Kita Genrebild 1004

Kita-Eigenbetrieb befürchtet deutliche Einschränkungen bei weiteren Warnstreiks

Der Kita-Eigenbetrieb stellt sich auf weitere Warnstreiks ein. Nachdem heute alle Kitas und Horte regulär öffnen konnten, erwartet das Rathaus bei einem Warnstreik der Gewerkschaften GEW und Verdi deutliche Auswirkungen. Diese hatten ein Ausweiten der Warnstreiks nach Ostern und vor der dritten Verhandlungsrunde für die Beschäftigten im öffentlichen Dienst am 15. und 16. April angekündigt.  „Wahrscheinlich werden einzelne Kitas und Horte ihren Betrieb sogar komplett einstellen müssen. Der Eigenbetrieb Kindertageseinrichtungen empfiehlt Eltern deshalb bereits heute, alternative Betreuungsmöglichkeiten zu organisieren“, heißt es heute in einer Pressemitteilung der Stadt. Die Eltern würden so früh wie möglich über die voraussichtlichen Einschränkungen in ihren Einrichtungen informiert.

Trotz des Warnstreiks, zu dem für heute der Sächsische Erzieherverband aufgerufen hatte, hätten alle städtischen Kitas und Horte regulär öffnen können. „Kein Kind musste streikbedingt abgewiesen werden“, betonte ein Rathaussprecher. Zu Anlaufschwierigkeiten sei es lediglich in fünf der 180 städtischen Einrichtungen gekommen. Hier hätten benachbarte Einrichtungen noch in den Morgenstunden ausgeholfen.
An der vom Kita-Eigenbetrieb eingerichteten Service-Hotline seien Anrufe von etwa 100 Eltern eingegangen.

Die Kommentarfunktion wird 7 Tage nach Erscheinen des Beitrages geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren …

„Versuchst du’s mal mit Malen“ – Heinz Veit

Seit seiner Kindheit liebt Heinz Veit das Malen. Jetzt hat der Pieschener seine erste Ausstellung – im Alter von 94 Jahren. Heute wurde >>>

Zusammenstoß auf Kreuzung – Polizei sucht Zeugen

Am Montagabend gegen 21.10 Uhr ist es an der Kreuzung Leipziger Straße/ Lommatzscher Straße zu einem Verkehrsunfall gekommen. Die Fahrerin >>>

Mehr Autoverkehr in den Pieschener Melodien – Anwohner und Nutzer sehen Kinder und Fußgänger gefährdet

100 Euro Bußgeld sieht der aktuelle Katalog für Autofahrer vor, die in einer Spielstraße mit einer Geschwindigkeit zwischen 26 und 30 >>>

Einbruch in Büro – Kleintransporter gestohlen

Am vergangenen Wochenende sind Unbekannte in ein Bürogebäude an der Leipziger Straße eingebrochen. Über eine Feuertreppe haben sie >>>

Brendler‘s Geschichten: Der Leisniger Platz in Pieschen

Als der stadtnahe Arbeitervorort Pieschen am 1. Juli 1897 in die Haupt- und Residenzstadt Dresden eingemeindet wurde, musste etwa die Hälfte >>>