostern 2020 können wir alle im Kalender anstreichen: Was ist das bloß für eine verrückte Zeit!

Die Benzinpreise sind im Keller, aber keiner >>>

Lernen in Corona-Zeiten – Eine besondere Herausforderung für Hörgeschädigte

Die Schulen sind noch mindestens bis zum 7. Februar geschlossen. Nur die Abschlussklassen dürfen ab dem 18. Januar wieder im Präsenzunterricht >>>

89-jährige Seniorin durchschaut Schockanruf von Betrügern

Am Mittwoch gegen 14.30 Uhr haben Unbekannte versucht, eine 89-Jährige mit einem Schockanruf zu betrügen. „Die Seniorin bekam einen >>>