TPZ Undine Altpieschen

„Was haben Sie über Pieschen zu erzählen?“

Letzte Woche war es soweit. Nach der Premiere auf den Hufewiesen im August zog UNDINE nun erstmals durch Pieschen. Es begann auf dem Platz Altpieschen, wo viele Dresdner den sonnigen Nachmittag bei Eis und Kaffee verbrachten.

Plötzlich erschien eine große weibliche Puppe und sprach: „Ist hier eine Seele? Ist hier eine Seele? Puh, ich komme aus der Elbe, mein Vater, der große Fürst Kühleborn hat mich zu euch geschickt. Ich soll eine Seele suchen? Was ist das?“

Überraschung auf der Straße. Foto: TPZ Sachsen

So kam UNDINE mit den Menschen in Pieschen ins Gespräch. Sie erzählte von Ihrem Leben auf dem Grunde der Elbe und den Geschichten, die sie aus dem alten Pieschen gehört hatte. Vor allem ging es ihr aber um das Leben in Pieschen. Wie wohl fühlen sich die Menschen hier? Was mögen sie? Was mögen sie gar nicht? Wie ist das Zusammenleben? Und gibt es manchmal Ärger mit dem Nachbarn? Noch waren die erwachsenen Pieschener bei dieser ungewöhnlichen Form des Mitmach-Theaters etwas zurückhaltend. Doch allen voran die Kinder waren begeistert und neugierig. Sie stellten UNDINE unzählige Fragen, während die Kleinsten unter ihnen Schutz bei Mutter oder Vater suchten.

Veranstalter war das Theaterpädagogische Zentrum Sachsen, das von der AKTION MENSCH für das Projekt „Undine kommt nach Pieschen“ gefördert wird. Es geht darum, miteinander ins Gespräch zu kommen – über das Leben im Ortamtsbereich.

Wenn Sie etwas Wichtiges über Pieschen oder Ihr Leben hier erzählen möchten, dann kommen Sie doch einfach zum Theater der Nachbarschaft, das jeden Mittwoch von 18 bis 20 Uhr im EMMERS (Bürgerstraße 68) stattfindet. Oder Sie schicken Ihre Ideen und Anregungen an mail@tpz-sachsen.de. Auch per Brief an das Theaterpädagogische Zentrum Sachsen e.V., Fechnerstraße 2a, 01139 Dresden, ist dies möglich. Aus Ihren Erfahrungen soll hier ein Theaterstück wachsen – am liebsten gemeinsam mit Ihnen.

Dieser Artikel ist ein Gastbeitrag des Theaterpädagogischen Zentrums Sachsen.

Die Kommentarfunktion wird 7 Tage nach Erscheinen des Beitrages geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren …

Wochenend-Tipps: Adventsmarkt an der Markuskirche – Offenes Rathaus – Konzert in der Weinbergskirche

Ein Novum wird es zum diesjährigen Adventsmarkt an der St.-Markus-Kirche geben. Auch das gegenüberliegende Rathaus Pieschen wird geöffnet >>>

Niederschlagsmessnetz für Dresden – Initiatoren hoffen auf bürgerschaftliches Engagement bei Messstationen

In Dresden soll ein hochverdichtetes Niederschlagsmessnetz aufgebaut und langfristig betrieben werden. Das Messstellennetz soll Informationen >>>

„Versuchst du’s mal mit Malen“ – Heinz Veit

Seit seiner Kindheit liebt Heinz Veit das Malen. Jetzt hat der Pieschener seine erste Ausstellung – im Alter von 94 Jahren. Heute wurde >>>

Zusammenstoß auf Kreuzung – Polizei sucht Zeugen

Am Montagabend gegen 21.10 Uhr ist es an der Kreuzung Leipziger Straße/ Lommatzscher Straße zu einem Verkehrsunfall gekommen. Die Fahrerin >>>

Mehr Autoverkehr in den Pieschener Melodien – Anwohner und Nutzer sehen Kinder und Fußgänger gefährdet

100 Euro Bußgeld sieht der aktuelle Katalog für Autofahrer vor, die in einer Spielstraße mit einer Geschwindigkeit zwischen 26 und 30 >>>