teilauto pieschen

Carsharing-Anbieter teilAuto: 10.000 Nutzer in Dresden – weitere Stellplätze im Ortsamt Pieschen gesucht

Der Carsharing-Anbieter teilAuto hat in Dresden die 10.000er-Marke bei den Nutzern geknackt. Mit 280 Fahrzeugen vom Kleinstwagen bis zum Transporter könnten diese in Dresden derzeit fahren, erklärte teilAuto-Geschäftsführer Patrick Schöne heute. Im Durchschnitt würden sich rund 36 Kundinnen und Kunden ein Auto teilen.

Reserven sieht das Unternehmen im Ortsamtsbereich Pieschen. Für die am Rathaus Pieschen weggefallenen vier Stellplätze habe man noch keinen Ersatz gefunden, sagte teilAuto-Sprecherin Franziska Wilhelm. Neu dagegen sei seit kurzem der Standort in der Zeithainer Straße mit zwei Fahrzeugen. Die meisten Stellplätze habe das Unternehmen auf privaten Grundstücken angemietet. Sie sollten einfach und rund um die Uhr zugänglich sein. Tiefgaragen wären wegen der meist fehlenden Funkverbindung dagegen kaum geeignet. „Wer Interesse daran hat, dem Unternehmen einen Standort im Ortsamtsbereich Pieschen anzubieten, könne sich gern an uns wenden“, sagte Wilhelm.

Neben einigen größeren Stationen, beispielsweise am Bahnhof Neustadt oder in der Tharandter Straße, gebe es vor allem viele kleinere Stellplätze mit nur ein bis zwei Autos. „Wir möchten, dass die Menschen, die uns nutzen wollen, das nächste Auto möglichst um die Ecke stehen haben“, sagte Schöne. Beginnend bei den innenstadtnahen Wohngebieten habe man sich in den vergangen Jahren immer weiter nach außen vorgearbeitet. Gleichzeitig wurde das Netz in den bereits erschlossenen Stadtteilen immer weiter verdichtet, so dass jetzt stadtweit 170 teilAuto-Stationen existieren.

Neben dem Erreichen der 10.000-Nutzer-Marke in Dresden könne teilAuto übrigens noch einen weiteren Meilenstein feiern, meinte Geschäftsführer Schöne. „Die Gesamtflotte zählt seit diesem Sommer erstmals mehr als 1.000 Fahrzeuge“. Das Unternehmen teilAuto wurde 2006 in Halle/Saale gegründet und ist nach eigenen Angaben mittlerweile in 18 mitteldeutschen Städten vertreten. Dresden ist nach Leipzig zweitgrößter Standort. Knapp ein Drittel der 34.000 teilAuto-Kunden kämen aktuell aus der Elbestadt.

Die Kommentarfunktion wird 7 Tage nach Erscheinen des Beitrages geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren …

Lommatzscher Straße: Fußgänger von Auto erfasst

Am Donnerstagabend hat sich gegen 17.45 Uhr auf der Lommatzscher Straße ein Verkehrsunfall ereignet. Der Fahrer eines Pkw Toyota
Auris >>>

Sachsenbad: Statt Schwimmbad nun Coworking-Area, Sauna, Wellnes und Gastronomie

Das Sachsenbad wird saniert, soll aber nicht als Gesundheitsbad wiederbelebt werden. Die lange angekündigte Verwaltungsvorlage ist >>>

9. Trachenfest: Helfer, Flohmarktstände und Akteure auf der Bühne gesucht

Der Termin für das 9. Trachenfest ist gefunden. Wie immer an einem Sonnabend, dieses Mal am 16. Mai, lädt der Verein Hufewiesen zu dem inzwischen >>>

GEH8 Kunstraum und Ateliers: Von der Wandlung eines Hinterhofes

Das Wrack eines Opel Manta verschaffte den Künstlern des Vereins „GEH8 Kunstraum und Ateliers“ im Januar viel Aufmerksamkeit. >>>

Bibliothek Pieschen: Sachsenbad-Zeitzeugen kommen in Ausstellung zu Wort

„Therapieschwimmen im Sachsenbad, das wäre schön“. Die 71-jährige Helga Schönberg kennt das Bad schon aus Kinderzeiten, >>>