tag der nachbarn

Bewerbungen für den Deutschen Nachbarschaftspreis noch bis 1. Juli möglich

Noch bis zum 1. Juli können sich Nachbarschaftsvereine, Stadtteilzentren, gemeinnützige Organisationen, Sozialunternehmen sowie engagierte Gruppen und lose Zusammenschlüsse von engagierten Nachbarn für den Deutschen Nachbarschaftspreis bewerben. Er ist mit über 50 000 Euro dotiert. „Aktive Nachbarschaften sind der Antrieb für lebendige Stadtteile. Dafür braucht es Anlässe und Orte, wo wir uns unabhängig von Alter, Herkunft und sozialem Status begegnen können“, erklärte Sozialbürgermeisterin Kristin Kaufmann (Linke) und macht damit aufmerksam auf den „Tag der Nachbarn“ aufmerksam, der am heutigen Freitag, dem 25. Mai,  europaweit gefeiert wird. Über 24 Feste würden dazu auch in Dresden einladen, so auch bei La Familia in der Trachauer Straße.

„Nachbarn können einander Unterstützung geben, Begleitung und Hilfe vermitteln, Trost spenden: beim ehrenamtlichen Lesetreff für Kinder oder beim gemeinschaftlichen Brotbacken, als Einkaufshilfe für die behinderte Nachbarin oder beim Spazierengehen mit dem alleinstehenden Senior aus der Wohnung gegenüber“, so die Sozialbürgermeisterin. Solch vorbildliches Engagement für Nachbarn werde  ausgezeichnet. Der Preis verstehe sich als bundesweite Auszeichnung für alle, die sich als Nachbar für Nachbarn einsetzen und das „Wir“ innovativ gestalten. Die Preisverleihung finde am 5. September 2018 in Berlin statt.

Der „Tag der Nachbarn“ und der „Deutsche Nachbarschaftspreis 2018“ sind Initiativen der gemeinnützigen nebenan.de Stiftung, unterstützt durch Partner aus Wirtschaft und Verwaltung. Der „Europäische Tag der Nachbarschaft“ findet traditionell am letzten Freitag im Mai statt und bringt in 36 Ländern jährlich rund 30 Millionen Menschen zusammen. In Frankreich feiern etwa neun Millionen Menschen miteinander die „Fête des Voisins“, Großbritannien veranstaltet den „Big Lunch“ und in Holland gibt es den „Burendag“.

Die Kommentarfunktion wird 7 Tage nach Erscheinen des Beitrages geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren …

SPD lädt ein: Wie geht es weiter mit der Fähre zwischen Pieschen und dem Ostragehege

Über das Für und Wider einer neuen Elbfähre zwischen dem Pieschener Winkel und dem Ostragehege will die SPD-Stadtratsfraktion am kommenden >>>

Evakuierung wegen Fliegerbombe: 18 Hotels bieten Übernachtung zu Sonderpreisen

Am Dienstagmorgen ab 8 Uhr wird das Evakuierungsgebiet in Pieschen, Mickten, Übigau und in der Leipziger Vorstadt abgesperrt. Bis dahin >>>

Theaterhaus Rudi: Forumtheatergruppe feiert Premiere mit „Alles im Fluss“

Heute wird im Theaterhaus Rudi Premiere gefeiert. Das Forum:Merkurius bringt sein neues Stück „Alles im Fluss“ auf die Bühne. >>>

Möglicher Bombenfund im Ostra-Gehege: 15.700 Einwohner werden am Dienstag evakuiert

15.700 Einwohner, 24 Kitas und Horte, sechs Schulen und viele Händler, Dienstleister und Geschäftsinhaber sind von der Evakuierung >>>

12. Autoren-Verleger-Treffen der Edition Freiberg

Fast 50 Autorinnen und Autoren und Freunde der Literatur aus ganz Deutschland waren der Einladung zum bereits 12. Autoren-Verleger-Treffen >>>