baeume giessen vier

Wasser für die Bäume: Händler in der Oschatzer Straße reagieren auf Appell aus dem Rathaus

„Wir haben schon vergangene Woche angefangen, die Bäume vor unserem Geschäft selbst zu gießen“, sagt Sandy Bernhardt von der Fleischerei Bernhardt an der Ecke Oschatzer Straße / Bürgerstraße. Es sei einfach zu trocken gewesen. Auch Sabine Schubert, der „Die Schneiderwerkstatt“ schräg gegenüber gehört, gießt den Baum vor ihrem Geschäft regelmäßig. Auf der Bank unter dem Baum sitzt sie auch gern bei einer Tasse Kaffee, wenn sie Pause macht.

Vergangene Woche hatte sich Umweltbürgermeisterin Eva Jähnigen (Grüne) mit einem Appell an die Einwohner der Stadt gewandt und um Hilfe beim Gießen der 50.000 Straßenbäume gebeten. Bäume seien gerade an diesen heißen Tagen enorm wichtig für die Kühlung der Stadt, so Jähnigen. Sie würden Schatten spenden und über ihre Blätter Feuchtigkeit verdunsten. „Gerade in besonders überwärmten Stadtgebieten müssen wir deshalb alte Bäume erhalten und jungen helfen, groß zu werden“, sagte die Umweltbürgermeisterin.

Auch Ramona-Beatrice Cucireve will mithelfen. Sie hat gerade ihr „Atelier Beauty“ in der Oschatzer Straße eröffnet und wird den Baum vor ihrem Studio regelmäßig mit Wasser versorgen. Vor der Bäckerei Maaß weist ein Schild am Baum auf das Engagement des Teams hin. „Dieser Baum wird gegossen von: Café Konditorei Maaß“, hat Konditormeisterin Claudia Goldbach darauf geschrieben und gleich einen Eimer voll Wasser mitgebracht. Im Café Gemüsetorte gegenüber zückt Inhaberin Änne Stange den Filzstift und notiert auf dem kleinen runden Flyer: „Hier gießt: Gemüsetorte.“ Regelmäßig würden nun die Bäume vor den Geschäften mit dem nötigen Nass versorgt, versichern alle.

Der Bericht über den Aufruf aus dem Rathaus am vergangenen Freitag hat ein vielfaches Echo auf der Facebook-Seite von Pieschen Aktuell hervorgerufen, ist kommentiert und fleißig geteilt worden. Auch Fragen nach den Wasserkosten oder öffentlichen Zapfstellen bewegten einige Leser. Der Appell aus dem Rathaus richtete sich an das private Engagement der Dresdner Bewohner, weil bei der derzeit herrschenden Trockenheit nicht alle 50.000 Straßenbäume rechtzeitig mit Wasser versorgt werden können. Kosten werden nicht erstattet. Für 1.000 Liter Trinkwasser muss man laut Drewag 2 Euro bezahlen.

Auf dem Konkordienplatz stehen neun Bäume. An zweien hängt jetzt das Logo von „Pieschen Aktuell“ mit dem Hinweis: „Dieser Baum wird gegossen von: Pieschen Aktuell“. Das Onlinejournal hat eine Fotoserie angelegt, in der alle Händler und Privatpersonen gezeigt werden, die uns ihre Fotos von ihren „Patenbäume“ schicken oder bei Facebook posten.

Eine Meinung zu “Wasser für die Bäume: Händler in der Oschatzer Straße reagieren auf Appell aus dem Rathaus

  1. K. Schneider 9. Juli 2018 at 17:48 -

    TOLLE LEISTUNG!
    BITTE gießt nicht den Stamm sondern die Baumscheibe, das Wurzelwerk mit den feinen Haarwurzeln, was sich logischer Weise etwas entfernt vom Stamm befindet. Solltet ihr gelbe Rohre (oft bei neu gepflanzten Bäumen) vorfinden, dann schüttet in diese Euer Wasser. Das sind Belüftungs- und Bewässerungsrohre. Und auch wenn „mal“ ein Schauer kommt, sollte weiter bewässert werden. Erst Dauerregen sorgt für eine Gießpause 😉

Das könnte Sie auch interessieren …

Kostenloser Geschirrverleih „Tellertausch und Gläserrücken“ sucht Besteck und verschenkt Geschirr

Seit vorgestern verschenkt der kostenlose Geschirrverleih „Tellertausch & Gläserrücken“ in der Großenhainer >>>

Suchtbericht 2018: Neuer Rekord bei Cannabis – Verhaltenssüchte auf Platz 2

Alkohol bleibt die Problemdroge Nummer eins unter den Dresdnerinnen und Dresdnern. Danach folgen bereits sogenannte Verhaltenssüchte >>>

Fernwärme für Pieschen: Neuer Bauabschnitt startet rings um die Eisenberger Straße

Morgen beginnen die Bauarbeiten für einen weiteren Abschnitt im Projekt „Fernwärmeerschließung Pieschen“. Der neue Bauabschnitt >>>

SPD Pieschen lädt zum Bürgergespräch – Wie weiter am Leipziger Bahnhof?

Beim Bürgergespräch am kommenden Donnerstag will sich die SPD Pieschen mit ihren Gästen über die Zukunft des Areals am Alten Leipziger >>>

Schulbauten: Finale in der Leisniger Straße – Reparaturen an 144. Grundschule

In der Leisniger Straße 76 wird intensiv an der Fertigstellung des Schulneubaus gearbeitet. Das Gebäude neben dem Förderzentrum „A.S. >>>